Ist nicht fasten schlimm?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also für die Religion schon aber sonst macht das nichts. Jedenfalls in deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ist es nicht. Jeder entscheidet das für sich selbst. Niemand kann dir Vorschriften machen. Lasse dir auch kein schlechtes Gewissen einreden.

Ein guter Gläubiger, gleichgültig welcher Religion, zeichnet sich weniger durch religiöse Rituale aus, sondern vielmehr durch seine im täglichen Leben praktizierte Hilfsbereitschaft, Menschlichkeit, Ehrlichkeit, Sozialkompetenz usw. aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

esselamu alejkum
ja es ist sehr schlimm du wiedersetzt dich einem direkten befehl von allah s.w.t .
dies ist eine große sünde .
lass mich raten , du betest auch nicht ?
sieh bitte zu das du praktizierst ein muslim der  nicht praktiziert und in diesem zustand stirbt kommt in die hölle .
falls du betest dann faste es ist deine pflicht solange du körperlich dazu in der lage bist .
solltest du noch nicht beten dsnn fang damit an dein fasten wird somst nicht amgenommen .
möge allah s.w.t es dir leicht machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich ein Moslem nennst dann musst du auch fasten. Kannst dir ja in der Religion keine Sachen aussuchen die dir Spaß machen. Natürlich ist das auch Haram.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für eure religion glaub schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist wohl eher eine Einstellungssache.
Ich glaube das es viel Muslime (vorwiegend in Europa) gibt die sich nicht an den Rammadan halten.

Das mußt du für dich ganz alleine entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie alt bist du denn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?