Ist es rechtlich richtig, das man wegen Schlechtwetter die Minusstunden abgezogen bekommt?

2 Antworten

Normalerweise gibt es keine Minusstunden, dass ist der Normalfall. Betreibliche Risiken muss der Arbeitgeber tragen (siehe BGB). Im Arbeitsvertrag muss die monatliche Arbeitszeit angegeben werden. Diese muss auch ohne Abzüge vergütet werden. Ausnahme wäre hier ein Arbeitszeitkontenmodell, dass muss aber schriftlich geregelt sein.

das ist unzulässig!

entweder trägt der arbeitgeber das ausfallrisiko oder er meldet "saisonale kurzarbeit" (früher "schlechtwetter", auch rückwirkend) an. macht er das nicht, hat er die pappnase auf und kann das nicht den mitarbeitern aufbürden.

schnellstens die abgezogenen stunden schriftlich nachfordern, frist setzen und nach erfolglosem fristablauf klage androhen.

das hilft immer.

Minusstunden vom Lohn während der Krankheit abgezogen

Hallo zusammen, ich habe nun erfahren das mein Arbeitgeber mir meine Minusstunden vom Gehalt abzieht obwohl ich momentan Krank geschrieben bin. Geht das überhaupt während einer Krankschreibung? Ich bin nun seit 2,5 Wochen zuhause wegen einer Lungenentzündung. Danke schon mal für eure Hilfe.

...zur Frage

Minusstunden wegen dem Betriebsurlaub

Mein Chef möchte verreisen und hat angeordnet, dass alle Arbeitnehmer, einen Betriebsurlaub machen müssen (bereits das zweite Mal in diesem Winter (1x Dezember 2011/1x Januar 2012)), allerdings müssen nun für den zweiten Betriebsurlaub keine Urlaubstage genommen werden sondern 40 Minusstunden pro Arbeitnehmer angesammelt werden. Die Plusstunden, die ich habe dürfen abgebummelt jedoch nicht mit den Minusstunden verrechnet werden, da diese im Sommer in meiner Freizeit bzw. Wochenende abgearbeitet werden sollen. Ist das rechtens? Ich möchte aber die Minusstunden mit den bereits vorhandenen Plusstunden verrechnet bekommen um somit dann insgesamt auf weniger Minusstunden zu kommen. Habe ich ein Recht die Verrechnung der Stunden zu verlangen?

...zur Frage

Erzwungene Minusstunden während des Betriebsurlaubs

Hallo. Ich arbeite im Einzelhandel und uns wurde Anfang Januar gesagt, dass wir den ganzen Februar Betriebsurlaub hätten , da das Geschäft rennoviert werden sollte. Unser AG konnte uns keinen Teil unseres Urlaubs nehmen, da er den Betriebsurlaub viel zu spät angekündigt hat. Allerdings war uns klar, dass er unseren Resturlaub von 2015 und unsere Überstunden abbauen konnte. Ich habe einen 30 Stunden Vertrag, hatte noch 4 Tage Resturlaub und 6 Überstunden d.h. ich hatte genau eine volle Woche die daraus entsteht. Allerdings hätte er meiner Meinung nach die weitern drei Wochen, die das Geschäft zu war einfach so zahlen müssen. Er hat jetzt aber die ertse Woche mit meinen Überstunden und Resturlaub verrechnet. In der zweiten Woche hat er einfach 30 Minusstunden eingetragen, die ich jetzt nacharbeiten muss und die zweite und dritte Woche hat er mir so gezahlt, weil er so nett ist, wie er sagt. Ich wurde aber nie über diese 30 Minusstunden informiert oder gefragt, ob ich damit einverstanden bin. Nach mehrmaligem nachfragen, wie denn jetzt dieser Betriebsurlaub (der im FEBRUAR war) abgerechnet wird, habe ich ENDE MÄRZ! die Antwort darauf bekommen, wie das gemacht wurde. Ist das rechtens? Darf der AG wegen eines Betriebsurlaubs Minusstunden erzwingen? Und vor allem mich nicht darüber zu informieren, sondern erst einen Monat später, nachdem schon alles verrechnet wurde?

...zur Frage

wie wird Sonderurlaub verrechnet?

Bedeutet "Sonderurlaub" z.B. wegen Todesfall zusätzlich zu meinem Urlaub, oder heisst das einfach nur, dass ich die Tage frei bekomme, diese aber von meinem regulären Urlaub abgezogen werden? Irgendwie finde ich dazu keine genaue Angabe.

...zur Frage

Darf ein Arbeitgeber mir Minusstunden anrechnen, wenn er z.Z. keine Arbeit für mich hat?

Ich arbeite in einem Callcenter. Zur Zeit gibt es keine Arbeit für mich und ein paar Kollegen von mir. Deswegen mussten wir schon die ganze Woche zuhause bleiben. Dafür sollen wir entweder Minusstunden, bezahlten oder unbezahlten Urlaub nehmen. Ist das überhaupt rechtens? Bzw wie verhält es sich wenn sie mir jetzt kündigen wegen Arbeitsmangel? Bekomme ich dann die nicht geleisteten Stunden von meinem Gehalt abgezogen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?