Ist sie ein Flittchen?

10 Antworten

Jemand, der sozial aufgeschlossen ist, herzlich ist, ist in deinen Augen ein Flittchen?

Hmm, selbst eine verschlossene (nach außen) sittsam wirkende Kirchgängerin in züchtiger hochgeschlossener Kleidung und stets gesenktem Blick "könnte" durchaus diese Herzlichkeit gegenüber vertrauten Personen zeigen.

Mag ja sein das dir die soziale Erfahrung fehlt im Umgang mit dem weiblichen Geschlecht. Mag ja sein das du dadurch versuchst so viel wie möglich zu interpretieren.

Aber ehrlich gesagt... man kann auch "zu viel" interpretieren.

Wenn du niemandem eine Chance gibst, aufgrund irgendwelcher vorschnell geschlossener Vorurteile, dann beraubst du dich selbst der einen oder anderen Erfahrung. Und egal wie eine solche Erfahrung letztlich aussieht - aus allen kann man profitieren.

Einen richtigen Tipp kann ich dir leider nicht geben.

Gerade in dem Alter suchen viele Mädels nach Anerkennung und Bestätigung und möchten bewundert werden. Vielleicht ist der Grund, warum sie viele Männer umarmt. Ich kenne sie leider nicht und weiß nicht wie sie tickt.

Persönlich kann ich sagen, dass ich Männer attraktiv fand, die mir erst nicht das Interesse entgegen gebracht haben, was ich wollte.

Kurzes Beispiel: Mit meinem ersten Freund war ich fast 5 Jahre zusammen und er hat so sehr um mich gekämpft. Erst als er das alles sein gelassen hat, habe ich Begriffen, wie sehr ich ihn wollte. Mein jetziger Freund ist ein emotionaler Eisklotz. Ich habe alles dafür getan, damit er mir endlich gesagt hat, was ich hören wollte (ja, die drei Worte).

Gerade die Frauen in deinem Alter stehen auf „Bad-Boys“. Sei etwas unnahbar aber dennoch nett und zuvorkommend. Halt sie vielleicht etwas hin und sag ihr nicht direkt das, was die hören will.

Du wirst das schon hinbekommen und ansonsten gibt es noch Zigtausend anderer wunderschöner und toller Frauen auf diesem Planeten.

Diese Frage resultiert ganz klar aus deiner nicht vorhandenen Erfahrung.

Ein freundlicher, offener Mensch, der simple Gesten der Zuneigung zeigt, ist kein "Flittchen", sondern völlig normal.

Kein Junge redet mit mir in der Arbeit?

Hallo ich bin 18 Jahre und ein Mädchen und arbeite, zu meiner person: es soll nicht eingebildet klingen aber finde mich selber schon attraktiv und habe auch schon viel Bestätigung bekommen, ich schmink mich halt auch viel und trag auch meiner Meinung nach schöne Kleidung. Ich bin ein sehr offener und verrückter Mensch jedoch red ich nicht so viel in der Arbeit weil ich einfach keine Lust hab ich hör lieber zu. Ich bin auch so dass ich nie auf Jungs zugehe sondern die zu mir kommen sollten. Mir ist jedoch aufgefallen dass die Typen meist abgeschreckt von mir sind und die meisten mir auch nicht länger mir in die Augen schauen oder mich ansprechen. Die Jungs albern mit den anderen Mädchen rum und reden viel auch sowas wie heisser Feger usw und zu mir sagt niemand was... wie kann ich das ändern und warum ist das so? 🙄🙄

...zur Frage

Wenn ich eine Freundin haben will, heißt es, ich muss an mir arbeiten, Jahr für Jahr, es kommt mir eher wie eine Beschwichtigung vor...oder(bitte ALLES lesen!)?

Und dann heißt es, zu jedem Topf passt ein Deckel und du bist halt ein Spätzünder, das wurde schon vor 10 jahren gesagt, damals war ich 23 und jetzt immer noch.

Anfanbgs habe ich noch Ratschläge beherzigt, wie ich muss mich erst selbst lieben um eine Freundin zu finden. Dann so Dingte wie, ich muss meine Ansprüche runterschrauben. Dann ist mir dabei aufgefallen, dass BESONDERS die die ich nicht so attraktiv finde noch weniger Interesse zeigen, als die die ich mehr attraktiv finde.

Dann hieß es, ich muss mich in meinem Verhalten bessern. Das war jedoch mein größtes Verhängnis. Denn so trainierte ich mir über Jahre das Schauspielrn an, ich hab nur noch gespielt: Ich wollte besonders zuvorkommend und freundlich sein, ich wollte keine Fehler machen und wenn doch habe ich denn Fehler sofort zugegeben und mich entschuldigt. Ich war aufrichtig und habe nie gelogen. Was war die Folge? Ich wurde nur noch ausgenutzt? Und wenn ich mal nein sagte, hagelte es Vorwürfe! Ich musste stänbdig mein Auto zur verfügung stellen, ich habe leute nachts abgeholt, ich habe Leuten Geld "geliehen" usw......

