kann ich es schaffen, heute und morgen 5 seiten text auswendig zu lernen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

auswendig lernen ist quatsch - und du wirst den inhalt des zu lernenden doch nicht erst gestern erfahren sondern vorher schon im unterricht durchgenommen haben.

stze dich hin, lies dir alles in ruhe durch, filtere raus, was du schon weisst / im kopf hast und die andern sachen schreibst du auf gesonderte blätter.

dann suchst du dir stichpunkte davon raus, guckst mal in deine buücher nach erklärungen oder bei wiki - oft behält man inhalte besser, wenn man andere erklärungen oder andere schreibweisen zum lesen hat.

damit gehst du dann nach einiger zeit wieder hin und filterst, was du neu begriffen hast und was nicht usw. irgendwann werden die fünf seiten sich auf eine reduziert haben. wahrscheinlich morgen nachmittag, wenn du etappenweise und mit belohnungen für deinen fleiß vorgehst.

dann überlge dir, ob du eine 1 willst oder dir eine 3 - 4 reicht... konzentriere dich dann auf die dinge, die du schon einigermaßen im kopf hast und kalkuliere halt, dass es für eine 4 schon reichen wird... lg

ich will ne 1. ;D

0
@powergirl2010

gut, dann hast du dir ein hohes ziel gesetzt, was erreichbar ist, wenn der grundstock des inhaltes schon in deinem kopf ist.

der witz bei der lernmethode mit dem ausfiltern ist bei mir immer, dass ich dadurch bei teilen, die mir noch nicht ganz so klar waren, in meinem kopf sich querverbindungen geschaffen ahben, dass ich stunden später aufeinmal kapiert habe, was "die" von mir wollten.

unser gehirn ist eine putzige sache: es speichert so nebenbei inhalte, die wir erst mal gar nicht mitbekommen und irgendwann macht es aufeinmal "klick". wichtig ist immer das "verstehen" der Inhalte, dann ist es bei einer prüfung nur noch wichtig, dass du dein wissen übermitteln kannst und niemand will, dass du satz für satz widergibst, sondern sie bewerten viel höher, wenn du mit eigenen worten mitteilen kannst, dass du verstanden hast, was beantwortet werden soll.

ich bin mir sicher, dass du es packst und jetzt schwing dich in die hufe - und an deine 5 seiten - und kannst ja mal bei deinen belohnungspausen melden, wie es vorangeht. lg

0

Also da gibt es ne leichte lösung dauert aba lange du lieste immer einen satz merkst ihn dir sagst in dier vor dann liest die wider vonvorne denn ersten und dann denn zweiten satz dann machste wider das mit dem merken dann wieder von vornde bis der text durch es es dauer zwar lange aba es hilft

Also auswendiglernen macht wirklich keinen Sinn. Man kann nur etwas wirklich richtig und gut wiedergeben, wenn man es begriffen hat. Und das hat man durch einfaches auswendiglernen nicht. Bei einem Gedicht ist es was anderes. Aber wenn es wirklich um die Aneignung von Wissen geht, Abstand vom Auswendiglernen nehmen.

Mir hat es immer geholfen, vor allem, wenn es um kurzfristige Dinge geht, den Lernstoff kurz in einer Mind Map aufzubereiten.

Dass man sich das zu Lernende selbst nochmals zusammen schreibt ist ja eine gänge Art zu Lernen. Aber auch das setzt nicht voraus, dass man den Stoff verstanden hat. Anders ist es beim Mind Mapping. Eine Mind Map bringt Struktur in den Lernstoff - um eine Struktur erkennen und aufzuschreiben, muss ich es verstanden haben. Außerdem lernt man so in der Sprache des Gehirns: In Bildern. Denn eine Mind Map stellt die Sprache des Gehirns da. Und wenn man zusätzlich noch mit Bildern arbeitet, ist der Stoff ganz schnell eingeprägt. Und: es macht Spaß!

Aber natürlich hängt es auch vom Lerntyp ab. vielleicht solltest du dich damit grundsätzlich beschäftigen. Wenn du ein visueller Lerntyp bist, ist das Mind Mapping super für dich. Wenn du ein auditiver Lerntyp bist, solltest du dir das zu lernende vorsagen / vorlesen oder auf eine Kassette sprechen. Das Mind Mapping unterstützt aber trotzdem.

Hier ist ein Link zu einer Seite mit kostenlosen Tipps zum Thema Mind Mapping (z.B. die Regeln, also wie man vorgeht) und auch zum Lerntyp etc. http://www.akademie-gruening.de/lernen/

Hoffe, es hilft.

Viel Erfolg!

PS.: Noch ein kleiner Tipp: du hat etwas nur dann wirklich richtig verstanden, wenn du es in deinen eigenen Worten wiedergeben kannst. Dann wirst du es auch in der Prüfung richtig repruduzieren.

setze Dir ein Ziel, beispielsweise eine Seite fünfmal lesen und belohne Dich dann dafür, zB 15 Minuten spielen oder hier herumdröhnen oder ähnlich. ABer mit fester Zeit und die dann einhalten. Dann die nächste Seite, wenn Du die hast, belohnst Du Dich wieder. Setze Dir das Ziel, alle Seiten heute einmal komplett durchzuackern und wiederhole das morgen. Viel Glück!

Das wird schwierig. Rechne lieber mal mit mehr Zeit. Pro Seite etwa 1 Stunde. Viel Spaß dabei.

den werd ich haben. :(

0

Was möchtest Du wissen?