Kann ich unter meinen Umständen einen Husky/Labrador halten?

7 Antworten

Also erstmal sollte deine Mama damit einverstand sein.

Wie stellt ihr euch das vor einen Welpen zu halten? Dieser darf die ersten 6 Monate garnicht alleine sein und dann muss man das allein sein langsam aufbauen. Wenn deine Oma nur 3 Monate immer da ist geht sich das nicht aus. Und selbst wenn es so ist dann wird deine Oma ziehmlich sicher die Bezugsperson sein.

Von einem Husky würde ich euch aufjedenfall abraten nicht nur weil der sehr sehr viel Auslauf braucht und nicht nur spazieren gehen sondern der will viele Kilometer am Tag rennen, sondern weil das eine Rasse ist die nicht für Anfänger geeignet ist, diese Hunde sind sturr, eigenständig, haben meisten großen Jagdtrieb was bei einer Katze schnell zu Problem führen kann und einen Husky sollte man nicht alleine halten, aber zwei Hunde die gleich alt sind großziehen ist nochmal viel schwerer als einen. Und zwei Huskys vom Züchter sind natürlich auch sehr teuer.

Also wenn du es schaffst deine Mama zu überzeugen und ihre eine Lösung findet das der Hund die ersten 6 Monate garnicht alleine ist und ihr es danach langsam aufbauen könnt dann nehmt euch lieber einen Labrador aber auch der muss erzogen werden. Oder ihr nehmt euch einen Hund aus dem Tierheim.

Bevor ihr euch allerdings einen Hund zulegt solltet ihr euch gut informieren und wenn es ein Rassehund sein soll dann aufjedenfall auf die besonderheiten dieser Rasse.

Kannst du mir bitte erklären WIE EIN BERUFSTÄTIGER 6 Monate zuhause bleiben soll

0

ok das kam hier komisch rüber meinte bis er 6 Monate alt ist, und wenn du einen Hund mit 8-12 Wochen bekommst musst dir eben die zeit nehmen oder du hast jemanden der da ist wenn du nicht da bist

0

ich habs auch geschafft, wenn ich auf der uni war/bin dann passt einer meiner brpder drauf auf wie stellst du es dir vor? du nimnst einen 8 wochen alten hund nimnst 4 wocheb oder weniger ulaub und danach muss er 8 stunden am tag alleien sein?

0

Das der Husky nur glücklich ist, wenn es kalt ist und er mal eben 50 km laufen kann, solltest du einen Labrador nehmen.

Während der Welpenzeit sollte immer jemand zur Betreuung im Haus sein. Das ist anstrengend und bedarf einer sehr sorgfältigen Organisation.

Ein Husky ist nur glücklich wenn er mehrere Stunden ausgelastet wird und man mit ihm am Tag mehrere Kilometer (und wir reden nicht nur von 20 Kilometern) läuft und rennt.Labradore brauchen zwar nicht so viel Auslauf,allerdings brauchen sie immer noch viel Auslauf.Suche dir vielleicht eine einfachere Rasse aus.

Ich möchte noch kurz erwähnen,dass man mit einem Welpen auch alle 2 Stunden raus muss (auch nachts),denn sie müssen die Stubenreinheit lernen,das heißt also,dass ihr euch auch einigen müsst wer wann rausgeht,denn du kannst nicht die volle Verantwortung übernehmen.

Und deine Mutter sollte man nicht überreden,sondern überzeugen.Jeder in der Familie sollte mit einem Hund einverstanden sein.Du musst deine Mutter von einem Hund begeistern und nicht immer betteln und betteln,bis sie letztendlich aufgibt und "ja" sagt...

Wir haben unsere Mutter auch mit betteln überredet, und jetzt würde sie den Hund nicht mehr weg geben

0

Ich hätte gerne fragen zum Husky.

1.Wie teuer ist ein Husky denn????? 2.Wo kann ich ein husky kaufen????? 3.Welche feine haben Huskys????? 4.Ist ein Husky ein gutes Haustier????? 5.Sind Huskys gäferlich????? 6.Im welchen Alter Sterben Huskys????? 7.Was ist besser Baby Husky oder Erwachsener Husky????? 8.Welche Husky Arten gibt es?????

Die gantzen fragen weil ich mir bald ein Hund kaufe und das wegen die Fragen.

...zur Frage

Welches ist das beste Futter und Geschirr für Huskys?

