Kali Linux - Monitor flackert nach Neuinstallation?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Jemandem der glaubt Kali-Linux ist die Top-Distribution für den Desktop, ist schwer zu helfen.

Installliere - zumindest probehalber - eine desktoporientierte, anfänger-freundliche Distribution.  Wenn es funktioniert sei glücklich, Wenn nicht wechsel dein Grafik-Sub-System. Wenn auch dass nicht hilft probiere eine weitere Distribution, von der man weiß, dass sie gut mit deiner Hardware kann.

Wenn auch das nicht hilft frage wieder nach, aber nicht für Kali sondern für die Distributionen die du inzwischen installiert hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde auch meinen, einem Netzwerkprofi ( KALI-Linux ist für Netzwerspezialisten und Admins gedacht ), der solch eine Frage stellt, ist nicht wirklich zu helfen....

Das Problem ist doch soooo trivial, dass es offensichtlicher kaum geht....

Einen brandneuen Windows 10 Notebook !? Der Grafikchipset hat mit dem installierten Kernel ein Problem, bzw.das Speichermanagement.  Wenn du unbedingt auf KALI-Linux bestehst, ist dir kaum zu helfen, denn das ist eigentlich nur als Liveversion gedacht.  Man wählt einen Computer für KALI aus und testet, ob es funktioniert,  aber man versucht niemals KALI für einen Computer passend zu machen. Bei Kleinigkeiten vieleicht, aber sicher nicht bei so einem fundamentalen Problem.  Also entweder es geht,  oder es geht eben nicht und man muss für die anstehende Analyse einen anderen Computer nehmen....

Bei jeder anderen Distribution würde ich sagen,  versuchen wir es doch mal mit einem neuen Kernel zu installieren (und zu kompilieren ), aber gerade das ist bei derartigen Kompakt-Live-Distros,wie KALI, schwer möglich und beschert ständige nachträgliche Probleme. Zuerst würde ich mal Logfiles lesen.. Dann würde ich die Module für den Grafikchip blacklisten (Kernel und XServer) und das System in den VESA-Kompatiblitätsmodus zwingen. Wenn es dann OK ist, wäre das die Bestätigung, aber noch lange keine Endlösung...

Was reden wir hier lang herum....  KALI ist für Spezialisten und ein Spezialist muss sich bei so einem Problem selbst helfen können.  Ansonsten ist er eben kein Spezialist und braucht eigentlich auch KALI nicht und sein Kontext der Wahl des Systems oder die Prioritäten stimmen irgendwie nicht....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Da ich [....] arbeitstechnisch am liebsten Kali Linux darauf installieren will,

Welche Arbeit ist das denn?

Desktop = Der Monitor flackert

Zeig doch mal was hierbei ausgegeben wird:?

lspci -nnk | grep -iA3 vga

Nachdem was ich so gelesen habe, denke ich, dass er dauernt versucht die Auflösung neu zu erfassen.

Da gibt es für "Ihn" auch nichts zu erfassen ;-)

Beim starten des Kernels untersucht dieser welche Hardware vorhanden ist¹ und lädt die erforderlichen Module zum ansteuern der Hardware in den Arbeitsspeicher. Falls es für die gefundene Grafikeinheit kein passendes Modul gibt, wird in den VESA-Modus zurück gegangen (das ist der den auch das BIOS verwendet).

Linuxhase

-------------------------------------------------------------------------------------------------

¹ Im Gegensatz zu afaik allen anderen Betriebssystemen verlässt sich ein GNU/Linux nicht auf die Hardwareangaben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xFreaKy
27.11.2016, 16:31

Danke erstmal für die Antwort. Habe hier mal die Ausgabe abgetippt, echt hart bei dem flackern was zu lesen mit meinen Augen.

00:02.0 VGA compatible controller [0300]: Intel Corporation Broadwell-U Integrated Grraphics [8086:1616] (rev 09] 
Subsystem: ASUSTek Computer Inc. HD Graphics 5500 [1043:196d] 
Kernel driver in use: i915 
Kernel modules: i915
0

Grafik Treiber installieren ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xFreaKy
27.11.2016, 16:24

der aktuellste ist installiert.

0

Was möchtest Du wissen?