Kann ich das Gymnasium schaffen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo

Ich war auch auf einer Realschule und bin danach auf ein Gymnasium gewechselt. Der Unterrichtsstoff wird auf dem Gymnasium schneller durchgenommen und es wird mehr selbständiges Arbeiten von dir erwartet. Nur auswendig lernen reicht nicht. auf der Realschule kann man ja meistens schon ne 2 schreiben, wenn man den Unterrichtsstoff nur auswendig gelernt hat.

In Englisch solltest du dich etwas verbessern - wenigstens auf eine gute 4. Tipps zum Englsich lernen:

http://www.gutefrage.net/tipp/lerntipps---englisch

Einige verschlechtern sich um eine Note, wenn sie aufs Gymnasium wechseln. Das muss aber nicht, wenn du immer lernst. Ich persönlich habe mich auf dem Gym. nicht verschlechtert. Eine gute mündliche Mitarbeit ist auch wichtig. Hier noch ein Tipp dazu:

gutefrage.net/tipp/tipps---muendliche-note-verbessern

LG Micky

Zu schaffen ist es, aber es wird sehr, sehr schwer und bedeutet viel Arbeit und viel Lernen.
Oft verschlechtern sich Schüler nach dem Wechsel von der Realschule aufs Gymnasium um 1 Note.

Meine Tipps zur Verbesserung in Englisch:

Am besten wäre ein Aufenthalt im englischsprachigen Ausland (Ferienfreizeit, Gastfamilie, Schüleraustausch usw.), möglichst allein, sonst schickt man gerne seine Begleitung vor. Aber stellen Auslandsreisen stellen meist ein zeitl + finanz Problem dar.

Tipps f daheim:

Um Vokabeln effizient zu lernen, d. h. so, dass man sie auch abrufen + anwenden kann, sollte man sie nicht nur stur auswendig lernen, sondern

Wortfamilien damit bilden: (Themen; Gegenteil; Nomen m. passendem Verb + Adj; etc.),

Beispielsätze bilden

Redewendg aufschreiben

Phrasal Verbs lernen: (ein Verb hat unterschiedl. Bedeutg, je nachdem, welche Präposition danach folgt: look (schauen), aber look for/ after/ forward to (+ Gerund) = suchen/s.um jdn.kümmern/s.freuen auf)

Vokabeln m ihren (grammatikal.) Besonderheiten aufschreiben + lernen,

z.B. folgt Gerund o. to-Infinitiv, welche Präposition, unregelm. Plural, Verb, Adj, Adv, usw.

• Du kannst auch Haftnotizen m. dem jeweiligen engl Wort auf alle Gegenstände, Haushaltsgeräte, etc.

o. anderen Vokabeln in die ganze Wohnung kleben + Vokabeln sozusagen im Vorbeigehen lernen.

Dabei ist es egal, ob du mit dem guten, alten Vokabelheft, einem Karteikasten o. elektr Vokabeltrainer arbeitest.

Die meisten Schulen in Bay empfehlen phase6, als Vokabeltrainer. Den muss man aber kaufen.

Kostenlose Vokabeltrainer findest du bei navendo.de, vokker.net, vocabulix.com, vokabel.org, teachmaster.de

Egal für welches System du dich entscheidest, wichtig ist, dass du regelmäßig übst. Jeden Tag 10 - 15 Min bringt mehr als wochenlang nichts + dann Endlossitzungen von 1 Std. + mehr.

• Vokabeln sollten auch mit allen Sinnen (sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen/anfassen) gelernt

  • am besten auch noch gesprochen, gesungen, gerappt, rhythmisch, in Versen + geturnt werden (typische Handbewegung).

Denk nur mal an das Lied 'Head and shoulders, knees and toes', was die Kinder - du vielleicht auch - heute schon im KiGa o in der GS lernen.

• Vokabeln kann man auch spielen(d lernen) Stadt, Land, Fluss auf Engl., wer kennt die meisten Tiere usw auf Engl?, Teekesselchen, Taboo, Memory, Bingo, Scrabble uvm.

indem man

engl. Fernsehen schaut

engl. Radio hört (BBC im Internet, mit Podcast Download)

engl. Podcasts hört

  • Englisch ganz leicht - Der neue Hörkurs, Hueber

  • BBC Podcast 6 Minute English

  • Podcastarchiv: Business Spotlight Podcast - podcast.de/podcast/2756/archiv/?seite=11

  • Randall's ESL Cyber Listening Lab

engl. Bücher liest:

Lernkrimis: f. verschied. Lernjahre, m. Grammatikübg

penguinreaders.de (Level Easystarts - Advanced) engl. Bücher f. verschied. Lernstufen

Reading A-Z.com: The online leveled reading program, m. Büchern f. verschied. Lernstufen

Krimis/Thriller: H MacInnes, C Forbes, K Follet, S Sheldon, J Fielding, E George, R Ludlum

Liebesromane R Pilcher

Diese sind meist auch auf Deutsch erhältlich, so dass du dort auch mal nachschauen kannst, wenn du gar nicht mehr weiter weißt.

