Kann ich mein Kopfkissen in der Waschmaschine waschen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du kannst es im "Feinwaschgang" mit einem milden Waschmittel für "Feines" waschen. Aber sicherer wäre es, das Kissen in eine Reinigung zu geben. Flaumfedern, also "Daunen" sind empfindlich. Soll dein Kissen so flauschig, weich und kuschelig bleiben, wird dir also nichts anderes übrigbleiben, als es z.B. in einem Fachgeschäft für "Bettenzubehör" oder einer Reinigung reinigen zu lassen. War das Kissen nicht ganz so wertvoll, versuche es mit der "Haushaltsmethode". Viel Glück, Chiliheadz.

Hallo,

steht keine Etiquette, wo die Waschanleitung erklärt wird?

Im Zweifel, würde ich den Kissen in die Reinigung geben (sagen, daß es Federn sind).

Gruß, Emmy

Kommentar von HektorPedo
23.08.2011, 15:37

A, un étiquette, bonjour mon ami!

0

Bei den meisten geht es. Ich mache das immer mit meinen Kopfkissen, habe auch so federkissen. Aber hat das Kissen keinen Waschzettel dabei? Ansonsten müsste man es professionell reinigen lassen, das geht auch, kostet aber natürlich und dauert auch sicher ein paar Tage!

ist denn kein Waschetikett dran?

ich denke Daunen kann man waschen, andererseits hatte ich mal ein Federkissen, das hat danach elend gestunken. Aber Daunenjacken kann man im allgemeinen ja auch waschen - danach würde ich das kissen aber in den Wäschetrockner stecken, denn sonst werden die federn ja nicht mehr "fluffig" ;-)

LG Diane

Kommentar von emily2001
23.08.2011, 15:12

Aber nich "heiß" trocknen, sonst gehen die Federn kaputt!

Emmy

0

du kannst es in der maschine waschen,aber danach sollte es mit nem Tennisball in den Trockner...der Ball sorgt dafür dass die Federn wieder locker werden,ich weiß nicht wie es ohne Trockner geht,denn ich werfe das Kissen in den Trockner

Ich wasche meine Kopfkissen im 60 Grad Schonwaschgang (wie im Waschzettel angegeben, gilt nicht immer!) mit dem Frosch-Feinwaschmittel. Danach trockne ich sie im Trockner, ebenfalls im Schongang. Ich habe zwei solche extra Trockner-Bälle, die gab es mal in der Drogerie, kann man aber mit Sicherheit auch im Internet irgendwo bestellen. Immerhin hat ja nicht jeder Tennisbälle zuhause. Durch die schonende Trocknung dauert es in der Regel mehrere Stunden, im Sommer nehme ich das Kissen auch tagsüber raus und lege es in die Sonne oder an die frische Luft, um es dann immer wieder im Trockner aufzulockern. Das gibt den besten Geruch und am meisten Volumen. Irgendwo im Internet habe ich auch gelesen, dass sich die Federn relativ stark mit dem Waschmittel vollsaugen und der Spülgang der Waschmaschine oft nicht ausreicht, um die Rückstände aus den Federn gut genug rauszuspülen. Für Allergiker empfiehlt es sich deshalb wohl, das Kissen nochmal extra zu spülen und ein ganz mildes Waschmittel zu benutzen.

Wenn man keinen Trockner hat und ggf. Geld sparen möchte, lohnt sich auch der Gang in einen Waschsalon.

am kopfkissen ist normalerweise ein etikett, auf dem steht, ob es waschmaschinengeeignet und evtl. sogar trocknergeeignet ist, außerdem ist die temp. angegeben!

Ja, aber nimm Kernseife statt Waschmittel, sonst verkleben die Federn.

An meinem Federkissen ist ein Schild, dass man es waschen könne, danach aber zwingend im Wäschetrockner durchtrocknen müsse.

ja das geht. tu aber am besten noch nen tennisball mit in die waschmaschine. dadurch verkleben die federn nicht so stark und das kissen wird so wie vorher.

Was möchtest Du wissen?