Ist es rechtlich richtig, das man wegen Schlechtwetter die Minusstunden abgezogen bekommt?

2 Antworten

Normalerweise gibt es keine Minusstunden, dass ist der Normalfall. Betreibliche Risiken muss der Arbeitgeber tragen (siehe BGB). Im Arbeitsvertrag muss die monatliche Arbeitszeit angegeben werden. Diese muss auch ohne Abzüge vergütet werden. Ausnahme wäre hier ein Arbeitszeitkontenmodell, dass muss aber schriftlich geregelt sein.

das ist unzulässig!

entweder trägt der arbeitgeber das ausfallrisiko oder er meldet "saisonale kurzarbeit" (früher "schlechtwetter", auch rückwirkend) an. macht er das nicht, hat er die pappnase auf und kann das nicht den mitarbeitern aufbürden.

schnellstens die abgezogenen stunden schriftlich nachfordern, frist setzen und nach erfolglosem fristablauf klage androhen.

das hilft immer.

Erzwungene Minusstunden während des Betriebsurlaubs

Hallo. Ich arbeite im Einzelhandel und uns wurde Anfang Januar gesagt, dass wir den ganzen Februar Betriebsurlaub hätten , da das Geschäft rennoviert werden sollte. Unser AG konnte uns keinen Teil unseres Urlaubs nehmen, da er den Betriebsurlaub viel zu spät angekündigt hat. Allerdings war uns klar, dass er unseren Resturlaub von 2015 und unsere Überstunden abbauen konnte. Ich habe einen 30 Stunden Vertrag, hatte noch 4 Tage Resturlaub und 6 Überstunden d.h. ich hatte genau eine volle Woche die daraus entsteht. Allerdings hätte er meiner Meinung nach die weitern drei Wochen, die das Geschäft zu war einfach so zahlen müssen. Er hat jetzt aber die ertse Woche mit meinen Überstunden und Resturlaub verrechnet. In der zweiten Woche hat er einfach 30 Minusstunden eingetragen, die ich jetzt nacharbeiten muss und die zweite und dritte Woche hat er mir so gezahlt, weil er so nett ist, wie er sagt. Ich wurde aber nie über diese 30 Minusstunden informiert oder gefragt, ob ich damit einverstanden bin. Nach mehrmaligem nachfragen, wie denn jetzt dieser Betriebsurlaub (der im FEBRUAR war) abgerechnet wird, habe ich ENDE MÄRZ! die Antwort darauf bekommen, wie das gemacht wurde. Ist das rechtens? Darf der AG wegen eines Betriebsurlaubs Minusstunden erzwingen? Und vor allem mich nicht darüber zu informieren, sondern erst einen Monat später, nachdem schon alles verrechnet wurde?

...zur Frage

Wenn man zwei Rechtssachen bei einem Rechtsanwalt hat und der Rechtsanwalt rechnet eine dritte ab, wer muss dann beweisen?

Wenn man zwei Rechtssachen bei einem Rechtsanwalt hat und der Rechtsanwalt rechnet eine dritte ab, wer muss dann beweisen?

  1. Bei mir hat die Rechtsanwältin einfach eine dritte sache abgerechnet und mir mit anderen Sachen verrechnet. Ich hatte 4 Unfallsachen unverschuldet und eine Nebenkostensache. Dann hat sie mir noch eine WEG-Sache mit dem Guthaben abgerechnet wo ich von den Unfällen erhalten habe und hat das Geld einfach verrechnet, bzw. einbehalten und beraten hat sie in WEG-Sache nichts. Wie kann ich beweisen dass sie mich nicht beraten hat, ich war ja wegen zwei anderen Sachen bei ihr, eine Unfallsache und die Nebenkostensache?
  2. Was die Nebenkostensache angeht bin ich mir auch unsicher ob das richtig ist was sie machte. In der Nebenkostenabrechnung vom Hausverwalter steht: Auf den Mieter umzulegende Kosten und ist ein Gesamtbetrag von 666,13€ angegeben. Da ich die Vorauszahlungen dann abgezogen habe, waren es noch 368,44€. Diese Kosten habe ich dann per Einschreiben eingefordert, der Mieter hat nicht bezahlt und ich übergab die Sache der Rechtsanwältin. Dann hat der Mieter bezahlt und sie holt aus dem Gegenstandswert von 368,44€ nur 83,54€ zurück.

Rechnet mir gegenüber aber mit einem Gegenstandswert von 666,13€ und hier bekommt die Rechtsanwältin 147,56€. Hab dann den Differenzbetrag von 64,02€ verloren.

Ist das Rechtens, einfach den höheren Betrag zu nehmen? Wenn der Mieter die Kosten bezahlt muss sie doch entweder alles zurückbekommen oder den geringeren Gegenstandswert ansetzen?

...zur Frage

Minusstunden nach Ausbildung?

Hallo,

Undzwar habe ich extrem viele minusstunden auf der Arbeit in meiner fast abgeschlossenen 3 jährigen Berufsausbildung gesammelt. Sie sind zusammen gekommen durch keine Urlaubstage mehr trotz Betriebsferien und dadurch das es jedes Jahr einige brückentage bei uns gibt und die grad über gleitzeit abgehen. Ich habe einen Vertrag nach der Ausbildung von meiner Firma bekommen aber ich würde gerne die Firma wechseln, bis ich jedoch den Vertrag in der neuen Firma unterschieben habe möchte ich in meiner jetzigen Firma nichts davon erzählen Heist ich kann wegen den minusstunden nicht einfach hier fragen. Was passiert ? Wird mein restlicher Urlaub damit verrechnet ? Geht der Rest vom letzten Gehalt ab ? Oder verfliegen sie einfach ? Falls sie vom Gehalt abgehen wird es mit meinem Azubi verdienst berechnet oder dem Lohn eines Gesellen ?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

wie wird Sonderurlaub verrechnet?

Bedeutet "Sonderurlaub" z.B. wegen Todesfall zusätzlich zu meinem Urlaub, oder heisst das einfach nur, dass ich die Tage frei bekomme, diese aber von meinem regulären Urlaub abgezogen werden? Irgendwie finde ich dazu keine genaue Angabe.

...zur Frage

Kündigung des AG nach eigener Kündigung möglich?

Ich werde zum 01.10 bei einer neuen Firma zum Arbeiten beginnen.

Meine Kündigungsfrist bei meinen aktuellen AG beträgt 4 Wochen. Theoretisch müsste ich also spätestens am 31.08 kündigen.

Um meinen aktuellen AG die Chance zu geben rechtzeitig einen neuen Mitarbeiter zu finden und diesen noch anzulernen bevor ich das Unternehmen verlasse, überlege ich Anfang Juli meinen Chef, meine Kündigung zu übergeben.

Ist es möglich dass mich mein aktueller AG daraufhin kündigt, bzw kann dies für mich negative auswirkungen haben?

...zur Frage

Darf ein Arbeitgeber mir Minusstunden anrechnen, wenn er z.Z. keine Arbeit für mich hat?

Ich arbeite in einem Callcenter. Zur Zeit gibt es keine Arbeit für mich und ein paar Kollegen von mir. Deswegen mussten wir schon die ganze Woche zuhause bleiben. Dafür sollen wir entweder Minusstunden, bezahlten oder unbezahlten Urlaub nehmen. Ist das überhaupt rechtens? Bzw wie verhält es sich wenn sie mir jetzt kündigen wegen Arbeitsmangel? Bekomme ich dann die nicht geleisteten Stunden von meinem Gehalt abgezogen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?