Kampffisch ist dabei zu sterben, was tun?

12 Antworten

Hallo,

also, erstmal muss Ich dir sagen das 4 Kampffische einfach zu VIEL sind! Ich habe Guppies und einen Kampffisch und noch ein paar andere Sorten Fische. Ich würde dir empfehlen, wenn du siehst das der Fisch sich quält das du ihn erlöst, dafür gibt es zwei schnelle möglichkeiten:

  1. Du nimmst den Fisch in ein kleines Glas und gibst in dieses Glas, entsprechend dem Beipackzettel, eine Menge Nelkenöl rein damit der Fisch betäubt wird und langsam einschläft.

  2. Du gibst in ein kleines Glas eine kleine Menge Wasser und löst darin so viel Salz auf, das es sich nicht mehr löst. Dann gibst du den Fisch ins Wasser und stellst das Glas in das Gefrierfach. Durch das Salz gefriert das Wasser nicht, das Wasser ist aber, so kalt das der Fisch schnell einschläft und dann stirbt.

Beide Praktiken sind die Humansten und die schnellsten.

Liebe Grüße, Alex

nichts kannst du tun und die guppimännchen ,kämpfen mit allem was schöner sein könnte als sie selbst ,deshalb bekämpfen sie sich und ich habe auch einen dadurch verloren . sobald die männchen anfangen farbe zu bekommen ,geht es unter ihnen los und sie kämpfen um jedes weibchen. ich denke du kannst ihn raus nehmen und entsorgen ,denn er stirbt und die anderen werden ihn nur anfressen ,wenn aber krankheit eine rolle spielt ,wäre es besser ihn raus zu nehmen. ich hoffe es hilft.-

Hallo,

in einem großen AQ ist die Kombination 1 Männlein und 3 Weibchen schon in Ordnung.

Schlecht ist die Kombination mit Guppys, denn die werden als Konkurrenten angesehen und das verursacht Stress. Stress ist bei Fischen der Faktor, der am häufigsten Krankheiten auslöst.

Es ist immer schlimm, wenn man mit ansehen muss, wie ein Fisch stirbt - aber leider gehört das dazu. Es muss aber nicht sein, dass ein Fisch sich dabei quält. Für die Zukunft:

"Schonende" Methode um Zierfische zu töten

In einem kleinen Behälter mit Aquarienwasser werden je Liter Wasser mindestens vier Tropfen Nelkenöl aus der Apotheke aufgelöst. Am besten die benötigte Menge Nelkenöl zuerst in einer kleinen Menge warmen Wassers aufzulösen. Das Wasser wird kräftig geschüttelt. Dann diese Lösung in das Gefäß mit dem Wasser geben, anschließend den Fisch dazu.

Durch das Nelkenöl wird der Fisch betäubt. Bei der empfohlenen Menge wird die Atmung des Fisches gelähmt, so dass er während der Betäubung erstickt, ohne zu leiden. Der Fisch wird immer ruhiger und die Muskeln entspannen. Schließlich legt sich der Fisch auf die Seite. Er schläft ein und verliert das Bewusstsein. Zum Schluss stirbt er an einem Atemstillstand.

Diese Methode ist eine sichere und schonende Vorgehensweise, die von jedem Aquarianer angewendet werden kann.

Zur Dosierung gibt es unterschiedliche Erfahrungen. Teilweise wird empfohlen den Fisch zunächst mit 4 Tropfen je Liter zu betäuben und dann noch einmal 20 Tropfen je Liter nachzufüllen. Auch die Variante, direkt 20 Tropfen je Liter zu verwenden, sollte den Fisch sicher töten.

Viele Grüße

Daniela

Die Guppys stressen den Kampffisch.

Labyrithfische sind eher ruhige und beschauliche Vertreter, während Guppys eher "hibellige" Fischchen sind. Vielleicht haben sie auch gern mal an seinen Flossen gezupft?

Aber ganz abgesehen davon, haben Hochzuchtkampffische sowieso nur eine Lebenserwartung von bis zu 1,5 Jahren, wenn sie unter Stress stehen.

Wenn ihr sie gekauft habt als sie angeblich ein halbes Jahr alt waren, dann ist es durchaus möglich, dass euer KaFi einfach nur an altersschwäche leidet und jetzt das zeitliche segnet.

http://www.zierfischforum.info/einsteigerforum/58954-information-zur-haltung-von-kampffischen-betta-splendens.html

WTF ?! man kann auf keinen fall Guppys und Kampffische zusammen halten und mit 4 Kampffischen kann es auch eng werden, dass da nicht 2 männchen dabei sind.... das männchen ist völlig überfordert mit den Guppys, deren schwanz/ farbenbracht ist zu viel auf einmal, denn er hat das verlangen alles umzubringen bzw zu bekämpfen was prächtige flossen/ farben hat, da er es ans konkurrenz ansieht ... dadurch wird er wie "verrückt" pyschisch krank, das ist wie, wenn man 2 männchen nebeneinander in 2 gläser tut, nurnoch schlimmer (was in deutschland auch verboten ist ...) die plustern sich solange auf und versuchen das gegenüber zu beieindrucken / einschüchtern / zu bekämpfen, bis sie einfach nicht mehr können, die sind körperlich und psychisch voll am ende

Dachte ich mir auch fast, aber wir haben eh nur 1 Männchen.

0
@Kavallier8

das kannst du so nicht sagen ^^, es kann sein das es aussieht, wie ein weibchen, aber es sich noch entwickelt ;D dann habt ihr schon 2 männchen

0
@YOxOY

Also sie sind alle mehr als ein halbes Jahr alt und kommen aus einem Fachgeschäft, nicht aus nem Billigfischverkuafsladen.

0

Was möchtest Du wissen?