Kann man Asuna als Namen für sein Kind wählen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

In Deutschland ist die Wahl des Vornamens verhältnismäßig eingeschränkt. Das Standesamt entscheidet bei der Anmeldung, ob der von den Eltern gewünschte Vorname das Persönlichkeitsrecht des Kindes verletzt.

Da immer mehr Eltern nach einem einzigartigen und originellen Namen für Ihr Kind suchen, endet der Vornamen-Streit zwischen Eltern und Behörde nicht selten vor einem Gericht.

Wenn du einen ausgefallenen Namen für dein Kind haben willst, dann musst du unter Umständen beim Standesamt eine Art Gutachten vorlegen, dass dieser Name zulässig ist. Eine solche Bestätigung bekommst du unter anderem von der Namensforschungsstelle an der Universität in Leipzig oder bei der Gesellschaft für Deutsche Sprache. Die Kosten betragen zwischen 15 und 40 Euro.

Bedenke aber, dass der Name von vielen Leuten (also nicht nur von z.B. den Großeltern, die erfahrungsgemäß große Schwierigkeiten mit ausländischen Namen haben), sondern auch von Freunden, Bekannten, Lehrern, Behörden, Arbeitgebern... falsch ausgesprochen und/oder geschrieben wird. Dies kann zu kuriosen Situationen führen, vor allem, wenn aus dem Vorname des Kindes das Geschlecht nicht eindeutig zu erkennen ist.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, wenn Du willst, dass Dein Kind dauerhaft mit dem Anime Sword art Online in Verbindung gebracht wird, wird es da keine Probleme geben. :)

In Deutschland kennt den Namen entweder garnicht oder nur aus dem Anime kennt. Heisst jeder, der irgendwie mal von dem Anime gehört hat, wird an diesen denken, wenn er den Namen hört. Gleiches gilt für andere Animes, wo dieser Name vorkommt.
Die Verwendung als normalen Namen, ist in Deutschland nicht wirklich verbreitet.
In asiatischen Ländern wiederum würde das wohl zu keinerlei Problemen führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn das Standesamt dem zustimmt wird dein Kind immer und überall korrigieren müssen, dass sie asna und nicht asuna gesprochen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi , Also meine Kids haben auch "schwierige" Namen , Ich muss ständig korrigieren , buchstabieren und meistens erklären....aber man gewöhnt sich dran 😄 !!! Solange es für dich in Ordnung ist , dann ist alles ok . Also ich find den Namen Asuna sehr schön , wie er ausgesprochen wird ist ja dann dir überlassen . Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe nicht so sehr den Namen an sich als Problem - den Manga kenne ich nicht, das sagt mir also nichts - als vielmehr die Tatsache, dass es anders ausgesprochen als geschrieben wird.

Es nervt auf die Dauer sehr, wenn man ständig erklären muss, wie der eigene Name ausgesprochen werden soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach beim Standesamt nachfragen - die entscheiden im Ernstfall. Kann mir aber denken, der Name wird durchgewunken. Hier ist sogar Schnuckepuppi gewährt worden... das arme Kind...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielen Dank für deine Auszeichnung VLplayer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde einen Namen wählen, bei dem man von der Schreibweise als Deutschsprachiger auf die Aussprache schließen kann UND der auch im Englischen leicht auszusprechen ist.

Ständige Fragen oder Korrektur ist Quälerei für das Kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das nachweislich irgendwo auf der Welt ein Vorname ist, muss der in Deutschland auch akzeptiert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob du dein Kind hier so nennen darfst,sagt dir der Standesbeamte wenn dein Kind angemeldet wird.Erkundige dich vielleicht schon mal im Vorfeld oder leg dir eine Alternative zurecht.

Aber um mal ganz ehrlich zu sein,such dir lieber einen anderen schönen Namen aus.Vielleicht wird deine Tochter eines Tages mal gar nicht froh sein.Wundern würde es mich nicht.

Bei solchen Namen muß man sich immer gut überlegen was man dem Kind eventuell antut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Yep, kann man. Aber stell dich drauf ein, dass alle dein Kind dann "AsUna" nennen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, klaar kannst du dein Kind so nennen. Der Name ist nicht verwerflicj und klingt auch schön. Manche Eltern nennen ihre Kinder "apple". Das ist für mich fragwürdig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BalTab
16.03.2016, 17:13

Apple? Aber nicht in Deutschland!

0

Was möchtest Du wissen?