Guten Morgen. Ich bin auf der Suche nach dem besten Hundefutter für Sib. Huskys vom welpen Alter bis hin in die grauen Zeiten. Ich habe meine Welpen bisher immer mit Belcando Puppy gefüttert und auch gute Erfahrungen damit gemacht. Nun kommt jetzt in ein paar Wochen ein kleiner Husky Welpe hinzu. Da ich nicht sehr erfahren mit Husky-Nahrung bin, wollte ich euch nach euren Erfahrungen fragen. Welches Futter habt ihr denn für eure Welpen benutzt und welches danach? Was haltet ihr außerdem von Cani-Gel als Zugabe? Und was benutzt ihr als Leckerlies?

Außerdem bin ich ein Freund von Hundegeschirren. Mit K9 habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht. Ist das für ein Husky denn auch das Richtige, oder sollte ich lieber nach einem anderen Geschirr Ausschau halten? Was sagen eure Erfahrungen?

Ich bedanke mich für jede freundliche und hilfreiche Antwort!

LG Cheryne

...zur Frage

Hund gesucht. Husky Labrador mischling?

Hallo,

Ich will mir demnächst einen mischlings Hund anschaffen.

Leider bin ich noch relativ neu auf dem Gebiet, und möchte euch um Rat fragen.

Ich suche eine kleine Hunderasse(so Beagle, Jack russel größe)

Meine reinrassigen Favoriten, die leider etwas zu groß sind, sind: Schäferhund, Husky, Labrador. sind?

gibt es nicht eine Kreuzung mit einier dieser Hunde, die "klein" sind.

oder andere Hunde, die klein sind und "schön" sind.

...zur Frage

Warum Zweier-Haltung bei Huskys?

Vorab: Ich werde mir nie im Leben einen Husky holen, da ich diesen Aufwand nicht aufbringen kann, die Frage ist nur aus Interesse an der Hundehaltung generell. Ich widerspreche dem auch nicht, dass Huskys zu zweit gehalten werden sollten, ich will nur wissen aus welchem Grund.

Was ist an den Huskys so besonders, dass sie nur zu zweit gehalten werden sollen? Ein "normaler" Hund begnügt sich doch auch mit seinem "Menschenrudel" und bekommt ausserhalb des Haushalts Hundekontakt.

Wenn ich daran denke denke ich immer gleich an Katzen. Werden diese als Wohnungskatzen gehalten sollten sie ja auch immer zu zweit sein, Freigänger kann man auch einzeln halten.

Könnte man dann einen Husky nicht auch einzeln halten und einfach mehrmals täglich für Hundekontakt sorgen?

Und reicht es einem Husky auch wenn ein anderer Hund mit ihm lebt? Oder müssen beide Huskys sein?

Ich bin jeder Theorie, jedem Wissen, jedem Gedanken dankbar.

...zur Frage

Was für einen Charakter hat der Husky?

hi,ich wollte mich über Huskys informieren,aber auf einer seite stand geschrieben,dass ein husky meist kinderfreundlich ist,auf der anderen stand das huskys ein bisschen gefährlich für kinder sind usw. Kann mir jemand,der einen husky hat oder sich mit ihnen auskennt,erzählen wie der husky so ist? ist er einem labrador ähnlich? (charaktereigenschaften) Ich würde mich über antworten freuen! (Die frage mit den kindern ist mir nicht so wichtig,es war nur ein beispiel)

...zur Frage

husky-schäfer-collie mix!

Hallo!

Ich habe einen noch recht jungen Rüden. Sein Papa war ein reinrassiger schweizer weißer Schäferhund, die mama ein collie/schäferhund mix. Vielleicht noch bisschen was von einer anderen Rasse die kommen aber am bestem raus. Er ist ziemlich groß, treu, gesund, liebes und kuschelbedürftig, einfach ein toller Hund der viel Auslauf braucht loice ist aber papa geworden! Die mama ist Collie/husky mischling. Sie ist eher klein und dürr hat nichts von einem husky war aber in ihrem wurf einer der wenigen die kein husky war. Unter den welpen ist jetzt ein husky dabei. Kann jemand was von dem Charakter berichten oder hat Erfahrungen mit ähnlichen Mischlingen? (Im Wurf sind noch 2 schware die aussehen wie der papa 1 schwarzer wie die mama, und 3 schwarz weiße die nach border collie aussehen)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?