Ist es gefährlich, wenn man mit einem zu niedrigen Reifendruck fährt?

6 Antworten

Ich denke mal, der Tankwart hat Recht. Gerade auf längeren Touren ist ein etwas niedrigerer Reifendruck gut (es sei denn, Du hast übermäßig viel geladen). Bei längeren Fahrten erwärmt sich auch die Luft in den Reifen und dehnt sich dadurch aus. Bleib bei solchen Fahrten minimal unter dem für das Fahrzeug vorgeschriebenen Reifendruck, und es ist alles ok.

das ist ja wohl die mit schlechteste Antwort, die man sich zu dem Thema vorstellen kann! Durch zu niedrigen Reifendruck können Reifenplatzer entstehen! wenn der Druck etwas zu hoch ist geht das höchstens ein bisschen auf den Komfort! - und je länger die Fahrt, desto schlechter ist es bei niedrigem Reifendruck da der Reifen heiß wird und die Gefahr von Reifenplatzern somit bei zu niedrigem Reifendruck wächst!

0

schau mal in der bedienungsanleitug deines autos, wie hoch der vorgeschriebene luftdruck ist. meist findest du den auch auf der innenseite der tankklappe. für längere fahrten solltest du den druck um 0,2 bis 0,3 bar erhöhen, um sprit zu sparen und anschließend für die stadt wieder auf den vorgeschriebenen reduzieren. zu wenig luftdruck ist nicht gut für den reifen, weil dann die flanken förmlich durchgewalkt werden. zu hoher druck ist nicht so gefährlich, ein autoreifen hält locker 4-5 bar aus, aber verkürzt die lebensdauer und reduziert den grip, weil die aufstandsfläche kleiner wird.

Ich fahre immer mit etwa 0,1 - 0,2 bar mehr. Es hilft Sprit sparen. Bei längeren Fahrten erhöhe ich nur, wenn ich viel Gepäck habe. Zuwenig Luftdruck ist nicht gefährlich, solange es nicht deutlich zu wenig ist. Aber die Reifen arbeiten (walken) mehr, verschleissen dadurch möglicherweise mehr und können bei langen Fahrten instabil werden. Ich hatte an einem Reifen mal richtig Beulen wegen zu wenig Luft. Halte dich am besten an die Bedienungsanleitung

Wieviel "Bar" (Reifendruck) soll eigentlich in einen Fahrradreifen?

Gibt es einen Richtwert?

...zur Frage

Tankwart hat zu viel getankt, was nun?

Hallo, neulich bin ich bei einer Shell Tankstelle zum tanken ran gefahren. Ein freundlicher Tankwart bot mir sogleich seine Hilfe an!

15,- € E10

sagte ich!

An der Kasse verlangte der Kassierer plötzlich 50,-!!!! € Der Tankwart hatte mich falsch verstanden....

Glücklicherweise konnte ich zahlen, aber was wäre passiert, wenn ich es NICHT hätte zahlen können?

...zur Frage

Wie soll der Reifendruck beim VW Bulli T3 sein?

Ich bin in Sachen Reifendruck völlig überfordert, welchen muss mein VW T3 Bulli haben. Die Kfz, die ich bis jetzt gefahren bin, hatten diese Angaben innen auf der Fahrerseite. Hier finde ich nichts, bin ratlos... Und wie oft muss man den Reifendruck messen?

...zur Frage

Plötzlich Luft Verlust am Autoreifen?

Heute ist mir folgendes passiert. Musste nach einer längeren Autofahrt einen Tankstop einlegen. Dabei ist mir aufgefallen das mein rechter Vorderreifen relativ wenig Luft drinn hatte. Beim messen an der Tankstelle waren es nur noch knapp 1,0 Bar. Hab dann wieder den Luftdruck auf 2,2 Bar erhöht und bin dann wieder gefahren. Druck blieb konstant. Auto steht seit einigen Stunden in der Garage und Reifendruck ist immer noch gleich. Was könnte die Ursache sein? Reifen ( winter) sind zwar schon ein paar Jahre alt, tun aber der Verkehrssicherheit laut Werkstatt noch zur genüge. Danke für Infos

...zur Frage

Reifendruck Hyundai i30 / Hankook-Reifen

Hallo,

seit März fahre ich einen Neuwagen Hyundai i30. Neulich habe ich den Reifendruck überprüft und festgestellt das vorne 2,4 und hinten 2,5 bar waren, obwohl lt. Hersteller überall 2,2 bar rein sollten. Denke aber, dass sich der Kfz-Händler doch auskennen muss, oder? Und wieso macht der vorne weniger rein als hinten?? Bin ca. 1 km zur Tankstelle gefahren, also waren die Reifen dann noch kalt. Jetzt habe ich überall 2,2 bar befüllt.....bin jetzt aber etwas verunsichert!? Welcher Reifendruck ist den nun bei normaler Beladung 1Pers. richtig??

Lg sunbeam

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?