Ist es schlecht und schlimm wenn man abgelaufenes essen isst?

5 Antworten

Es macht einen Unterschied, ob da ein "MHD" oder ein "zu verbrauchen bis" drauf steht.

Die meisten Produkte haben ein MHD = Mindesthaltbarkeitsdatum.
Bei den Produkten mit MHD besteht i.d.R. kein Gesundheitsrisiko, wenn
man es nach Ablauf noch isst. - Man sieht, riecht und schmeckt es, wenn
es vergammelt ist.

Bei rohem Schweinefleisch, Hackfleisch und Fisch steht ein "zu verbrauchen bis"-Datum. Dazu genaue Anweisungen, bei welcher Temperatur man es aufbewahren muss; denn wenn es zu warm gelagert wird, stimmt das "zu verbrauchen bis" schon nicht mehr.

An das "zu verbrauchen bis" sollte man sich unbedingt halten.

Ohne Gewähr: Nein, hängt aber vom Lebensmittel ab. Würde ich nicht machen bei Ei, Fleisch, Fisch, Brot.

 

Die Ablaufdaten sind eine "Sicherheitsvorkehrung" der Hersteller um nicht verklagt zu werden. Du kannst problemlos z.B. Joghurt essen der 1 Woche abgelaufen ist, wenn die Kühlkette nicht unterbrochen wurde.

 

i.d.R gilt, wenn die Optik stimmt, kann man es noch essen, auch der Geschmack sollte nicht verfälscht sein.

 

 

War das ein Mindesthaltbarkeitsdatum oder ein Verbrauchsdatum?

- Verbrauchsdatum: AUF KEINEN FALL mehr essen (außer, wenn ein Teil der Zeit das tiefgefroren war)
- Mindesthaltbarkeitsdatum: wie auch, wenn es noch nicht abgelaufen ist - prüfen (sehen, riechen, fühlen, kosten), ob es noch gut ist. Falls ja, kannst es bedenkenlos essen, falls nicht, wegwerfen. Ansonsten kann es sein, dass du dir den Magen verdirbst, dir schlecht wird, du Durchfall kriegst - oder auch bei guter Konstitution und geringen Mengen schlechter Sachen nichts.

Abgelaufen ist egal.

Kaputt darfs nicht sein.

Solange Lebensmittel nicht lesen können wird da nichts passieren! 

Was möchtest Du wissen?