kann ich mir bedenkenlos die Haare färben und einige Stunden später mit Läuse mittel behandeln,oder besteht die Gefahr,daß sie abbrechen bzw das Mittel nicht w?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zuerst solltest du die Läuse entfernen. Wenn diese dann weg sind dann kannst du die Haare färben. Alles andere macht keinen Sinn. Du weißt ja nicht, welche chemische Reaktion diese beiden Mittel miteinander eingehen. Wenn die Haare "sauber" sind, also frei von Läusen, dann ist es unbedenklich, die Haare zu färben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Farinurlaub,

ehrlich gesagt kann ich mich nur an andere Antworten hier anschließen. Wenn du Läuse hast, gibt es nichts wichtigeres, als die zu bekämpfen, und zwar konsequent. Das bedeutet, dass du die Behandlung nach etwa 10 Tagen wiederholen musst. Erst wenn sich deine Haare von der Behandlung erholt haben, wäre Färben ratsam. Die Haarfarbe beeinträchtigt die Läuse meist nicht und die Nissen überhaupt nicht. Wenn du aber unbedingt beides schnell erledigen willst, empfehle ich dir die chemiefreie Methode, die der Heilpraktiker Ole Schwarten entwickelt hat. Sie ist schonend und hilft vor allem auch gegen Nissen, die gegen die meisten chemischen Läusemittel resistent sind. Herr Schwarten hat seine Methode in dem E-Book "Kopflaus Raus" beschrieben. Wenn du mal googelst, wirst du es bestimmt finden.

Viel Erfolg dabei.

Gruß

Greenstar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Umgekehrt: zuerst entlausen, dann färben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würd ja erst mal die Läuse bekämpfen, statt die mitzufärbern....

Manche Leute haben Sorgen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FarinUrlaub1
25.08.2015, 13:39

das beantwortet meine frage nicht ;)

0

Was möchtest Du wissen?