Kann ich mienen hund währed ich sieben stunden in der schule bin alleine lassen?

7 Antworten

Ich würde Dir von einem Hund abraten, man kann Hunde für kurze Zeit oder auch mal für 3-4 Std. alleine lassen, aber 7 Std. ist echt zu viel... Wie wär's mit ner Katze, die Freigang gewöhnt ist, oder einen Hamster/Meerschweinchen?

LG :-)

Ihn so lange allein zu lassen, ist keine so gute Idee. Ein Hund lebt in der Regel ca.10 bis 15 Jahre. Da bist Du längst aus der Schule raus, beginnst eine Ausbildung oder hast sie vielleicht schon beendet, ( weiß ja nicht, wie alt oder jung Du gerade bist). Dazu kostet er Geld. Futter, Tierarzt, Steuern usw.usw. Einen jungen Hund an das lange Alleinsein gewöhnen ist ein sehr langwieriger Prozess, der viel Erfahrung, Zeit und Geduld erfordert. Da käme dann eher ein Hund aus dem Tierheim in Frage, der diese Prozedur schon kennt und auch keine Probleme mit dem Alleinsein hat. Wäre nur schade, wenn er dann, aus welchen Gründen auch immer, wieder im Tierheim landen müßte. Da würde ich es eher lassen und mich um einen Hundesitterjob bemühen., so der Wunsch nach einem Umgang mit einem Hund doch unbändig sein sollte.

Hallo, ich vermute das sind zu viele stunden,mein kleiner welpe bleibt höchstens 4-5 stunden alleine,aber du kannst es ihm so angewöhnen das er so lang alleine bleiben kann :D Er braucht dann natürlich viel beschäftigung , du musst eben gucken was dein hund mögen wird aber ein welpe wird wahrscheinlich noch am anfang jaulen aber das geht weg.

Du lässt einen Welpen vier bis fünf Stunden alleine? Bist Du denn von allen guten Geistern verlassen?!?

1
@Urbanessa

Ein Welpe darf GAR NICHT allein sein. Erst später kann man es im schrittweise angewöhnen. Um auf 4-5 Stunden zu kommen, sollte es schon Monate dauern!

0
@Monasophie17

ja was soll ich denn mit dem macgen ?! ich bin eben in der schule

0
@d3n1z98

ab wie vielen monaten darf ich ihn alleine lassen ? der ist jetzt fast 3 monate alt

0

naja, das ist halt immer so- du musst zuerst darüber nachdenken, was es heißt, einen hund zu haben, und sich alleine um ihn kümmern.

  1. du wirst jeden morgen bei jedem wetter sehr früh aufstehen müssen und mit ihm gassi gehen

  2. du kannst am nachmittag nicht sofort mit deinen freundinnen um die häuser ziehen, sondern zuerst nach hause und einen langen spaziergang mit wuffi machen

  3. hundepflege kann teuer werden

  4. der hund ist eine verpflichtung für die nächsten 10-18 jahre

damit will ich es dir nicht ausreden, aber das sollte jeder wissen ;)

7 stunden würde eigentlich gehen, wenn du dann nach der schule viel zeit mit dem hund verbringst. allerdings sollte es kein welpe sein, die können noch nicht so lange alleine bleiben, und die erziehung ist sehr zeitaufwendig.

wenn du z.b. deine sommerferien dafür nutzen würdest, dich mit einem jungen tierheimhund anzufreunden, würde es gehen- es wäre aber wichtig, dass du die ersten paar wochen mit ihm zuhause bist, und ihn für ne halbe stunde, dann für eine stunde usw alleine lässt. und es kommt natürlich auch auf dein alter an... du solltest zuerst was über hunde gelesen haben.

was ich dir empfehlen kann, ist, dass du dich z.b. zuerst für ein jahr oder so in einem tierheim engagierst, um erfahrungen zu sammeln, und vllt freundest du dich in der zeit mit einer fellnase so gut an, dass du ihn vor den nächsten sommerferien mit nach hause nimmst ;)

viel glück und liebe grüße, olivia

Das wäre wirklich viel zu lange. Nicht nur, dass der Hund zu lange nicht Raus kommt, sondern auch die Zeit in der er sich selbst überlassen ist. Sprich er hat niemanden der sich mit ihm beschäftigt. Hund sind ja immernoch Rudeltiere. Gerade bei einem Welpen wäre es einfach unmöglich. Denn diese sollen in de ersten Monaten nicht alleine gelassen werden und auch die Erziehung ( Stubenreinheit etc) würde viel zu kurz kommen. Vorallem musst du noch ein paar Jahre weiter denken. Irgendwann machst du dein Studium oder deine Ausbildung. Dann bist du nicht "nur" 7 Stunden ausser Haus, sondern auch mal 9-10 Stunden. Dann ist es nicht nur die mangelnde Zeit, sondern wahrscheinlich auch die kaum vorhandene Lust, nach einem stressigen Tag noch mit dem Hund zu gehen usw. Ein Hund bedeutet einfach wirklich viel Zeit. Warte lieber noch ein paar Jahre bis die bedingungen stimmen, dann werden beiden glücklich - du und der Hund.

Was möchtest Du wissen?