Jiu Jitsu als Referat?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Idee ist gut und läßt sich auch umsetzen, wenn Du dann noch theoretisch erklärst welche Bestandteilie Deine Verteidigungskombination hat, was zu einer solchen Verteidigungskombination dazu gehört und worin die Sinnhaftigkeit liegt. dann kann doch eigentlich gar nichts schiefgehen. Nimm vielleicht ein Angriff den viele nachvollziehen können, da kannst Du einen Stockangriff nehmen oder den Stock durch eine Flasche ersetzen, gut gehen doch auch die Haarzug- und Würgetechniken. Wenn Du es mit Deinem Trainer beprichst, könnt ihr ja mal ein Training als Geländetraining umfunktionieren, dann habt ihr als Trainingsgruppe alle etwas davon und es ist auch wirklich realistisch. Das kann man z.B. auf einem Schulgelände machen, schaut Euch einfach mal um. Du kannst ja auch mehrere Trainingspartner mit einbeziehen und eine Verteidigungskombination wählen, wo mehrere Angreifer vorkommen, dann ist auch überzeugend, wie Du agierst.

Da möchte man glatt mitmachen.... (ich mache auch traditionelles Jiu-Jitsu.)

OKay, daran hab ich auch schon gedacht, werde noch wissenschaftliche Grundsätze einer Verteidigung mit einbeziehen, also psychologische Faktoren wie Schocktechnik und Kraft umleiten.

0
@Grafzahel

find ich super...... viel Erfolg und danke für das Sternchen. LG

0

Wie wärs mit einem Buch, wo du Bilder zur historischen Entwicklung des Jiujitsu sammelst? Das kannst du dann hochzeigen oder herumgeben.

Was möchtest Du wissen?