Ist es möglich, die BAV zu reduzieren (betriebliche Altersvorsorge) Wie sieht das mit der Bu in der BAV aus, wenn ich den Beitrag mindere.

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Wäre es möglich, die BAV auf z.B. den halben Betrag zu reduzieren?
Welche Nachteile könnten mir dabei entstehen? 

Auch der bAV-Beitrag kann reduziert werden wie bei der privaten LV auch mit Frist von einem Monat zum Ende eines jeden Beitragszahlungsabschnitts,also monatlich bei monatlicher zahlweise!

Welche Nachteile könnten mir dabei entstehen?  

Nachteil eigentlich nicht, ausser dass sich die LV-Summe/Rente entsprechend reduziert und somit natürlich auch später die Auszahlsumme/Rentenzahlung anteilig reduziert.

Infos findest du auch in dem Link hier:

www.helpster.de/betriebliche-altersvorsorge-nachteile-und-vorteile-verstaendlich-erklaert_104447

wie z.B.: Wenn Sie in einen finanziellen Engpass geraten, können Sie die Beitragszahlung in der Regel auch flexibel aussetzen.

Gruß siola55

Danke nochmals für den 2. Stern - freut mich dass ich helfen konnte ;-)

Gruß siola55

0

Klar kannst du das reduzieren. Allerdings fallen mir spontan 2 Nachteile ein: deine Ablaufleistung (später, wenn du in Rente gehst) reduziert sich dann natürlich auch. Das kannst du dir vom Versicherer aber ausrechnen lassen. Und zweitens: da der bAV-Beitrag ja vom brutto abgezogen wird, reduziert sich auch dein zu versteuerndes Einkommen. Du zahlst also weniger Steuern. Möglich, dass du durch eine Reduzierung des Beitrags in eine andere Kategorie kommst und unter Strich trotzdem nicht so sehr viel mehr übrig bleibt. Du hast doch sicher einen Berater, über den du den Vertrag abgeschlossen hast. Frag den, er soll dir genau ausrechnen, wie es hinterher aussieht. Und bei einer Reduzierung muss natürlich auch der Arbeitgeber unterschreiben, wenn du ein entsprechendes Schreiben an die Versicherung schickst, denn der AG ist ja der Versicherungsnehmer für deine Versicherung, du bist die versicherte Person, die das Geld später bekommt.

Hallo,

das ist ein bekanntes Problem. Die Versicherer kommen hier den Versicherungsnehmer in jeder Hinsicht entgegen. Egal ob Rürup, bAV oder Riester Rente, in allen Fällen kann der Beitrag gesenkt werden. Laut https://www.riesterrente-testbericht.de/riester-rente-sparkasse-test/ muss darauf geachtet werden, dass die Zulagen nicht so hoch sind. Auch sind die zukünftigen Rentenzahlungen davon betroffen. Daher sollte immer gerechnet werden, ob die Senkung der Beiträge Sinn macht.

Macht eine Berufsunfähigkeitsversicherung und betriebliche Altersvorsorge als Student schon Sinn?

Hallo,

ich bin momentan dualer Student und habe im Oktober angefangen. Ich habe deshalb auch ein gewisses monatliches Einkommen. Bei uns im Betrieb war letze Woche ein Vertreter einer Bank da und hat einen Vortrag über betriebliche Altersvorsorge gehalten. Ich habe vorhin auch nochmal mit ihm telefoniert und mich etwas beraten lassen. Er sagte, die betriebliche Altersvorsorge würde er perönlich erst nach dem Studium empfehlen, das war auch mein Anliegen und meine Frage an ihn. Zur BU-Absicherung sagte er aber, dass es schon gut wäre wenn ich die jetzt schon abschliessen würde, da die Versicherung, je später sie abgeschlossen wird im Verhältnis teurer wird.

Meine Eltern meinten dazu, dass ich lieber noch nicht so viele Versicherungen in meinem Alter abschliessen sollte, da ich ja auch noch Geld für mich haben möchte und das ist auch so, ich möchte gerade jetzt während des Studiums, welches bis 2018 geht, auch ein wenig für mich auf die Seite legen und sparen, da ich auch noch vor habe nächstes Jahr in die USA zu fliegen und auch so einfach bisschen was zu haben.

Der Herr von der Bank sagte, der Beitrag läge für eine 1000€ BU Absicherung bei knapp unter 40€ monatlich als gehaltsumwandlung mit steuerlichen Vorteilen.

Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung wann ich das abschließen soll :D Außerdem hat er mir auch noch ein Angebot zur Riesterrente geschickt, und was ist jetzt mit der betrieblichen Altersvorsorge? :D weil Riesterrente plus bAV ist ja quasi ''doppeltgemoppelt'' oder?

Ich würde mich auf ein paar hilfreiche Antworten wirklich sehr freuen, da mir das Thema doch sehr wichtig ist und ich gerade als Berufseinsteiger noch nicht wirklich viel Ahnung davon habe, was ich jetzt (schon) brauche und was nicht oder erst später.

Viele Grüße Cedric :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?