Kabelquerschnitt Lautsprecher?

4 Antworten

2x2,5mm^2 packen eigentlich alle Klemmen problemlos, bei 2x4mm^2 wird's bei etlichen Modellen schon etwas friemelig, noch größere Querschnitte erfordern fast immer gewisse Basteleien.  

Der Widerstand eines Kabels hängt von seiner Länge ab (je länger, desto höher), und von seinem Querschnitt (je dünner, desto höher). Alles, was dank hohem Widerstand nicht am Lautsprecher ankommt, kann auch nicht in Akustik umgesetzt werden. Bei einem kurzen Kabelstück (wenige Meter) macht der Unterschied verschieden dicker Kabel nicht viel aus, bei größeren Kabellängen oder bei der Diskussion um winzig dünne Käbelchen dagegen schon.

Auf die praxisbezogen häufige Kabellänge von 5 m liegt bei einer angeschlossenen 4-Ohm-Box der Leistungsverlust bei 2,5 mm² bei 1,63 %, bei einer 4-mm²-Strippe ist es 1,00 %, also bei theoretisch anliegenden 100 W sind das 1,63 bzw, 1,00 W Verlust, was beides vernachlässigbar ist.

Bei 10 m liegt der Verlust bei 3,25 % bzw. 2,00 %.

die Lautsprecher sind lauf Canton etwas älter, lese dich mal hier ein; http://lautsprecherkabel-test.de/

und wirf einen Blick auf die Kabel mit Kupfer - voll ausreichend und wenn die LS noch vergoldete Anschlüsse haben; noch besser. von 2,5-4mm² sind voll ausreichend. Diese Lautsprecher können Verschraubungen haben

Was möchtest Du wissen?