Ist es erlaubt Spannplatten zu verbrennen, Verwendung als Brennholz oder ist es vom Kaminfeger verboten?

8 Antworten

Spanplatte ist kein Brennstoff, das wirst aber im Wertstoffhof los

Manche Verbrennen es leider und schaden dem Ofen. 

Die Verbrennungstemperatur ist da weitaus höher als bei Holz. Ganz abgesehen von den Giftstoffen die da freigesetzt werden

die Spanplatten findest auch nicht in der Bedienungsanleitung deiner Feuerstelle, da wird viell. nur naturbelassenes Holz aufgeführt sein. 

Hallo!

Spanplatten sind für normale Kamin oder kachelöfen als Brennstoff nicht zugelassen.

Sie bestehen aus holzspähne und werden mit leim und druck zusammengepresst.

Beim Verbrennen von Leim entstehen zum einen giftige Dämpfe und Gase und zum anderen auch sehr hohe Temperaturen.
Diese Schäden sowohl dem Ofen, als auch dem Kamin!

Für handelsübliche Öfen sind scheitholz, holzbrikett und bei einigen auch braunkohlebrikett als Brennstoff zugelassen.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Wenn die Platten unbehandelt sind, spricht nichts dagegen. Wenn sie aber imprägniert sind, können giftige Gase entstehen.

Spanplatten unbehandelt = WTF?

1

Paletten als Brennholz - Pressklötze giftig?

Ich verwende zur Zeit Einweg-Palletten, die ich umsonst bekommen habe, als Brennholz. Manche Paletten haben diese aus gepressten Sägespänen hergestellten Klötze. Sind diese mit giftigem Kleber verleimt, oder darf man die bedenkenlos verbrennen? Sehen aus wie Holzbriketts, die ja auch ungiftig sind.

...zur Frage

Wie hoch darf ein Schornstein ab First über das Dach hinausragen?

...zur Frage

Furniertes Sperrholz, als Brennholz verwendbar?

Kann man dies verbrennen, ohne Giftstoffe freizusetzen oder sowas?

...zur Frage

Wie muss ein Anschluss für Kamine/Öfen gebaut sein?

Hallo liebe Gute Frage Gemeinde,

wir bewohnen seit gut 2 Jahren eine Denkmalgeschützte Doppelhaushälfte. Im kommenden Jahr wollen wir aus dem derzeit getrennten Wohn/Esszimmer einen grossen Raum machen. Im Zuge der Umbauten soll dann auch ein Kaminofen installiert werden. Es ist zwar in dem Raum dann ein Kaminzug vorhanden, jedoch ist der auf dem Fussboden des Dachboden abgeschlagen. Es existiert ein weiterer Zug der aus der Küche kommend noch komplett durchs Dach geht. [Zum besseren Verständnis: wenn man auf die Giebelseite des Hauses schaut ist rechts die Küche dann die Diele und links das Wohn/Esszimmer ] Da wir mit dem Abzug nicht gerade durchs Dach dürfen (Denkmalschutz, das verändern der Aussenhülle ist nicht möglich) müssten wir mit dem Edelstahlrohr auf dem Dachboden in einem Winkel von ca. 40° in den vorhanden Kaminkopf der durchs Dach geführt ist. Die Frage ist ob so ein Abgasweg vom Schornsteinfeger überhaupt genehmigt werden würde. Das Haus steht in Niedersachsen LK Friesland.

Danke für eure Tipps und Ratschläge :-)

...zur Frage

feuer innerorts verboten?

halle seit 2 tagen verbrennt ein nachbar von uns seine garten abfälle (laub , äste, usw) es qualmt und stinkt sehr derbe. ist es überlaubt erlaubt seinen garten unrat zu verbrennen??

...zur Frage

Feuer in einer tonne( Metallfass)

Feuer im Garten verbrennen ist verboten, aber was ist wenn das Feuer in einer Tonne brennt. Genau genommen ist das ja dann kein offenes Feuer mehr. Also wäre das dann erlaubt oder ist das auch schon ein Verbot drauf:

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?