Kann ich mit meinen Spanischen Führerschein in Deutschland fahren?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich hatte vor einigen Jahren einen ähnlichen Vorfall in meiner Firma. Wir hatten Jemanden beschäftigt der aus einem anderen EU-Staat lebte, dort seine Fahrerlaubnis erwarb und dann nach Deutschland gezogen ist. Er war im Besitz eines EU-Führerscheins und Keiner hätte gedacht dass es da ein Problem geben könnte.

Bei einer Polizei-Routinekontrolle kam es dann heraus. Der hätte mit Wohnsitz in Deutschland innerhalb der ersten 3 Monate zur Führerscheinstelle seines Landkreises müssen und sich diesen Führerschein von dieser Führerscheinstelle ausstellen lassen müssen. Der ist also ohne gültige Fahrerlaubnis gefahren, obwohl er einen EU-Führerschein hatte und den sogar als Bürger eines EU-Staates rechtmässig erworben hat. Soweit mir bekannt war er auch nicht nur ein "Scheinbürger" dieses EU-Staates, das hätte den lediglich die Gebühren für die Neuausstellung gekostet und der hätte seine Fahrerlaubnis gehabt.

Daher würde ich sagen dass Du mit diesem Führerschein schon fahren darfst, aber Du solltest dringend bei der Führerscheinstelle Deines Zulassungsbezirks anfragen ob Du den von denen Neuerstellen lassen musst.

Wenn Du dort ordentlich gemeldet gewesen bist , mind. 185 Tage mit Hauptwohnsitz , sowie während der Zeit nicht in D und in D keine Sperrzeit hast, ist er auch in D gültig. 

Es gilt in der EU bei Erwerb ,das Wohnsitzprinzip ,man muss den Führerschein dort machen wo der Wohnsitz ist,dann gilt er auch in einem anderen EU Land bei Umzug ,ansonsten nicht.

Die EU hat für solche Fragen eine kostenlos Hotline .

00800 67891011

Da ich mal davon ausgehe, dass du in dem Jahr dort auch gemeldet warst, ist das kein Problem. Die Selbstständigkeit sollte leicht nachzuprüfen sein, somit dürfte es auch kein Problem sein, nachzuweisen, dass du dort auch für min 185 Tage deinen Lebensmittelpunkt hattest.

Sofern es sich also um einen richtigen Führerschein handelt, wovon ich jetzt ausgehe (und kein Lernführerschein o.ä. ...ich kenne jetzt dich spanischen "Regeln" nicht), dann ist es kein Problem.

Ich gehe außerdem davon aus, dass hier in Deutschland keine MPU Auflage oder Sperrfrist bestand. Dann würde es natürlich auch nicht gehen.

Der spanische Führerschein ist auch in Deutschland gültig, sofern er legal erworben wurde. Legal bedeutet, man muss, wenn man ihn dort erworben hat, auch mindestens 185 Tage dort gelebt haben (nicht nur Wohnsitz auf dem Papier). Weiterhin darf man in dieser Zeit keine Sperre und keine MPU-Auflage in Deutschland gehabt haben.

Dein Führerschein ist in der kompletten EU gültig, also ja darfst du.

Also irgendwie klänge das für mich reichlich Spanisch, wäre ich ein
Polizist, und würde mir jemand sagen, er habe seinen Führerschein in
Mallorca gemacht. Sapperlot. Ansonsten kann ich dir leider nicht
weiterhelfen.

DerWirtschafter 22.01.2016, 00:11

Mein Prüfer meinte Damit darf ich alle EU Länder anfahren bin mir nur nicht sicher 

0

Was möchtest Du wissen?