Ist es schlimm ein Auto von einer Privatperson zu kaufen?

4 Antworten

Schlimm ist das nicht. In der Regel ist ein vergleichbares Autos beim Privatverkäufer etwas billiger.

Dafür hast du keine Gewährleistun, sofern der Verkäufer sie ausschliesst.

Das Autos, wie du sie gerne hättest, grundsätzlich nur privat verkauft werden, ist allerdings Quatsch.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du hast bei einem privaten Verkäufer halt keine Gewährleistung. Wenn also was dran ist, was beim Kauf nicht aufgefallen ist oder erst nach kurzer Zeit auffällt, ist das halt dein Problem. Man sollte deshalb entweder selbst Ahnung von Autos haben und genau wissen, worauf man achten muss, oder jemanden mitnehmen, der das kann!

Woher ich das weiß:Beruf – Serviceberater in Kfz-Werkstatt

Wenn man auf Gewährleistung verzichten kann, kann man auch von Privat kaufen.

Grundsätzlich immer einen Fachkundigen mitnehmen und auf Probefahrt bestehen. Muster-Kaufvertrag aufsetzen.

Der entscheidene Nachteil bei einem Privatverkauf ist, dass der Verkäufer dir keine Garantie auf irgendwas geben wird.

Ist also am Auto was defekt und dir fällt das erst später auf, hast du Pech gehabt.

Ein Händler gibt dir für sowas eine Garantie, diese ist dann natürlich mit im Verkaufspreis einkalkuliert.

Wenn dir das Auto als wirklich gefällt, lässt du es von einer nahen Werkstatt durchchecken oder wenn es sich lohnt auch noch den Tüv frisch machen.

Eine Garantie kann auch ein Privatverkäufer freiwillig geben. Genauso, wie sie der Händler geben kann.

Die Gewährleistung muß nur der Händler geben. Der Privatverkäufer kann sie ausschliessen.

1

Was möchtest Du wissen?