Ist "Nase-Hochziehen" bessr als Nase putzen?

11 Antworten

Ja, vom gesundheitlichen Aspekt. Durch das Nase putzen werden ja die ganzen Keime und Bakterien in die Nebenhöhlen gepresst und das ist sehr ungesund. Aber vom ästethischen ist das wie Candyman schon schreibt nicht so der Hit, vielleicht kann man einen Kompromiss finden und dort wo es für andere eklig wird ein Taschentuch benutzen zum leichten Schneuzen.

Weder noch. Wenn die Nase richtig zu ist, hilft auch weder das Eine, noch das Andere.

Wenn die Nase läuft, mit einem Taschentuch abputzen alleine ist wohl das schonenste. Allerdings spricht nichts gegen ein leichtes Schnäuzen. Wenn du merkst, dass das nichts bringt und der Druck sich größtenteils gegen die Nasenwände richtet, weil der Rotz noch zu fest sitzt, kann ein stärkeres Schnäuzen auch keine größere Wirkung haben (abgesehen vom größeren Innendruck). Da hilft nur: Warten, bis der Rotz wieder von alleine läuft. Dann erst wieder sanft nachhelfen. Abgesehen davon, dass sich ständig mein Magen umdreht, wenn der Rotz in der Nacht oder durchs Hochziehen und Schlucken bedingt seinen Weg dorthin nimmt, sollte man auch Rücksicht auf seine Mitmenschen nehmen. Wenn andere im Raum sind, kann ein Hochziehen alle paar Sekunden laut und echt nervig werden. Da hat man vom Schnäuzen i.d.R. länger was von. Aber eben immer mit Gefühl!

Und wer nicht mehr warten kann, dass die Nase frei wird, weil sich schon der Rachen entzündet, greift zu Schleimlösendes. Da aber am besten beim Naturheilpraktiker nachfragen, da deren Rezepte auf natürlicher, sprich diesenfalls: pflanzlicher Basis beruhen und die Schleimhaut eher schont, als die chemische Nachahmung durch die Pharmaindustrie. Kann aber dementsprechend teurer sein.

Hochziehen ist wie schon gesagt gesünder, weil Schnäuzen das Sekret in die Nebenhöhlen drückt. Wenn man aber trotzdem Schnäuzen will, sollte man die Nasenlöcher nacheinander schnäuzen, dann kann der übermäßige Druck teilweise durch das andere Nasenloch entweichen...

1) Beim Putzen kann, wie gesagt, der Schleim in die Nebenhöhlen und/oder die Ohrtrompete gelangen, kann also Nebenhöhlen- und/oder Ohrentzündung begünstigen.

2) Allerdings kann beim Hochziehen und Runterschlucken auch was im Hals und Rachen hängenbleiben, und die Bazillen nebst Viren dort ihr Unwesen treiben. Oder es bleibt was im oberen Rachenraum hängen, dort wo die Nasenhöhle in den Hals übergeht (direkt über den Mandel)

3) Ich sach das deshalb so, weil ich sowohl mit Nebenhöhlen als auch mit Ohren als auch mit Mandeln als auch mit Bronchien zu tun habe unds bei mir egal is...

NICHT hochziehen!!! Das macht alles nur noch schlimmer, weil der Schleim nicht abfließt sondern drin bleibt. Der ist ja hochinfektiös und steckt alle noch gesunden Zellen erst recht an wenn er drin bleibt. Dadurch wird deine Erkältung nur immer noch schlimmer!!! So viel und so oft schneuzen wie möglich, damit alles rauskommt und sich nichts festsetzen kann...

Was möchtest Du wissen?