ist es möglich das man bei seinen eltern gemeldet ist, aber woanders wohnt?

7 Antworten

wenn der vermieter damit einverstanden ist,aber ihre post geht immer zu den eltern,wenn thermine beim arbeitsamt sind, könnte es schwierig werden,wenn die eltern nicht >mitspielen<

Er würde dort illegal wohnen. Wenn er bei ihr einzieht, sind sie verpflichtet, dem Vermieter das zu erzählen und der ist dann verpflichtet ,dich als neuen Einwohner der Stadt dem Amt zu melden. aber wo kein richter, da kein henker.

Der Vermieter meldet gar nichts, man meldet sich selber um.

0
@dummfrag

Beide müssen! und der wos nicht tut bekommt eins aufn deckel.

0

Ja das ist möglich. Du musst dort gemeldet sein wo du überwiegend bist. Wenn du also nur an 10 Tagen bei dir zuhause bist an 20 Tagen bei deinen Eltern musst du bei deinen Eltern gemeldet sein. Deine Wohnung ist dann dein zweitwohnsitz, der muss angemeldet werden.

und wie muss Sie das beim Arbeitsamt angeben?

0

klar, geht das-hauptsache sie hat eine postadresse,wo wichtige dokumente hingehen

Was möchtest Du wissen?