jmdm feindlich GESINNT oder "GESONNEN" sein?

4 Antworten

"gesinnt" bedeutet »von einer bestimmten Gesinnung«
"gesonnen" bedeutet »willens, gewillt« und wird nur in Verbindung mit sein gebraucht

Es ist nicht so, dass eins das andere verdrängt, wie manche meinen, sondern es bedeutet etwas Verschiedenes, in etwa vergleichbar mit "hängen", wo auch studierte Richter und Anwälte in gewissen Fersehserien etwas "aufgehangen" haben, wo es "aufgehängt" heißt. Es existiert beides, doch die Bedeutung ist eben verschieden.

Von daher könnte man durchaus "wohl gesonnen" sein, wie man ja auch "gut gesonnen" sein kann. Während man letzteres auch nutzt, aber auseinander geschrieben, würde ich die Schreibweise bei "wohl" erst nach Schulabschluss empfehlen. Denn die Lehrkraft guckt nur in den Duden und nicht in vergleichbare, auch hervorragende Werke, die es besser zu begründen in der Lage sind, und streicht es als Fehler an.

Auch Bastian Sick ist nicht allwissend, selbst wenn er diese Allüre gern zur Schau trägt. Das beweist er öfter mal.

"Feindlich" ist man gesinnt.

1

Was möchtest Du wissen?