Ist Odin und der Christliche Gott ein und der selbe Gott?

Wie kommst du darauf? Die beiden sind von Grund auf verschieden.

Ich finde sie sind sehr ähnlich.

14 Antworten

Nein. Odin ist einer der vielen germanischen Gottheiten. Vor allem aber: Odin ist ein Kriegs- und Totengott, ein Gott der Magie und Ektase. Er gehört in die Götterwelt von Kriegern, Helden, Draufgängern. Der christliche Gott des NT ist ein barmherziger Vater.

Der christliche Gott ist vor allem ein liebender, vor dem keiner Angst haben muss.

2

Bei den wenigen Parallelen zwischen den beiden reicht es locker noch für ein klares NEIN!

Nein.

Es gibt nur einen Schöpfer. Der hat sich selbst gemäß 2. Mose 3:15 den Namen JHWH (JAHWE /JEHOVA) gegeben.

Alle anderen Götter sind Erfindungen von Menschen bzw. vom Gegenspieler Gottes — Satan.

Der gottesfürchtige Daniel sagte unter göttlicher Inspiration, dass z. B. der babylonische König Belsazar

“… Götter aus Silber und Gold, aus Kupfer, Eisen, Holz und Stein gepriesen [hat] – Götter, die nichts sehen und nichts hören und nichts wissen. Doch den Gott, der deinen Atem und deinen ganzen Lebensweg in der Hand hält, den hast du nicht verherrlicht.“ (Daniel 5:23)

Das wird in 1. Kor. 8:5, 6 von Paulus bestätigt:

“Denn wenn es auch sogenannte Götter gibt, ob im Himmel oder auf der Erde, wie es ja viele „Götter“ und viele „Herren“ gibt, so gibt es doch für uns nur einen Gott, den Vater, aus dem alle Dinge sind, und wir sind für ihn. Auch gibt es nur einen Herrn, Jesus Christus, durch den alles ist, und wir sind durch ihn.“

Es gibt nur einen Schöpfer. ...Alle anderen Götter sind Erfindungen von Menschen bzw. vom Gegenspieler Gottes — Satan.

ALLE Götter sind Erfindungen.

0

Nein, überhaupt nicht!

Der christliche Glaube ist eine persönliche Entscheidung. Christ wird man, wenn man an den Gott glaubt, der sich uns in der Bibel offenbart und das stellvertretende Opfer vom Kreuz von Jesus Christus zur Vergebung unserer Sünden für sich in Anspruch nimmt.

Das bedeutet, dass wir alle in Worten, Taten und Gedanken sündigen und deshalb Gottes heiligen, reinen und gerechten Maßstab verfehlen und eigentlich nicht zu ihm kommen können. Deshalb ist Gott in Jesus Christus selbst Mensch geworden, um stellvertretend für unsere Sünden zu sterben. Wenn wir darauf vertrauen, sieht uns Gott als reingewaschen von aller Schuld an und wir dürfen uns seine Kinder und Freunde nennen. Das ist wirklich wunderbar!

Nein. Odin ist Teil eines Mehrgötterglaubes. Eines Polytheismus. Er ist der Göttervater in einem nordischen Pantheon.

Der Christengott ist Teil eines Monotheismus.

Laut Bibel hat Gott die Welt erschaffen. Laut Edda hat Odin nicht die Welt erschaffen.

Doch Odin hat Midgard die Welt der Menschen aus dem Körper des Urriesen Ymir geschaffen.

1
@Joe009

Zum einen tat er das nicht allein. Und zum anderen war er auch nur ein Teil in einer Entstehung. Vor ihm gab es noch Burr und Buri, eben Ymir aber auch Audhumla. Die Entstehungsgeschichte ist wesentlich natûrlicher als etwa im Christentum wo ein Gott mit Magie iwas erschuf.

5
@PlacidCyanide

Ich like das einfach mal. Keine Ahnung, ob das so stimmt, aber ich bin erst mal beeindruckt! 😀

0
Odin ist Teil eines Mehrgötterglaubes

Das hilft.

Und damit ein anderer Typus von Gott als der christliche Gott.

Ein LKW und ein Fahrrad sind beides Fahrzeuge, aber anzunehmen, dass ein bestimmtes Fahrrad und ein bestimmter LKW miteinander identisch sind, ist absurd. Genauso bei Odin und dem Gott, der sich in der Bibel offenbart.

1

Was möchtest Du wissen?