Kann ein Mensch Gefühlslos sein?

11 Antworten

Ja, meistens liegen dem psychische Störungen zugrunde. Sogenannte Psychopathen haben unter diesem Dilemma zu leiden. Menschen mit solchen Störungen haben manchmal hohe Führungspositionen inne, da ihre Gefühlskälte in solcherlei Positionen Nutzen bringt. Auch im privatem Leben haben Freundinnen/Freunde unter diesen Menschen, von ihrem eigenem Leiden abgesehen, zu leiden und kommen damit kaum klar.Der sogenannte Psychopath kennt in Wahrheit nichts ausser sich selbst und sein Bestreben bei Verlusten an Freundschaften, diese Aufrecht zu erhalten, gelten lediglich dem eigenen Nutzen. Die meisten Menschen merken dies entweder überhaupt erst zu spät oder nie. Sogenannte Psychopathen nutzen ihre Störung rigoros zu ihrem eigenen Vorteil aus und kennen dabei keine Freunde und Familie, werden allerdings auch ausgenutzt. Die Wirkung auf andere Menschen kann verschiedenartiger Natur sein. Wie beschrieben, die einen nutzen diese Störung und die anderen sind verzweifelt. Hier sind keine traumatischen Störungen zu diagnostizieren. Bei Menschen, die traumatische Erlebnisse hatten oder wenig Liebe in ihrer Kindheit, wie auch kontinuierlichen Verletzungen unterlagen, ist diese Gefühlskälte anders ausgeprägt. Diese Menschen haben moralische Empfindungen, überspielen/decken diese jedoch mit einer angeeigneten Gefühlskälte die jedoch mehr als Gefühlsleere bezeichnet werden kann, eben durch die bereits genannten Einflüsse. Die Wirkung auf andere Menschen kann von Mitleid, Verstehen, bis hin zum Erschrecken reichen.

Liebe Grüße

ja, die gibt es - wirken auf andere Menschen einfach nur verwirrend und erzeugen Ablehnung.

Augenscheinliche Gleichgültigkeit oder Gefühlloses auftreten, mangelnde Wahrnehmung der Gefühle seiner Mitmenschen... Sowas kann auch am einem ziemlich schwach ausgeprägten Empathie-Empfinden liegen.

ICh möchte wieder etwas fühlen aber wie?

Durch einige traumatische Ereignise Inder Kindheit, den Verlust meines besten Freundes und meiner grossen liebe fühle ich mich kalt und leer habe eine schwere Depression und ich habe angst das es anhält, ich kann kaum näHe zulassen ohne es schnell eklig oder komisch zu finden ich denke das niemand in meinen leben bleibt und ich mich nie mehr verlieben kann.. Es hat Vorteile und Nachteile und ich will es weg haben

...zur Frage

Verletzte Gefühle......

Hallo liebe Community.....

In den letzten 2 Jahren sind mir zwei Freundschaften kaputt gegangen. Mit der einen war ich 6 Jahre befreundet, mit der anderen nur 1 Jahr.

Es ist auf böse Art und Weise auseinander gegangen. Und ich kann (auch wenn es blöd klingt) ruhigen Gewissens sagen das ich mir keine Gedanken darüber machen muss ob ich was falsch gemacht habe.Habe ich nicht.

Trotzdem wurden die Freundschaften nicht von mir sondern von den Freundinnen beendet.

Das schlimme daran ist, das es mich ungewöhnlich stark verletzt. Wenn ich andere Menschen in diesen Situationen beobachte und mit engen Freunden spreche, dann sehe ich wie sie fast gefühlslos darüber hinweg gehen oder mir sagen, das ich ein zu weiches Herz habe.

Aber wie stellt man seine verletzten Gefühle denn ab? Wie geht ihr mit so etwas um?

...zur Frage

Wieso liebt man Menschen die Tod sind wenn die Liebe nur der Fortpflanzung dient?

...zur Frage

Können Antidepressiva gefühlslos machen?

seitdem ich antidepressiva nehme liebe ich meinen freund nicht mehr. Kann das tatsächlich so etwas auslösen?

...zur Frage

Emotionslosigkeit und Gefühlslosigkeit erreichen

Meine Frage wäre ob es möglich ist eine Absolute Emotionsloskeit von sich aus zu erreichen. Damit meine ich Trauer, Mitleid, Glück etc. sowie Bedürfnisse wie z.b. nach Liebe, Lust, Nähe etc. .Ich habe dahin gehend schon einiges gelesen wie z.b. Traumatische ereignisse in der Kindheit aller Dings möchte ich einen weg finden mir das z.b. anzutrainieren. Das Ziel dahinter wäre dann z.b. Emotionale verbindungen zu anderen menschen zu unterbinden. Ich bedanke mich schon mal für Antworten.

...zur Frage

Glaubt ihr, dass alles seinen Grund hat?

Hallo, immerwieder tröste ich mich mit dem Gedanken: Es wird schon einen Grund haben. Menschen die ich kennenlerne und verliere und Orte an denen ich bin, Erlebnisse und Erinnerungen. Alles macht uns doch zu einem "neuen" Menschen, einem erfahrerenen Menschen. Zum Beispiel verliebe ich mich immer in Menschen, die sich nicht in mich verlieben und mich beruhigt nur der Gedanke, dass diese Erfahrung mich stärker machen soll oder mich lehren soll zu schätzen, was noch auf mich wartet. Wie denkt ihr dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?