Kann ich einen Bleiakku durch ein Ionen akku tauschen ohne Probleme bei einem E-Scooter (30-40 km/h?

3 Antworten

da LiIon Akkus eine Spannung von vollgeladen 4,2 Volt haben kommst du bei 3 seriell auf 12,6 Volt. Ein voller Bleiakku hat 13,8 Volt. eventuell merkst du dadurch ein paar km, die der Roller langsamer fährt. Wo du allerdings aufpassen musst, ist bei der Ladung. Mit dem Standard Bleiakku Ladegerät zerstörst du den LiIon Akku bei der ersten Ladung und löst womöglich ein Feuer aus... du musst daher ein spezielles LiIon Ladegerät verwenden... du darfst den LiIon Akku auch niemals ganz leer fahren, lieber öfter laden...

Geht , wichtig 12 Volt ; die 17 Ah ist auch gut. Bei der Stromstärke geht es , wenn nicht horrende Unterschiede sind , ja nur um die  "Ausdauer" des jeweiligen Verbrauchers.

Hallo MotocrossLG,

Bei LiFePo4-Akkus wird das angeboten, was du suchst. Es gibt Akkus mit verbauter Schutzelektronik mit der Angabe 12V/17Ah, die du sogar mit dem Ladegerät für Blei-Akkus laden darfst.

Allerdings ist der Spaß nicht billig, hier ein Angebot von Pollin:

http://www.pollin.de/shop/dt/MzI5ODI3OTk-/Stromversorgung/Akkus/Blei_Akkus/LiFePO4_Akku_VISION_LFP1217_12_V_17_Ah.html?utm_source=google&utm_medium=pvgl&utm_content=271076&gclid=CPnvoN3Gr8cCFSvItAodAeQJJw

Da Pollin kein Spezialist für Akkutechnik ist, habe ich noch weiter gesucht.

Alle folgenden Links sind von mir verändert worden, da man bei GF nur einen Link posten darf. Ersetze das von mir vorangestellte x durch www oder das y durch http, kopiere den Link in die Adresszeile deines Browsers und alles funktioniert wieder.

Hier ein Spezialist mit sehr guter Information zur Ladetechnik. Es wird auch auf eine telefonische Beratung hingewiesen, die ich bei einem so teuren Produkt immer in Anspruch nehmen würde.

Wichtig ist die sogenannte Balancer- oder BMS-Technik, die bei LiFePo4 eingesetzt werden muss und in einigen Akkus bereits verbaut ist. Bei dem Angebot von Pollin muss dass so sein, sonst kann die Aussage, dass ein Ladegerät für Blei-Akkus verwendet werden kann, mit äußerster Vorsicht zu genießen!!

y://lifeenergy.i-tecc.de/support/lifepo4-akkus-richtig-laden/

x.ebay.de/itm/LiFeEnergy-LiFePO4-Akku-12V-19Ah-inkl-BMS-/161785985822

x.accu-24.de/AIRBATT-LiFePO4-Energiepower-12-V-20-Ah

Es werden auch LiFePo4-Akkus mit ähnlicher Kapazität zu deutlich günstigerem Preis angeboten....Vorsicht, immer überprüfen, ob BSM-Technik verbaut ist, es könnten auch Akkus sein, die auf externe BSM-/Balancer-Ladegeräte angewiesen sind, dann ist dein altes Blei-Akku-Ladegerät unbrauchbar.

Der neue Akku darf natürlich auch einen größeren Ah-Wert als 17 haben, dadurch erhöht sich die Reichweite deines E.Scooters. Schau genau auf die Akkuhalterung deines E-Scooters, der neue Akku muss da hineinpassen, was aber kein Problem sein dürfte.

Grüße, Dalko

Was möchtest Du wissen?