Jobcenter Umzugsunternehmen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich kenne ausschließlich Fälle, in denen das Jobcenter eine Bezahlung einer Umzugsfirma abgelehnt hat.

Es sollte über Freunde und Bekannte sowie Bekannte von Bekannten zu bewältigen sein.

Wenn gar nichts geht, kannst du versuchen, den Sachbearbeiter zu überreden, die Umzugskosten zu übernehmen und dann ratenweise vom ALG II - Beitrag einzubehalten.

wenn er angibt, dass er weder familie noch freunde hat, dann muss er den sb nicht überreden.

wenn der umzug bewilligt wird, dann stehen ihm umzugsunternehmen etc einfach zu. ich kenne keinen fall wo das je abgewiesen wurde.

2

Die größte Hürde könnte Dein Alter sein. Personen unter 25 Jahren wird die Beihilfe nur im Härtefall genehmigt. Du hast hier schon einiges an persönlichen Details aufgeführt. Ggf. ist das ausreichend. Weiterführende Details zu den Rahmenbedingungen der Beantragung findest Du im Web - http://www.umzugsangebote-einholen.de/fuer-jobcenter.html

Viel Glück!

Das hättest du mal gleich mit deiner SB - abklären sollen,wenn sie dir schon die Zusicherung für die Kostenübernahme gegeben hat und das wenn möglich schriftlich !

Natürlich ist es möglich das eine Firma gezahlt wird,aber die Regel ist das nicht,du musst dann schon wichtige Gründe vorbringen können warum es dir nicht möglich ist von Familie / Bekannten / Freunden Hilfe zu bekommen.

Denn normalerweise bekommst du für so etwas nur eine Pauschale gezahlt,damit kannst du dann ein Fahrzeug anmieten und deine Helfer verköstigen.

Du solltest dir dann ein paar Angebote einholen und dir noch mal einen persönlichen Termin bei deiner SB - machen und dann besprichst du das mit ihr persönlich.

WICHTIGE gründe wären, das ich nicht aus der ecke bin eigentlich, keine freunde habe, und bekannte die ebenfalls keinen führerschein besitzen, und ich nur meine mutter habe, die im zielort lebt wo ich hinziehen werde, diese aber aus gesundheitlichen gründen aufgrund einer OP die sie vor kurzem hatte, weder vibrationen durch fahrzeuge noch einer balstung über 3 kilo ausgesetzt werden darf. ich selbst habe keinen führerschein.

0
@BreathLive

das musst du nicht näher erläutern. wenn du keine familie hast, keine freunde und keine bekannte, keinen führerschein etc dann wird der umzug von einer firma übernommen. das ist die regel.

0
@BreathLive

Das sind doch Gründe die du hättest gleich angeben können und die natürlich berücksichtigt werden müssen,wenn du keine Hilfe hast dann ist es eben so,dann musst du min. 3 Kostenvoranschläge vorlegen und dann wird das Jobcenter entscheiden wen du beauftragen kannst !

0

wenn deine av sagt dem umzug wird zugestimmt, dann werden auch die kosten dafür übernommen. also such dir drei umzugsunternehmen und lass dir kostenvoranschläge schreiben. die legst du dem jc vor u. lässt dir das bewilligen. achte darauf das das umzugsunternehmen abbaut und wieder aufbaut, die kisten inkl. sind.

weiterhin beantrage kosten der renovierung - auszug und einzug etc, übernahme der kaution.

lass dir nicht einreden, dass dir eine pauschale gezahlt wird und dir freunde und familie helfen können. du hast dann eben keine.

Du solltest ihnen  min.3 Umzugsfirmen / Angebote vorlegen und für das billigste werden sie sich entscheiden. Du musst aber ihnen klar machen, dass du keine weitere hilfe hast und somit darauf ( Vollservice ) angewiesen bist.

Möglichkeiten:

1.) ein Kumpel hilft dir...fährt den wagen von a nach b und zurück

2.) ein kumpel hilft dir und fährt von a nach b und gibt bei b den wagen in einer filiale ab

3.) vollservice von der Umzugsfirma



Was möchtest Du wissen?