Ist es schwer, einen Kastenwagen (VW Crafter) zu fahren als Anfänger?

5 Antworten

Bisher gute Antworten. Aber zwei Tipps möchte ich Dir gerne mit auf den Weg geben.

  1. Schalte beim Rangieren und vor allem beim Rückwärtsfahren das Warnblinklicht ein.
  2. Fahre nur dann Rückwärts, wenn Du alles sehen kannst. Es schadet auch nicht fremde anzusprechen, dass die Aufpassen, das kein Kind o.ä. hinters Auto läuft, es sei denn Du hast Mitfahrer. Dann können die helfen. Aber Verlass Dich nie drauf, nutze sie als Hilfe.

Sonst immer langsam machen. Viel Erfolg!

Da man zumindest die Breite bei den Kisten super abschätzen kann, ist das Fahren eigentlich kein Unterschied zum PKW. Einzige Ausnahme sind enge Kurven - hier muss man beachten, dass man nicht zu früh einlenkt, da sonst die Hinterachse jenseits des Straßenrandes ist (langer Radstand!).

Beim Rückwärtsfahren und Einparken muss man die Spiegel verwenden. Da lernt man aber was fürs Leben, denn im Spiegel sieht man eh viel genauer, wo die Rückwärtsfahrt hingeht.

Unwesentlich anders als mit einem normalen PKW. Das "übliche" Fahren unterscheidet sich eigentlich garnicht (bis auf reduzierte Beschleunigungswerte). Beim Rangieren und Manövrieren in der Stadt musst du natürlich die Größe bedenken.

Naja so schlecht beschleunigen die nicht einmal. Bin heute bei einer Tour mitgefahren und der fährt den als wär es ein Rennwagen

0
@NickK15

Wenn der Wagen leer ist, kann das natürlich gut sein. Mit der zulässigen Beladung würde ich etwas weniger erwarten.

0
@Gehilfling

Ja, das sind eh nur wenige Sachen die transportiert werden. Höchstens mal ein zwei Autotüren und ein paar Pakete.

0

Was möchtest Du wissen?