Tipp z. Lesen engl. Bücher:

Nicht jedes neue, unbekannte Wort nachschlagen, aufschreiben + lernen, sondern nur Schlüsselwörter o. wenn sich ansonsten der Sinn einer Passage nicht erschließt. Sonst wird es schnell zu viel + man blättert mehr im Wörterbuch, als dass man liest. So verliert man schnell den Spaß am Lesen. Viele Wörter erklären sich ja auch bereits durch den Kontext.

engl. Zeitungen, Zeitschriften + Comics liest, z.B.

Spot on Das Magazin f Jugendliche, Hueber Vlg

• (Business) Spotlight (mit Worterklg + verschied. Schwierigkeitsgraden; manchmal auch i.d. Bücherei erhältlich)

World and Press v. Schuenemann Vlg (Original-Artikel aus englsprachigen Tageszeitungen m. Vokabular)

DVDs auch mal auf Englisch schaut (v.a. wenn man den Lieblingsfilm auf Deutsch eh schon in + auswendig kennt.)

• sich einen Sprach- o. Konversationskurs (z.B. VHS) o. einen Engl-Stammtisch mit Muttersprachlern in Wohnortnähe sucht

  • Auch privat, mit Freunden, Familie usw Engl sprechen + Alltagssituationen nachstellen: Tagesablauf, Kochen, Einkaufen, Arzt, Kino, Theater, Krankenhaus, Bäcker, Museum, Bahnhof, Flughafen, Hotel, Restaurant usw.

• Skype einrichten + engl Muttersprachler als Gesprächspartner suchen.

• engl. Brieffreund/in suchen

• engl. Tagebuch schreiben

Da eine Sprache aber nicht nur eine Aneinanderreihung v. Vokabeln ist, sondern diese auch noch möglichst sinnvoll zu Sätzen verbunden werden sollen, ist es genauso wichtig, regelm 10 - 15 Min Grammatik zu üben: ego4u.de + englisch-hilfen.de.

:-) AstridDerPu

PS: Wie schaut es mit einer 2. Fremdsprache aus?

Einfach versuchen! Denn oftmals sind schlechte Noten von Lehrern abhängig. Wenn Du ein Abi machst, welches 3 Jahre geht, dann ist die 11. Klasse ein Wiederholungsjahr. Die 11 ist dann recht einfach, da vieles aufgefrischt wird. Guck Dir Deine Lieblingsserien auf englisch ohne Untertitel an und ansonsten mach einfach weiter mit Lernen. Du bist in der Pubertät und Dein Gehirn ist mit Neuverknüpfungen beschäftigt. Das macht Dir eine lange Leitung. Es hält nicht ewig an. Es kann durchaus passieren, dass Du plötzlich den totalen Durchblick bekommst. Also einfach versuchen. Viel Erfolg!

masch1973 03.08.2014, 19:21

Ach ja, da Du Deinen Abschluss auf der Realschule gemacht hast, ist es so viel schwerer nun auch nicht auf dem Gymnasium, da der Lehrstoff der Realschule mit dem des Gymnasiums gleichzusetzen ist, im Gegensatz zur Gesamtschule oder gar der Hauptschule. Du bist eigentlich vom Drill her schon gut vorbereitet. Du scheinst ja auch gut zu sein, da Du in der Vergangenheit ja eine gute Auffassungsgabe gezeigt hast. Lass Dich von einigen hier nicht entmutigen. Viele Antworten hier auch nur, damit sie irgendwas zu sagen haben und Punkte bekommen. Es ist vermutlich wirklich nur Dein Hormoncocktail, der Dir gerade Schwierigkeiten macht. Warte einfach mal ab, strenge Dich an und versuche es. Nicht zu versuchen heißt auf jedenfall das Abi nicht zu schaffen!

0
bluejule 03.08.2014, 20:46
@masch1973
Ach ja, da Du Deinen Abschluss auf der Realschule gemacht hast, ist es so viel schwerer nun auch nicht auf dem Gymnasium, da der Lehrstoff der Realschule mit dem des Gymnasiums gleichzusetzen ist,

Das ist falsch.

Der Stoff von Realschule und Gymnasium unterscheidet sich sehr wohl. Einfach mal in die Lehrpläne gucken.

Auch die Arbeitsweise am Gymnasium ist eine ganz andere. Während man an der Realschule durch auswendig lernen der kleinen Lernportionen gute Noten erzielen kann, so reicht das am Gymnasium meist maximal nur für eine 4-. Dort wird viel wert gelegt auf eigenständiges und problemorientiertes Arbeiten und Lernen.

1

Du musst dich anstrengen ! Lernen Lernen Lernen! Das hört nie auf auch im studium wirst du mal 30-40h unterricht haben deswegen ist alles was du jetzt verpasst später wieder doppelt dran. Du kannst dein Abi sowie studium auf deine stärken einstellen. Aber ohne Fleiß kein Preis.

Ja, das Gymnasium ist deutlich schwerer

Was möchtest Du wissen?