Kaninchen köttelt überall hin

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi Typhoon,

tja, wundert mich nicht, dass ein dreijähriges Tier mit einem Jungen wenig anfangen kann, die Kombi ist leider nicht besonders günstig.

Darf ich fragen woher ihr sie habt? Ich vermute mal Zoofachhandel? Das ist leider immer die schlechteste Wahl für ein neues Tier. Ihr könnt nicht wissen, wo sie zuvor gelebt hat und wenn Kaninchen in übervollen Ställen oder dreckigen Boxen sitzen, wo eine Kloecke nicht mal mehr annähernd denkbar ist, weil es dafür einfach keinen Platz und zu wenig saubere Einstreu gibt, dann lernen sie auch nicht, sich sauber zu verhalten.

Dazu würde ich euch auch dringend raten, nicht mit Febreez zu arbeiten. Kaninchen riechen anders als wir, wenn sie markiert -was ein wenig darauf hinweißt, so wie du es beschreibst - dann wird es durchs Febreeze nur schlimmer, denn auch wenn es nicht für uns riecht, fürs Kaninchen tut es das und es hat dann das Gefühl, es müsste nachmarkieren. Aufwischen und mit Essigwasser reinigen ist die bessere Wahl.

Bestrafen bringt so auch gar nichts. Euer Rammler wird mit abgestraft und er weiß nicht wieso, das kann am Ende in eine böse Verhaltensstörung übergehen, weil er denkt, ganz normales, korrektes Verhalten sei auf einmal verkehrt!

Ecktoiletten sind übrigens keine gute Wahl, zu wenig Platz. Versucht es mal mit Katzenklos (mit Rand), dort die Köttel und Tücher rein und am besten eine direkt unter die Heuraufe stellen, damit kann man gleich die meisten Köttel abfangen, denn wo es oben rein geht, kommt es unten wieder raus.

Wenn sich aber abzeichnet, dass euer Rammler weiter mehr neben ihr her als mit ihr lebt, würde ich euch raten noch einen kastrierten Rammler als Puffer aufzunehmen, so dass jemand im mittleren Alter für beide Tiere zur Vefügung steht.

Zu deinem doppelstöckigen Käfig, ich hoffe, ihr sperrt die kleinen nicht über Nacht dort rein? Sonst könnte es wirklich mal... Trotz passt nicht... die Fläche wäre dem Mädel evtl. zu gering und sie versucht dann mit Nachdruck den Rest der Räumlichkeiten zu erobern (das Kneifen ist ein Hinweis darauf, dass sie euch aus dem Weg haben will, ihr seid also noch nicht als Teil des Rudels angenommen), ein größerer Gitterauslauf für die Nacht ist dann einen Versuch wert.

Hi,

Ich halte selbst bereits seit 10 Jahren Kaninchen und bei mir ist das auch schonmal vorgekommen. Ich habe meine Kaninchen immer langsam an die Toilette gewöhnt, indem ich ein paar Köttel und ein winziges Bisschen alte Einstreu in die Kaninchentoilette getan habe. Schon bald machten sie hauptsächlich dort Pipi, aber eben trotzdem noch in ihren anderen Lieblingsecken und die Köttel liegen auch heute noch überall und nirgends. Das kann man nicht einfach ändern, mit der Sauberkeit ist es ja bekanntlich von Tier zu Tier verschieden. Und wenn dein Kaninchen eins von den Unbelehrbaren ist, kannst du da eben nichts machen. Da hilft nur täglich grobes Säubern des Stalles ;-)

Warum uriniert oder köddelt mein Kaninchen nicht in die Toilette? ... und was kann ich tun um es zur Sauberkeit zu erziehen? http://www.kaninchenwiese.de/haltung/wohnungshaltung/stubenreinheit/

Unser Großer ist ja auch sauber und hört sogar auf einfache Kommandos! Kaninchen an dich sind sehr reinliche Tiere, also wer keine Ahnung hat, bitte Klappe halten... Ihr Verhalten ist eben nicht normal! Ich möchte gern wissen, ob jemand auch solche Erfahrungen gemacht hat und ein paar Tipps hat?! Die ganzen einschlägigen Internetseiten habe ich schon durchforstet...

Das posten von Antworten ohne Bezug ist nicht sinnvoll, keiner der schon geantwortet hat, bekommt eine Rückmeldung und die meisten Antworten erst und lesen dann andere Kommentare.

0

Bei mir ist es so, das meine Kaninchen nur dann aufs Kloh gehen wenn die Ecktoiletten sauber sind und sehr viel streu drinnen ist.

Ein Kanninchen ist keine Katze, die selbst aufs Kloh geht. Ich denke damit wirst Du leben müssen.

Was möchtest Du wissen?