Kann jemand mir kurz erklären, was ein Nomade ist?

7 Antworten

Völkerkundlich.geographisch: Ein Wanderhirte (jemand, der mit seinen Viehherden von Ort zu Ort zieht und nicht an einem festen Ort lebt).

In weiterem Sinne: Nicht-Sesshafter, Landstreicher.

Umherziehende Völker und Menschen eben. Leute die keinen dauerhaften Wohnsitz haben und von Ort zu Ort ziehen. Im heißem Sommer an Stellen die kühler sind und genug Nahrung für die Tiere bieten und im Winter an wärmere Orte. Gibt viele Völker die so leben. http://de.wikipedia.org/wiki/Nomade

Als Nomaden werden Menschen und Gesellschaften bezeichnet, die aus kulturellen, ökonomischen oder weltanschaulichen Gründen eine nicht sesshafte Lebensweise führen. In übertragener Bedeutung, unter Abhebung auf das Umherziehen von Ort zu Ort, wird das Wort in jüngerer Zeit auch für sogenannte „Mietnomaden“ oder „Jobnomaden“ verwendet, letztere verstanden als Personen, die aus eigener Entscheidung keine dauerhafte berufliche Anstellung anstreben, sondern die Stellung und in Verbindung damit auch den Wohnort häufig wechseln

http://de.wikipedia.org/wiki/Nomade

LG

So nennt man eine Gruppe von Menschen, die ihren Wohnort innerhalb eines größeren Gebiets jahrzeitl. bedingt ändern. Oft hängt deren Lebensunterhalt (je nach Gebiet) von Viehherden ab oder Tourismus.

Leute ohne festen Wohnsitz. Sie ziehen mit ihrem gesamten Hab und Gut durch die Lande und lassen sich nur temporär irgendwo nieder, wo sie gerade gute Bedingungen vorfinden.

Was möchtest Du wissen?