Ist es möglich bei 20V einen Stomschlag zu bekommen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

> 20mA existieren, welche nicht gerade ungefährlich

Doch, ziemlich lange ziemlich ungefährlich:
http://elektro-wissen.de/Tipps/Wirkung-des-elektrischen-Stroms-auf-den-Menschen.php

Man geht davon aus, dass derjenige, bei dem aufgrund nasser Umstände so viel Strom fließt, ganz schnell loslässt. Das verhindert mögliche Schäden, die durch langdauernde geringe Ströme entstehen könnten.

Nein, aber Deine Frage ist großartig! 20 V spürt man zumindest nicht an den Fingern, die Spannung ist harmlos. Siehe Wiki unter "Körperwiderstand": https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6rperwiderstand .

"Mit steigender Spannung sinkt der Körperwiderstand, allerdings besteht kein linearer Zusammenhang zwischen der angelegten Spannung und dem daraus resultierenden Körperstrom.https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6rperwiderstand#cite\_note-3">[3] Aus diesem Grund sind Messungen und Schlussfolgerungen, die auf dem Körperwiderstand beruhen, mit großen Unsicherheiten und Fehlern behaftet. Messungen an trockener Haut führen - je nach verwendeten Parametern - zu relativ hohen Widerstandswerten bis über 1 MΩ; diese relativ hohen Widerstandswerte ergeben sich daraus, dass die obere Hautschicht als Isolator wirkt und somit einen hohen Widerstandswert verursacht. In der einschlägigen Literatur wird der Körperwiderstand mit unter 1 kΩ bis 2,4 kΩ angegeben, da beim Kontakt mit höheren Spannungen die obere, gut isolierende Hautschicht durchschlagen wird und somit nicht mehr wirkt."

Hier werden als Impedanz (Siehe Wiki "Impedanz") des menschlichen Körpers bei 25 V satte 67,3 kΩ angegeben. Damit kommen wir kaum auf 3 mA Stromstärke.

Danke, die Tabelle ist sehr interessant. Allerdings erklärt sie nicht, was das ganze mit der Spannung zu tun hat... Kannst du das bitte noch etwas näher erläutern? :)

0

Es wird ja immer gesagt ein Stromschlag wird erst ab einer gewissen Spannung gefährlich...

0

Das ohmsche Gesetz R=U/I, d.h. Widerstand=Spannung durch Stromstärke

0

Spannung und Stromstärke stehen in Relation zu einander. Je mehr Ampere, desto weniger Volt nötig um dich zu wischen oder auch je mehr Volt, desto weniger Ampere nötig um dich zu wischen

0
@GgkDJ

Resultiert die Stromstärke nicht danach aus der Spannung und dem Körperwiederstand? Wie kann man also mehr oder weniger Ampere haben?

0

Das liegt am “Netzteil“ es kann seien, das du n Laborbetzteil mit 0,5a hast oder den Stromanbieter mit 16a....

0

Natürlich kannst du auch bei 20 Volt einen Stromschlag bekommen! Dieser ist dann zwar nicht so intensiv spürbar, wie einer mit 230 Volt aus der Steckdose (Bitte nicht in die Steckdose fassen)
Wir haben in Physik mit 12 Volt experimentiert und wenn man sich das an die Zunge hält bekommt man durchaus eine gewischt...Sonst merkt man eigentlich nichts, also nicht schädlich

Das Experiment kenne ich und bin aufgrund dessen immer davon ausgegangen es sei ungefährlich, aber meiner Rechnung nach kommt das irgendwie nicht hin...

0

Neben der Spannung (in Volt) kommt es auch auf die Stromstärke (in Ampere) an. Ich habe bei 12 Volt gesehen, wie eine Metallzange "geschmolzen" ist, die bei hoher Amperezahl zwischen zwei Stromleitern gelegt wurde. 

Was möchtest Du wissen?