Dann hieß es, ich soll mir nicht alles gefallen lasse,, ich muss ein A-Loch sein, das mögen Frauen. Usw usw.....

Ich habe ehct ales probiert, was es an Ratschlägen gibt, aber das wissen ja die Leute nicht! Sie geben mir trotzdem weiterhin diese völlig nutzlosen tipps! Aber ich bin es leid immer wieder und wieder diese geshichte hier zu erzählen. Ich reagiere einfach aggressiv weil es mich eben aggressiv macht immer wieder und wieder das zu hören...

...zur Frage

„Du siehst ganz normal aus / hast ein gewöhnliches Gesicht“ - Deprimierend für eine Beziehung?

Hallo,

Stellt euch folgendes vor:

Man trifft sich als Frau mit Freund bei einem Kumpel (nenne ihn jetzt mal YX) von ihm sowie seiner Freundin. Anschließend wird ein Foto mit Smartphone von allen vier dieser Personen gemacht.

Auf dem Weg nach Hause schaut sich die Frau mit dem eigenen Partner die bei dem Treffen mit YX gemachten Bilder an. Dann plötzlich sagt ihr Freund: „ Irgendwie sieht das Gesicht der Freundin von XY dem Gesicht eines Schweinchens ähnlich :D“ Und diese Frau darauf dann so: „Und mein Gesicht generell so? Er: „ Joa, ganz normal. Also ist jetzt nichts außergewöhnliches ect. dabei. Also nein.“

Ein anderes Beispiel: Man möchte mal wieder online shoppen und schaut sich im Internet dazu in Sportklamotten gekleidete junge Frauen/Männer an. Doch dann sagt die genannte Frau neben ihrem Freund (welcher ebenfalls oben bereits erwähnt wurde) dann plötzlich aus Spaß: „Ich könnte eigentlich locker auf einem dieser Bilder erscheinen ironie.“

So, und als Antwort auf Ihre letztere Aussage von ihm kommt dann: „Ne, glaube nicht, dass sie dich als (Foto-)Model einstellen würden oder dieser Job überhaupt etwas für dich wäre.... Ich meinte, du hast zwar die Figur dafür sowie ein ganz normales / nicht auffällig hübsches Gesicht, bist jedoch weder Fotogen noch hast du viel Selbstbewusstsein/-vertrauen. Allein schon wegen deinen Klamotten und der Tatsache, dass du NIE geschminkt oder hübsch gekleidet bist, könnte ich dich als Model nicht vorstellen.“

Sie: Aha. Vielen Dank für dein Kompliment. Solch ein schönes Kompliment habe ich noch nie im Leben bekommen! An diesem erkennt man auch wie sehr ich die gefalle und wie verliebt/stolz du eigentlich auf mich bist ironie Verstehe echt nicht, wie man mit jemandem zusammenkommen kann welchen man als rein durchschnittlich / nix besonderes (meiner Meinung nach ein anderes Wort für gewöhnlich/unattraktiv) bezeichnet wird.

Er: Doch, ich finde dich schon (!!!) -subjektiv betrachtet- attraktiv. Objekt dagegen sähe die Sache wahrscheinlich eher anders aus.

Ich möchte zwar nicht oberflächlich rüberkommen, da ich es eigentlich auch nicht bin oder jemals war, aber fändet ihr solch eine Aussage von einer Person, mit welcher man eine (ernsthafte) Beziehung führt, normal? Und denkt ihr nicht, dass der Partner/in generell AUCH vom rein Äußerlichen her gefallen sollte?Und wenn ja, sollte dann nicht auch das Gesicht des Partners/in als halbwegs „attraktiv“ empfunden werden und nicht nur der Körper? Denn worauf ihr bestimmt auch bereits gekommen seid, kann man zwar ne tolle Figur, dabei aber ein recht „hässliches“ Gesicht haben, aber auch natürlich umgekehrt :) Mich macht es manchmal sowas von wütend, dass so viele Männer auf diesem Planeten heutzutage überhaupt nur mit Frauen dieser Art zusammenkommen, um nicht unbedingt alleine dastehen zu müssen.

...zur Frage

sind menschliche Beziehungen normal?

