Kampffisch ohne Oberflächen Bewegung?

3 Antworten

Hallo,

Strömung und leichte Oberflächenbewegung sind ja nun zwei völlig verschiedene Dinge.

Es gibt Filter, die eine wirklich starke Strömung verursachen, weil sie einen starken Motor haben - und es gibt Filter, die nur wenig bis kaum Strömung verursachen, aber trotzdem gut filtern.

Ein Hamburger Mattenfilter z.B. oder ein Schaumstoff-Lufthebefilter verursachen so gut wie gar keine STrömung - aber mit dem ausfließenden Filterwasser kann man die Wasseroberfläche leicht bewegen.

Auch die kleinen Nano-Filter verursachen keine nennenswerte STrömung und bei der Haltung eines KaFi ist ja auch kein großer Filter notwendig.

Stimmt, das eine schließt das andere nicht aus!

1

Hi,

Ich hatte beides schon, also entweder nimmt man ein einstellbaren Filter wo man die Strömung auf das Minimum drosseln kann oder aber man lässt sowas komplett weg. Das weglassen hat allerdings den Nachteil daß man zwingend jede Woche das Becken ordentlich pflegen muss, sprich mulm absaugen und weiteren Dreck zb abgestorbene Blätter, liegengebliebenes Futter muss dann manuell regelmäßig entfernt werden. Ich finde das man es schon merkt ob ein Filter noch dabeiläuft oder nicht. Denn erleichtern tut er doch einiges 😉

Musste nur schauen, Bettas sind leider entweder verdammt Neugierig oder vielleicht auch einfach nur dumm 😂 sie quetschen sich überall durch, bei vielen filtern muss man daher zb mit Schwämmen für Sicherheit sorgen, zb hatte ich ein der im Tetra-Innenfilter von oben reingesprungen ist, hab ihn zum Glück früh genug entdeckt darin und retten können, in Gruppen sieht man das auch der Dennerle eckfilter nicht ganz idiotensicher ist so sind hinter den Filter bereits Fische verendet. Schau also wenn du den Filter hast nach stellen wo der Fisch zwischen könnte und dichte sie vorher ab 😉

Für solche Zwecke ist ein kleiner Rucksackfilter gut geeignet. Die nehmen innen keinen Platz weg, haben alle relativ schwache und sparsame Motoren und durch den drucklosen Rückfluss über eine breite Wasserrutsche entsteht wenig Strömung bei gleichzeitig gutem Gasaustausch. Beim Kauf sollte man unbedingt auf ein Modell mit normalen Filterschwämmen achten und keines mit kurzlebigen Wechselkartuschen kaufen. Ein Nachteil von Rucksackfiltern ist, dass sie konstruktionsbedingt zu Vibrationen neigen, wenn man sie einfach nur ans Becken hängt. Wenn man die Auflagepunkte mit unter- bzw. zwischengelegtem Silikonschauch dämpft, ist das Problem aber lösbar. Falls das Filtergehäuse selbst zu stark vibriert, kann man zugeschnittene, selbstklebende Antidröhnmatten aus dem Car-Hifi-Bereich drauf kleben. Ein weiteres Problem(chen) bei Rucksackfiltern ist, dass Abdeckungen oder auch Abdeckscheiben oft nachbearbeitet werden müssen, um Platz zu schaffen.

Was möchtest Du wissen?