Ist Taylor Swift overrated?

Das Ergebnis basiert auf 46 Abstimmungen

Ja 63%
Nein 35%
schwer zu sagen 2%

14 Antworten

Ja

Sie hat nichts, was nicht auch andere hunderttausende Musiker*innen haben.

Eintönige Popmusik, Songs über die Liebe und Trauer, hübsch, sympathisch und bekannt. Alles Dinge, die die meisten Musiker*innen an sich haben. Es sind nur manche bekannter als andere, weil nicht jeder ein riesiges Marketing betreibt und so sehr kommerzialisiert wird wie eine Taylor Swift.

Sie ist erfolgreich, weil die Industrie will dass sie erfolgreich ist. Nicht weil sie so besonders oder anders ist. Es ist ganz einfach die Popindustrie, die ihre Stars zu Werbeeinnahmen und Produkten machen. Das ist alles Geld und dabei nett aussehen, nicht viel mehr.

Wir merken aber alle inzwischen nicht mehr wo uns Begeisterung aufgezwungen wird und wo eigentlich wirklich viel hinter steckt. Der Markt gaukelt uns vor, was wir mögen und EVENTUELL nicht mögen. In der Popindustrie Stars zu verkaufen ist viel einfacher als in anderen Genres, die nicht gerade die breite Masse ansprechen.

Woher ich das weiß:Hobby – Begeisterung für Musiker und Genres

Sie ist die Musikindustrie. Eintönige Popmusik... Nenne bitte mehr als ein Album auswendig. Ich respektiere deine Meinung. Aber bitte fundiert

0
@MentN

Alben zu kennen macht das ganze zwar nicht fundierter, aber wenn du so willst: Midnights, Red, folklore, evermore. Sind so die, die mir gerade einfallen. Damit ich dir seriös genug vorkomme: Tatsächlich kenne ich ihre Musik, meine Partnerin ist Fan ihrer Musik und hört regelmäßig ihre Alben. Zuletzt gekauft hat sie sich folklore und evermore auf Schallplatte.

Ist aber auch belanglos. Ich habe ihre Musik gehört und kenne mehr als bloß 2 Songs. Selbst wenn ich die gesamte Diskografie kennen würde, würde mich das trotzdem nicht zum Fan machen oder dafür sorgen, dass ich ihre Besonderheit und ihren Status besser nachvollziehen könnte.

0

Ich aktzeptiere deine Meinung, aber sie hat mehrere Alben in unterschiedlichsten Richtungen

0
Ja

ich hab sie früher mal gehört aber seit die fans von ihr eher ein kult anstatt eine fangemeinde sind kann ich sie nich mehr ab. ich versteh aber au nicht was der unterschied von den taylors version alben sind. also meiner meinung nach ist um sie zu viel hype und die fans sind auch nicht mehr ganz normal so wie die bei dem film getan haben.

Nein

Nein sie ist eine der wenigen Sänger die wirklich nur durch Musik bekannt wurden. Sie hat verschiedenste Musikrichtungen( Country, Pop, Rock, Rap etc.) Und hat damit schon im Teenageralter begonnen. Ihre Stimme ist hammer und ihre Performance in Musikvideos und auf Konzerten ist Wahnsinn. Ich liebe es wie sie Songs nicht nur über sich selbst sondern auch auf ausgedachten Geschichten basieren lässt(z.B. Betty). Die Musikvideos dazu ist sie für jedes Alter und hat niemals irgendetwas lgbtq- oder religionsfeindliches gemacht oder gesungen.Sie ist eine Icone und meiner Meinung nach vergleichbar mit Madonna und anderen.

Woher ich das weiß:Hobby
Nein

Taylor hat eine wunderschöne Stimme, sie schreibt alle (!) ihrer Songs selber, hat selber einen Film zu All to well gemacht und hat mittlerweile 10(!) erfolgreiche Alben rausgebracht und es gibt nicht viele die sowas schaffen.

Sie ist eine Meisterin von Songlyrics und viele ihrer Fans lieben sie für die Lyrics die so vielen Menschen aus der Seele sprechen. ❤️

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Swiftie ❤️
Ja

Ich finde sie völlig overrated. Ihre Musik ist sehr monoton, nicht besonders tiefgründig und singen kann Taylor Swift auch nicht. Ihre Musik war in der Anfangszeit durchaus noch ok, jetzt hat sie sich dem Mainstream komplett unterworfen. Sie macht Musik für die breite Masse, aber ihrer Musik fehlt etwas Besonderes und ein Alleinstellungsmerkmal.

Anti Hero ist extrem tiefgründig, nur als ein Beispiel

1

Ihre poetischen Texte machen sie besonders und relatable.

0
@Alice2000969

Musik besteht aber nicht nur aus Texten, denn sonst könnte man ja auch Gedichte lesen. Es gibt noch andere Komponenten wie Melodie, Rhythmus, Instrumentierung und Gesang. Und darin ist Taylor Swift meiner Meinung nach nicht besonders und einzigartig. Da können auch sehr gute Texte nichts dran ändern. Texte sind schon wichtig, aber es zählt das Gesamtbild eines Songs.

0
@Mietzel237

Dir fehlte doch ein Alleinstellungsmerkmal oder? Dieses habe ich dir gegeben. Kein Künstler ist im allen perfekt und das muss auch niemand sein. Vielleicht gehörst du auch einfach überhaupt nicht zu ihrer Zielgruppe und kannst mit dieser Art von Poesie nichts anfangen. Das ist doch völlig okay.

0

Du kannst gerne deine Meinung haben, aber ich habe sie z.B. schon mehrmals live gesehen und singen kann sie garantiert. (der Schluss von Don't Blame Me z.B.) Und sie hat außerdem zu vielen Misikrichtungen Lieder und sogar Alben. Es gibt Leute (mich eingeschlossen) die sie wegen ihrer Schreibkünste mit Shakespeare vergleichen (siehe Folklore, Evermore, große Teile von Midnights, etc.) Also bitte erst informieren, bevor du z.B. behauptest, ihre Texte währen nicht tiefgründig...

0