Kaninchen nach einer Woche ABGEMAGERT!

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hei MaisWaffel,

achherje :( Dein armes Schnuckelchen. Hattet ihr ihnen den Mengenangaben dazu gegeben? Manche Nicht-Tierhalter sind manchmal leicht überfordert da das richtige zu füttern. Ich würde es aber auf jeden Fall ansprechen und da sie ja offensichtlich nicht genug Erfahrung haben, lieber das nächste Mal jemand anderes beauftragen. Du musst ja nicht patzig werden, sondern kannst es einfach mal ganz in Ruhe besprechen.

Außerdem solltest du vorsichtshalber das kleine mal deinem Tierarzt vorstellen um sicher zu gehen, dass die Zähne okay sind und keine Parasiten die Ursache waren.

Um das Gewicht wieder aufzubauen empfehle ich eine Mischung aus Erbsflocken, Haferflocken, Sonnenblumenkernen, Nüssen, Hirse, Mohnsamen, Sesamsamen u.v.m. google einfach mal Fettsaaten, was ihr Menschen auch verbraucht, bietet sich da an. Insgesamt nehmen Kaninchen besser mit natürlichem Futter und einem etwas höheren Anteil an Fettsaaten zu anstatt mit großen Mengen an Kohlenhydraten. Für letztere ist die Verdauung von Kaninchen nicht ausgelegt und im schlimmsten Fall provoziert man mit plötzlich gefütterten, großen Mengen davon ein Umkippen des Darmes.

also mir würde es schwer fallen ruhig zu bleiben..allerdings wenn er/sie es versäumt hat eine liste aufzustellen was jeden tag gemacht werden muss...kann man LEIDER den nachbarn (die anscheinend keine kaninchenhalter sind) keinen schadensanspruch geltend machen ....wie zB TA kosten (aufgrund der schlechten versorgung)

0
@ninchenkenner

Hei Ninchenkenner,

natürlich fällt es einem erst einmal schwer, ruhig zu bleiben. Aber meine Erfahrung ist, dass die meisten Menschen es gut meinen, aber nicht immer auch gut machen. Unwissenheit ist leider ein Faktor, der sehr schwierig sein kann. Wir hatten hier letzdins ein Mädchen bei gutefrage.net, dass die zwei Kaninchen ihrer Freundin betreut hat und die war total verunsichert, was sie füttern soll, wie viel sie davon geben kann und ob die Kaninchen denn nun auch satt waren oder das vielleicht zu viel war. Manche geben eben nach Gefühl oder rechnen um (so ein kleines Kaninchen, da reicht doch...) Natürlich ist es äußerst bitter, auf so ein Bild zu treffen, wenn man im Urlaub war. Aber dann auszuflippen und rumzuschreien bringt weder das Tier, noch die Nachbarn oder einen selbst weiter. Da heißt es handeln: Das Tier zum Tierarzt, die Nachbarn aufgeklärt und am besten gleich nen neuen Sitter für den nächsten Urlaub gesucht- mit Erfahrung. Da ist die Energie sehr viel besser reininvestiert.

1

Hey, Kaninchen benötigen 24h Heu zur Verfügung, täglich frisches Gemüse und Wildkräuter, 1-2x wöchentlich Obst und 1x wöchentlich frische Zweige-das ist die artgerechte Ernährung und das muss eingehalten werden. Kaninchen brauchen rund um die Uhr Futter ihre Verdauung muss die ganze Zeit arbeiten das ist lebenswichtig! Das Kaninchen also zum Tierarzt bringen und untersuchen lassen. Die Nachbarn würde ich mir an deiner Stelle vorknüpfen. Und bitte besorge dem Kaninchen einen Artgenossen, Einzelhaltug ist Tierquälerei: http://www.diebrain.de/k-index.html Infos zur Vergesellschaftung findest du ganz unten.

Gib ihnen viel Gemüse: Kolrabi , Möhren ,Kartoffelschalen, Apfel, Birne, Kiwi, Melone (fressen meine gerne und die sind etwas kräftiger ) und für den Magen ist gut Petersilie das fressen sie in der Regel sehr gerne. Ich hoffe das hilft !!

Bitte keine Kartoffelschalen füttern. Kohlenhydrate sind nix für Nins und in der Schale sitzen die gesamten Spritzstoffe bzw. gleich darunter das Solanin.

2

Was möchtest Du wissen?