Ist fliegen das erste mal schwierig?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Du musst doch nicht selber fliegen, du fliegst doch nur mit. Ganz unkompliziert  ;-) Das Lenken übernehmen die Piloten.

Schritt für Schritt, was du tust: 

1. Packe dein Gepäck richtig. "Gefährliche" Dinge wie z.B.Taschenmesser müssen in den Koffer. Flüssigkeiten auch, wenn du einen Koffer hast. Wenn nicht, müssen alle Flüssigkeiten zusammen in einen Zip-Lock-Beutel von 1 l Inhalt (z.B. von Melitta) passen. Keine einzelne Packung darf mehr als 100 ml haben.

2. Druck dir die Bordkarte aus. Bei den meisten Fluglinien kannst du dich ca. 24 Stunden vor dem Flug zu diesem Zweck auf der Website einloggen und bekommst vermutlich sogar eine Mail dazu.

3. Finde heraus, zu welchem Terminal du musst. Das sollte auf der Bordkarte stehen, ist aber auch ausgeschildert und steht im Internet, denn das Terminal, von dem eine bestimmte Fluglinie abfliegt, bleibt immer gleich.

4. Gib dein Gepäck ab. Englisch: "Baggage Drop Off". Du gehst zum Terminal und wirst dort zahlreiche Schalter deiner Fluglinie vorfinden, meistens mit einer langen Schlange dafür. Da musst du hin. Du musst deine Bordkarte vorzeigen, dann darfst du dich auch anstellen. 

5. Nimm alles aus den Taschen, vor allem Schlüssel und Geld. Zieh alle Jacken aus. 

6. Geh durch die Sicherheitskontrolle. Der Beutel mit den Flüssigkeiten muss nun vorgezeigt werden. Ein Laptop, iPad oder ähnliches muss auch vorgezeigt werden und fährt einzeln, also ohne Umverpackung, durch den Scanner.

7. Wenn alle deine Sachen durch den Scanner fahren, gehst du durch diesen Bogen. Wenn es nicht piepst, ist alles gut. Wenn es piepst, wirst du mit einer Handsonde von jemandem, der das gleiche Geschlecht wie du selber hat, nachkontrolliert.

8. Sammle deine  Siebensachen wieder ein.

9. Geh zum Gate. Welches das ist, siehst du auf dem Abflugmonitor, der z.B. direkt nach der Sicherheitskontrolle hängt. Du kannst aber auch fragen, wenn du dein Gepäck abgibst, wenn du dir da unsicher bist. 

Gate gefunden? Gut. Jetzt kannst du noch einmal weggehen und dich z.B. in den Shops umsehen. Etwa 30 Minuten vor dem Abflug geht man an Bord (Boarding), die genaue Zeit steht auf der Bordkarte. Bis dahin musst du wieder da sein. Mach dir aber keine Hektik. Es dauert ca. 20 Minuten, bis alle an Bord sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

beim ersten Flug sitzt auf jeden Fall ein Fluglehrer dazwischen, wenn Du Pilot werden willst. Der sorgt schon dafür, dass Du nicht runterfällst.

Wenn Du als Passagier dabei bist: Folge der Beschilderung am Flughafen, die Leute sagen dir schon wohin du sollst. Sei Pünktlich, quengle nicht in der Schlange, dein Platz ist reserviert. wenn Du einen Gürtel anhast mach ihn 3 Löcher weiter. Atme ruhig. Im Sinkflug Kaubewegungen und Gähnen, das hilft beim Druckausgleich.

Flugzeug ruhig verlassen. Wenn es Dreierreihen sind, dann gehört dem vom Mittelsitz die Armlehne. Nach ner normalen Landung nicht klatschen.

Viel Spaß und nicht närrisch machen lassen.

Schöne Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenns geht versuch doch einfach es zu genießen, mir persönlich macht es auch spass und fang vor allem nicht an zu überlegen was alles passieren könnte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Manchmal schon. Gerade der 1. Flug ist oft mit Ängsten verbunden.Bedenke aber : Statistisch gesehen ist das Fliegen sehr sicher.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du das Flugzeug nicht selbst steuerst, ist Fliegen ähnlich wie Busfahren. Nichts Besonderes. Am Flughafen hat man halt die Sicherheitskontrolle beim Einchecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von senfmayonaise
12.05.2016, 05:01

sind die sicherheitskontrollen schwirig wenn du nicht besonders gut english oder französisch kannst?

0
Kommentar von Herb3472
12.05.2016, 05:12

Wieso sollten die Sicherheitskontrollen schwierig sein? Du brauchst dabei ja nicht zu reden. Du gibst Dein Handgepäck, Deinen Schmuck, Deine Armbanduhr, Deinen Gürtel und den Inhalt Deiner Taschen (alle Metallgegenstände) in eine Wanne, die dann durch ein Röntgengerät durchrollt und durchleuchtet wird. Selbst gehst Du durch eine Sicherheitsschleuse, die piepst, wenn Du was Metallisches am Körper trägst, anschließend wirst Du mit einem Metalldetektor abgetastet, und das war's dann. Das Ganze geht ziemlich wortlos vonstatten, dazu braucht man keinerlei Sprachkenntnisse.

0

Fliegen ist sehr schön das einzige was mich stört ist das knacken in den Ohren bei Start und Landung aber das ist vollkommen normal wegen der Höhe also keine sorgen machen ich kau dann immer Kaugummis das hilft :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Flugzeug ist es wirklich sehr schwierig. ;-) Mit Flugzeug eher weniger, vor Allem wenn vorne 2 gut ausgebildete "Kutscher" sitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist nur Passagier. Nicht Pilot. Jedes Baby kann als Passagier mitfliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wen du das Flugzeug steuerst dan ja denke schon aber als Passagier ist es leicht wie buss fahren am Himmel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laaauraaaa
12.05.2016, 04:53

Ja deine Frage ist Doppel formuliert in der Überschrift schreibst du wie ein Pilot und in der eigentlichen Frage dan als Passagier kann ich ja nichts für und das Beispiel Bussfahren am himmel passt schon wird lustig vorallem der start :)

0

kleine schisserin. du wirst schon überleben!und deine famile auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was sollte an einen Flug denn schwierig sein?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hängt von der Linie ab.

Fliegst von Mallorca zurück und ein paar besoffene Idioten hinter dir fangen das ko...en an, dann ist es schwierig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie Zugfahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?