Kalorienzahl Nassfutter für Katzen, z. b. Whiskas, Coshida, Felix

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r elkebohm,

bitte achte darauf, dass Du nicht mehrfach eine gleiche oder sehr ähnliche Frage stellen darfst.

Gib der Community etwas  Zeit Deine Frage zu beantworten. Wenn Du dennoch das Gefühl hast, noch nicht genügend Rat bekommen zu haben, kannst Du unterhalb Deiner Frage auf den Link "Noch eine Antwort bitte" klicken. Dann erscheint Deine Frage im Bereich "Offene Fragen" an entsprechender Stelle und die Community weiß, dass Du weitere Antworten benötigst.

Deine Fragen werden sonst gelöscht.

Herzliche Grüsse

Eva vom gutefrage.net-Support

6 Antworten

hallo elke google ist dein freund :

http://www.gutefrage.net/frage/kalorien-katzenfutter

leider gibt es wohl wirklch keinen konkretena angaben , selbst bei teuren futtersorten .aber es sind wohl 100kcla pro 100g futter

elkebohm 07.04.2013, 15:44

Danke, das war die beste Antwort. Leider hat der entsprechende Button nicht funktioniert! LG Elke

0

darf ich mal fragen wieso? die kalorienzahl ist für die katzenernährung relativ uninteressant.. für eine gesunde katzenernährung zählt man ned kalorien (mir wäre eh kein täglicher satz für katzen bekannt) sondern es geht eher richtung low carb

gibt es nciht so sätze a la ein gramm fett sind soundsoviele kalorien? die analytische zusammensetzung eines katzenfutters (aufschlüsselung in proteine, feuchtigkeit, fett,...) muss draufstehen. eig nutzt man das um zu prüfen ob zb der fettanteil groß genug ist und ein hoher proteinanteil drinne ist.

SpookyAngie 05.04.2013, 08:13

Beim Barfen geht man von einem durchschnittlichen Bedarf von ca 70kcal pro kg Körpergewicht aus. Bei der "4kg-Standard-Katze" wären das also ca 240 kcal. Wobei das natürlich auch nach Lebenssituation und Aktivität variiert. Die kastrierte Wohnungskatze benötigt weniger Energie als z.B. eine säugende Katze oder ein Welpe im Wachstum.

Aber - wie du schon sagst - kommt es natürlich auch auf die Qualität und Herkunft der Energie an.

0

Hallo,

Bei Katzen ist der Kaloriengehalt egal, denn sie benötigen eine bestimmte Menge an hochwertigen Eiweißen und Fetten, und der Gehalt wird auf den Dosen ja angegeben ;-)

aber um deine Frage zu beantworten:

5339 kcal Kattovit Low Protein (Nierenschonkost), 5034 kcal Vivaldi Geflügel, 4891 kcal IAMS Huhn, 4702 kcal Nutro Gourmet Classic, 4630 kcal Felidae, 4619 kcal Advance Renal (Nierendiät), 4615 kcal Schah (Aldi) - 2611 kcal Animonda Fischmahlzeit (ErgFu), 2800-3000 kcal Schmusy Fisch (ErgFu) - 2857 kcal Gimpet Shiny Cat (kA), 3480 kcal Spots Stew, 3500 kcal Miamor Feine Filets (kA), 3550 kcal Animonda Fischmenu, 3695 kcal GreenFish, 3700 kcal Gourmet rot mit Sauce


Bei den Dosenfuttern ist die größte Schwankungsbreite in der Zusammensetzung zu finden, so variiert der Proteingehalt zwischen 30% und über 70%, der Fettgehalt von unter 1% bis über 40%. Der Kohlenhydratgehalt liegt meist im akzeptablen Bereich, wobei es bemerkenswerter Weise eher die höherwertigen Sorten sind, die hier mit Werten zwischen 20% und 40% aufwarten. Die Energiedichte schwankt zwischen 2600 kcal und 5400 kcal, wobei die meisten Sorten im Standard-Bereich liegen. Als Alleinfutter deklarierte Sorten mit deutlich unter 4000 kcal bzw. deutlich über 4500 kcal sollten aber eindeutig als kalorierenreduziert bzw. energiereich gekennzeichnet sein, damit der Tierbesitzer auch erkennen kann, daß er hier ein light-Produkt oder aber eine Kalorienbombe verfüttert. Bei den Ergänzungsfuttern (ErgFu, kA) fehlt leider meist ein Hinweis, in welcher Beziehung das Futter nicht vollwertig bzw. nicht ausgeglichen ist.

Quelle: http://www.kretakatzen.de/Ernaehrung/Naehrwert3.htm

Ich hoffe ich konnte dir helfen :-)

Guck lieber darauf, wie hoch der Kohlehydratanteil bzw der (tierische) Fettanteil im Futter ist: viele Kohlehydrate und pflanzliche Zutaten -> schlecht für die Katze; viel Fleisch und Fett -> gut für die Katze. Bei Katzen kann man die Menschen-Maßstäbe nicht ansetzen. Viele meinen, sie müssten das Fett im Futter reduzieren wenn die Katze dick ist. Das ist aber leider oft ein Trugschluss, da dafür oft mehr Getreide im Futter ist. Das Problem ist nun, dass Katzen reine Fleischfresser sind und daher aus den pflanzlichen Futterbestandteilen die Nährstoffe nicht so gut verwerten können, aber die Energie der Kohlehydrate schon - um den Mangel durch die pflanzlichen Stoffe zu kompensieren frisst die Katze vom minderwertigen Futter mehr und wird durch die zu vielen Kohlehydrate dick und krank. Zum Vergleich: vom Whiskas wird im Schnitt pro Katze eine 400g Dose pro Tag empfohlen - meine Katzen bekommen jeweils "nur" gute 100g Rohfutter (Barf) proTag und sind damit auf keinen Fall zu dürr oder krank, im Gegenteil. Überleg mal wieviele Mäuse sie fangen müssten um auf 400g zu kommen bei ca 10g pro Maus; ner Katze reichen aber so 9-10 Mäuse am Tag... Allein daran kann man erkennen, dass da am Industriefutter was nicht stimmen kann! Also: je weniger du von einem Futter brauchst umso hochwertiger sind in der Regel auch die Zutaten. Tipp: solches Futter findest du aber sicher nicht im Supermarkt!

Geh auf die Seite eines Futterhändlers, zB Zooplus und lies dich dort durch die Herstellerangaben der Futtersorten. Bei manchen ist der Brennwert angegeben, bei manchen nicht.

Der Kalorienwert sagt allerdings nichts über die Qualität des Futters aus.

Die Kalorien haben bei Katzen keinen Stellenwert, und werden deshalb auch nicht aufgeführt, sondern die Kohlehydrate (Getreide und Getreideabfall, sowie Zucker, Caramell u.Co.).

Warum willst du es denn wissen???

Die "gängigen" Futtermittel sind sehr minderwertig und leider auch nicht artgerecht genug.

LG DaRi

DaRi40 04.04.2013, 22:48

Hast du Katzen (oder eine) mit Gewichtsproblem???

Wir könnten dir besser helfen, wenn wir die Hintergründe für deine Frage wüssten.

LG

0

Was möchtest Du wissen?