Hallo, ich bin 21 Jahre alt und ich hatte nie Freunde oder eine Beziehung. Nun..ich denke, dass ich einfach eine ziemlich anti-soziale Persönlichkeit habe. Ich meine ich kann Zeit mit Menschen verbringen, es mag mir auch Spaß machen, jedoch finde ich "tiefe" Bindungen sehr komisch, ich finde es schon beinahe verabscheuenswert. Dass Menschen auf "Dates" gehen, sich schick anziehen und sich dann streicheln und Aufmerksamkeit schenken empfinde ich als ABSOLUT KOMISCH. Bin ich alleine der Meinung? Das scheint mir alles wie die Tiere, ich weiß wir sind selbst Tiere und Fortpflanzung und Gemeinsamkeit sind in uns tief verankert, jedoch finde ich es sehr komisch. Das scheint mir alles so "gespielt". Der Drang einen anderen Menschen zu haben um mit ihm diese Bedürfnisse zu befriedigen ist für mich sehr komisch. Das ist diese zwanghafte Suchen. Wenn ich höre, dass Menschen Dates hatten oder darüber reden wie es/die Person war, fühle ich mich sehr "anders". Ich meine ich verabscheue die menschliche Rasse ziemlich, und einer der Gründe ist der sexuelle Trieb. Menschen suchen nach anderen um ihnen Liebe zu geben, vernachlässigen dann Freunde und andere Menschen für diese eine Person, ziehen sie den anderen vor, das ist für mich schlicht weg krank, eventuell weil es von keiner Loyalität und bedingungsloser Liebe zeugt, sondern purem Egoismus, "wer mehr gibt, verdient oder bekommt mehr", und bitte fühlt euch jetzt nicht angegriffen, ich weiß, dass es völlig natürlich ist, jedoch empfinde ich es so und ich wollte einfach fragen ob das Verlangen und die Ausführung normal sind? Bin ich normal? Bin ich nicht normal? Ich kann mich in diesem Aspekt einfach 0 mit der menschlichen Rasse identifizieren. (ich habe auch höchstwahrscheinlich eine Bindungsstörung)

Danke

...zur Frage

Was läuft falsch bei ihm?

Hallo liebe Community, ein Junge (19) den ich durch unser gemeinsames Hobby schon recht gut kenne, hat mich (16), mehrere Monate immerwieder versucht zu einer Freundschaft+ zu überreden. Ich bin jedoch hart geblieben. Als er es neulich wieder versucht, beschloss ich, da ich ihn durchaus sehr attraktiv finde, mich darauf einzulassen...Also haben wir alles besprochen und alles war gut. Jetzt jedoch, antwortet er nicht mehr auf meine Nachrichten und verhält sich, als wollte er das alles doch nicht und ich verstehe es nicht, da er doch derjenige war, der mich regelrecht angebettelt hat um f+...Bei unserem Hobby haben wir leider nie die Chance ungestört alleine zu reden, von daher fällt zur Rede stellen als Option weg!

Also, meine Frage: Warum verhält er sich plötzlich so?

Liebe Grüße, Snowgirl22

P.S. Bitte keine Kommentare bezüglich meines Alters, ich weiß sehrwohl was ich da tue :)

...zur Frage

bisexuell oder eben doch lesbisch?

Ich weiß, dass am Ende nur ich selbst wissen kann, was für eine Sexualität ich habe. Trotzdem meine Frage: Ich bin jetzt 17, also vielleicht auch immer noch zu jung um mir mit meiner Sexualität sicher zu sein. Trotzdem wüsste ich das gerne endlich mal .. Beziehungen kann ich mir nur ausschließlich mit Mädchen vorstellen, wenn ich an eine Beziehung mit einem Jungen denke passt das einfach nicht. Ich kann mir nicht vorstellen ein Leben mit einem Mann zu führen und war auch noch nie in einen verliebt und kann es mir auch zukünftig überhaupt nicht vorstellen romantische Gefühle für einen Mann zu entwickeln. Trotzdem hatte ich schon mit mehreren Typen was (jedoch noch keinen Sex). Ich weiß schon, dass das nichts heißt, aber wenn man lesbisch ist, macht man ja nicht mit Jungs rum.. Mir passiert das jedoch auch immer nur unter Alkoholeinfluss, danach bereu ich’s eher. Ich find es also für den Abend schon lustig, aber wirklich was in mir auslösen tut es einfach nicht. Zusammengefasst kann man sagen, dass ich Mädchen auf jeden Fall viel attraktiver find und mir nur mit ihnen was festes vorstellen kann. Es gibt auch Männer, die ich attraktiv finde, was festes geht für mich jedoch einfach nicht. Trotzdem finde ich den Gedanken etwas mit einem Mann zu haben nicht abstoßend. Es ist nur so, dass ich nicht wirklich das Verlangen danach habe oder es besonders geil/schön finde.
Ich brauch wahrscheinlich einfach noch Zeit, um mir sicher zu sein, aber hört sich das eher nach lesbisch an oder eben doch bisexuell mit Tendenz zu Frauen? Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?