Kann man an der Uni 2 Fächer als Hauptfach studieren?

3 Antworten

Drei Fächer sind meines Erachtens (z.B. in einer 50/25/25-Verteilung) heute nicht mehr ohne weiteres zusammen studierbar. Ich will es nicht komplett ausschließen, aber mir ist das seit Magister-Zeiten nicht mehr begegnet. Lediglich im Lehramt geht das noch an vielen Unis. Dann kann man zwei Hauptfächer und ein kleines Ergänzungsfach studieren.

Üblich ist aber in den nicht-lehramtsbezogenen Studiengängen eine Kombination aus nur zwei Fächern.

Am Ende musst du das aber immer konkret bei der einzelnen Uni checken, denn die Studienmodelle für Kombinationsstudiengänge sind doch mitunter sehr verschieden.

Beste Grüße!


asdfghz123 
Fragesteller
 22.06.2018, 18:41

Ok, vielen Dank für Ihre Antwort! Werde ich mal noch weiter schauen, wenn es nicht geht, muss ich mich halt trennen, ist im Endeffekt ja auch wahnsinnig viel Arbeit.

0
Ansegisel  22.06.2018, 18:44
@asdfghz123

Die Arbeitsbelastung ist nicht so das Problem, denn diese Studiengänge sind so angelegt, dass man die Arbeitsbelastung von 180 CP im Bachelorstudium verteilt. Die Belastung in einem Ein-Fach-Studium ist also (zumindest auf dem Papier) genauso hoch, wie in einem Zwei-Fach-Studium.

Wenn so ein Studienmodell auftaucht, poste es bitte hier als Kommentar, wenn du Lust hast. Ich bin jetzt auch neugierig geworden, ob das noch irgendwo geht.

Viel Erfolg!

1
asdfghz123 
Fragesteller
 22.06.2018, 18:55
@Ansegisel

Oh ok, das wusste ich gar nicht. Allgemein ist es ziemlich schwer irgendetwas über das Studium herauszufinden.

Werde ich machen.

Vielen Dank! :)

0
asdfghz123 
Fragesteller
 24.06.2018, 21:15
@Ansegisel

Hallo, wegen der Rückmeldung nochmal...ich hab jetzt herausgefunden, dass es möglich ist, ohne einen Grund anzugeben ein weiteres Hauptfach zu studieren, sofern beide zulassungsfrei sind. Danke nochmal für die Antwort :)

0

Es geht hier um Studiengänge. Parallel zwei Studiengänge nebeneinander zu studieren ist (abgesehen vom Lehramtsstudium und einem Haupt-, Nebenfachstudium) ist aller Regel nicht möglich. Die Universitäten sind jedoch meines Wissens bereit, beim Nachweis einer zwingenden(!) Doppelausbildung für einen bestimmten Beruf eine Ausnahmegenehmigung zu erteilen. Die Zurückhaltung aller Hochschulen bei dieser Frage ist verständlich: Ein Zweitstudium nach dem Erststudium ist (abgesehen von möglichen Zulassungsbeschränkungen für Zweitstudien) immer möglich aber ein gleichzeitig stattfindendes Doppelstudium ist faktisch nicht durchführbar. Kollision von Pflichtlehrveranstaltungen und arbeitsmäßige Überlastung sind zwei wichtige Kriterien, die dagegen sprechen. Natürlich kannst Du dich in andere Lehrveranstaltungen hineinsetzen und im Einzelfall mit Sondergenehmigung auch eine Prüfung ablegen aber voll in zwei Studiengängen zu studieren, halte ich für einen "normalen" Studierenden nicht machbar (Genies mal ausgenommen). Ich war in meinem Berufsleben mehrere Jahrzehnte im Bereich Hochschulstudienberatung tätig. Ich habe sicherlich viele tausend Studierende beraten aber keinen kennen gelernt, der solch ein Doppelstudium erfolgreich absolviert hätte. - Die ansonsten gewünschten Fächer als Nebenfächer zu studieren, hängt davon ab, ob eines davon (meist geht es nur um ein Nebenfach) lauf Prüfungsordnung für den gewählten Studiengang als Nebenfach zugelassen ist.


asdfghz123 
Fragesteller
 22.06.2018, 18:48

Ok vielen Dank für die Antwort! (ich habe übrigens erst gerade eben diesen Account erstellt und hab jetzt aus Versehen auf nicht hilfreich bei der Antwort geklickt..ich weiß nicht, ob Ihnen das angezeigt wird, wenn ja, ich meinte hilfreich..)

0
asdfghz123 
Fragesteller
 24.06.2018, 21:13
@Piinguin123

Allgemeine Sprachwissenschaft, Angligistik und Japanologie...hab jetzt herausgefunden, dass es möglich ist. Danke nochmal für die Antwort :)

0
Piinguin123  22.06.2018, 20:42

Unsere Universität lässt Doppelstudien zu, sofern diese nicht zulassungsbeschränkt sind.

1

In den Geisteswissenschaften ist das noch eher möglich, bei Naturwissenschaften wirst du es da schwer haben. Mir würde jetzt spontan aber auch nur die FU Berlin einfallen, wo man ein Hauptfach (90CP) und zwei Nebenfächer (beide 30 CP) gleichzeitig studieren kann.

Bei vielen Unis hat man an den Philosophischen Fakultäten auch die Möglichkeit zwei Fächer zu kombinieren und zusätzlich Module im Studium Generale zu belegen. Das ist eine Art Wahlpflichtbereich, wo du Veranstaltungen aus anderen Studiengängen absolvierst und darin auch Punkte für den Bachelor erwirbst.

Zusätzlich konnte man sich an meiner Uni auch Veranstaltungen als freiwillige Leistungen anerkennen lassen. Da hast du dann halt einen Nachweis, dass du sie belegt hast, aber bekommst keine Punkte dafür.