Ist Yoga als Sport ausreichend?

6 Antworten

Du machst sicher was falsch , zu lange, zu hart etc..Ohne Trainer schwierig zu sagen. Beim yoga ist es ein anders Ziel, ähnelt Stretching. Das Herzkreislauf System wird da nicht trainiert.

Also eigendlich würde es ausreichen aber ich würde noch etwas ausdauer sport emphehlen wie zb einmal jeden oder jeden 2. tag joggen ghen oder so muss nicht land sein so 10-15 min würden reichen

Ja ist es, aber besuch lieber einen Kurs bei einem ausgebildeten Yoga Lehrer.

Ich brauche Ideen wie man Stress loswerden kann, was macht ihr?

Wie baut ihr euren Stress und eure Frust ab? Gibt es nützliche internetseiten( falls tanzen oder Sport ) ? mlg danke schon im voraus:)

...zur Frage

Knieschmerzen nur im Winter - Was könnte das sein?

Hallo,

ich habe seit ca. 3-4 Jahren jedes Jahr im Winter sehr starke knieschmerzen, die wieder aufhören, wenn es wärmer wird. Zunächst war es so, dass ich nach dem Ruhezustand starke Anlaufschmerzen hatte. Ich hatte auch Schwierigkeiten damit, mich hinzuknien oder die Treppen hoch- und runterzusteigen. Im Laufe der Jahre kam es so weit, dass ich die Schmerzen nicht nur bei Belastung, sondern auch im Ruhezustand bekam. Letztes Jahr Anfang Februar bin ich nachts ständig aufgewacht und konnte vor Schmerzen meine Beine kaum bewegen, sodass ich meine Beine mit den Händen packen musste, um sie überhaupt bewegen zu können. Dieses Jahr waren die Schmerzen nicht so stark.. Trotzdem hatte ich im Alltag einige Schwierigkeiten gehabt. Bspw. konnte ich im Sport Unterricht einige Bewegung (Kniebeugen usw) nicht machen, was sich negativ auf meine Note ausgeübt hat. Oder im Unterricht zu sitzen war auch nicht gerade sehr einfach.. Gestern aber waren sie wieder sehr stark, was vlt damit etwas zu tun hat, dass ich so viel stehen musste. Mir ist aufgefallen, dass die Schmerzen immer noch da sind, obwohl es schon wärmer geworden ist. Daraufhin habe ich mir beim orthopäden endlich einen Termin genommen (in 2 Wochen). Ich habe dieses Jahr zu den Knieschmerzen noch Schmerzen in der Hüfte bekommen. Ich habe für eine Zeit lang jedesmal nach dem Aufstehen Anlaufschmerzen in der Hüfte bekommen, die sich in Stichen geäußert haben. Das hat dazu geführt, dass ich die ersten Paar Schritte unfreiwillig humpeln musste.

Außerdem hatte ich mehrmals in der Schule ein merkwürdiges Gefühl im linken Knie. Jedesmal, wenn ich die Treppe hoch bzw runter gegangen bin, hat es sich bei jeder Stufe so angefühlt, als wäre iwas in meinem Knie, das sich sich beim Hochheben des Beines verhakt und wieder löst. Ich weiss nicht wie ich es beschreiben kann.. Als ob iwas rausspringt und sich wieder in die richtige Position bringt..

Abgesehen davon kann ich beim Knien ein Knacken hören, was nicht mit Schmerzen verbunden ist. Auch meine Fussgelenke knacken (schmerzlos) sehr oft beim Gehen.

Ich war vor 5 Wochen bei meinem Jugendarzt. Er hat gesagt, dass ich Sport machen soll, da ich (abgesehen vom Schul Sport 2 × pro Woche) kein Sport treibe. Seine "Diagnose": Wachstumsschmerzen. Ich glaube aber nicht, dass es Wachstumsschmerzen sind, weil ich 1. nicht gewachsen bin und 2. Hätte ich die Schmerzen nicht regelmäßig nur im Winter gehabt, sondern das ganze Jahr über. Außerdem glaube ich allem, was er auf Sport Mangel zurückführt, spätestens seit dem er gesagt hat, dass mein chronischer Schluckauf auch vom Sport Mangel kommt, kein Wort mehr.

Was könnte das sein? Ich habe im Internet etwas recherchiert und bin auf Kniearthrose gestoßen, was aber für mein Alter nicht zutreffend sein sollte.

Zu mir: Ich bin 16 Jahre alt, ca 1,63 m gross, wiege 49 kg und mache außer dem Schulsport kein Sport.

...zur Frage

Ich habe gehört es gibt spezielle Kleidung wenn man Yoga machen will. Warum kann ich nicht meinen alten Trainingsanzug tragen?

Nachdem eine Freundin meiner Frau den Floh mit Yoga ins Ohr gesetzt hat will sie das wir uns jetzt neue Klamotten kaufen, weil man beim Yoga spezielle Kleidung trägt. Warum kann ich nicht meinen alten Trainingsanzug benutzen?

...zur Frage

Starke Beckenschmerzen die nicht so leicht verschwinden, was tun?

Guten Tag,

Ich bin 15 Jahre alt und mache einigermaßen viel Sport (Fusball) weshalb ich schon oft Verletzungen ertragen musste, dieses mal plagen mich starke Beckenschmerzen an, von mir ausgesehen, der rechten Seite. Ich könnte sagen das ich einfach eine Sportpause mache aber das kommt nicht in Frage da ich wichtig für meine Mannschaft, deshalb brauche ich Tipps bzw. Hilfe wie ich meine Beckenschmerzen schnell lindern und effektiv lindern kann ohne das ich eine lange Pause mache. Sie komme jedesmal nach einem anstrengenden Fusballspiel wieder und lindern nur minimal bis zur nächsten Woche wo dann wieder ein Fusballspiel stattfindet und die Schmerzen wieder schmerzender werden, dies geht schon Wochen, die Ursachen kenne ich nicht.

Zur Verfügung habe ich Rotlicht was wie ich gehört hab gut gegen muskelschmerzen sein soll.

LG

Danke für jede hilfreiche Antwort :))

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?