Kann eine Waschmaschine im ausgeschaltenen Zustand auf einmal Strom verbrauchen als ob sie 24Std durchläuft?

8 Antworten

theoretisch ja... und ganz unmöglich ist es auch nicht....

der newcomer hats ja schon erklärt. allerdings ist das was er geschrieben hat eher selten, da die Heizung meistens nicht mit einem halbleiter sondern einem relais betätigt wird. das kann fest hängen, aber es kann auch anders sein, wenn z.B. der stecker der Maschine "falsch herum" in der dose steckt, und das heizelement durch einen defekt kontakt zur erdung hat, dann heizt es auch ununterbrochen.

allerdings verpufft die energie nicht einfach so. also würde die maschine irgendwann dahin schmelzen wie eis in der Sonne oder schlicht zu fackeln beginnen.. jedenfalls würdest du was merken.

ich gehe davon aus, der strom verschwindet auf anderen wegen.

der tipp mit den nachbarn ist nicht verkehrt, es muss ja nicht gleich absicht sein. kann auch duchaus sein, dass IRGENDWAS mit an der steckdose angeschlossen ist, was man noch nicht auf dem schirm hat. kühltruhen etc..

lg, Anna

Danke für die ausführliche Antwort - unser Hasu hat einen Waschraum in dem jeder der Mieter einen eigenen Anschluss für die jeweilige Waschmaschine hat. Diese laufen natürlich auch auf den jeweiligen Zähler...andere Geräte können eigentlich ausgeschlossen werden.
2000kwh mehr seit dem letzten Abschlag - und der einzige Verbraucher der beim Test eben noch lief/am Netz war, war wie gesagt die WM -> mehr als die Nennleistung (z.B. 0,78kwh/Waschgang) kann diese ja nicht verbrauchen oder?
Wird die ganze Maschine bei solch einem Defekt heiss oder nur ein Teil (zudem vllt noch innen und nicht leicht erreich-/bemerkbar)?

0
@nope01

zumindest wird die trommel heiß und zumindest so heiß, dass man irgendwas riecht.

ach ja, kann es vielleicht sein, dass ein oder auch vielleicht mehrere mieter einfach deinen strom für ihre wäsche daher nehmen?

lg, Anna

0
@Peppie85

ist natürlich nicht ganz auszuschließen aber da es nie abzusehen ist wann und wie oft wir im Waschraum sind wäre das sicher schon aufgeflogen - und 2000kwh müssten doch täglich mindestens 1-2 Std laufzeit sein!?

0

Eigentlich schaltet eine Waschmaschine nach einiger Zeit ab... Und falls Sie doch noch Strom zieht, sind das maximal 10 Watt, wenn überhaupt. Um es genau zu wissen, frag doch am besten beim Hersteller nach. Aber wenn du sagst, der Stromzähler hatte 2000 kwh mehr, das ist ja sehr unrealistisch. In welchem Zeitraum sind die 2000 dazugekommen? Wie oft wäscht du pro Woche? Vllt kann es ja sein, dass der Zähler defekt ist...

Das ist sehr unwahrscheinlich, aber nicht mit Sicherheit auszuschließen. Aber unauffällig und kalt kann so etwas nicht geschehen: Da läuft eben die Maschine, weil ein Schalter kaputt ist, oder die Heizung bringt ständig Wasser zum Kochen.

nur wenn ein Bauteil versagt sprich z.B. der Halbleiter für Heizung durchlegiert ist und die Maschine ständig heizt. Ansonsten hat Nachbar Strom angezapft

Wenn die Maschine ständig heizt dann würde das auffallen weil dann das darin befindliche Wasser verdampfen würde (der Dampf würde schon den Raum füllen) und dann der Heizkörper trockenheizt und eine enorme Rauchentwicklung entstehen würde

0

Hallo nope01

Die einzige Möglichkeit dann eine Waschmaschine im ausgeschaltetem Zustand Strom zieht ist ein defektes Entstörschutzfilter

Gruß HobbyTfz

Woher ich das weiß:Beruf – War 37 Jahre lang Servicetechniker für Weißwaren-Geräte

Was möchtest Du wissen?