Ist es erlaubt im Bus ganz hinten laut Musik zu hören?

11 Antworten

Verordnung über die Allgemeinen Beförderungsbedingungen für den Straßenbahn- und Obusverkehr sowie den Linienverkehr mit Kraftfahrzeugen (BefBedV),

§ 4 Verhalten der Fahrgäste

(1) Fahrgäste haben sich bei Benutzung der Betriebsanlagen und Fahrzeuge so zu verhalten, wie es die Sicherheit und Ordnung des Betriebs, ihre eigene Sicherheit und die Rücksicht auf andere Personen gebieten. Anweisungen des Betriebspersonals ist zu folgen.

(2) Fahrgästen ist insbesondere untersagt,

1. sich mit dem Fahrzeugführer während der Fahrt zu unterhalten,

2. die Türen während der Fahrt eigenmächtig zu öffnen,

3. Gegenstände aus den Fahrzeugen zu werfen oder hinausragen zu lassen,

4. während der Fahrt auf- oder abzuspringen,

5. ein als besetzt bezeichnetes Fahrzeug zu betreten,

6. die Benutzbarkeit der Betriebseinrichtungen, der Durchgänge und der Ein- und Ausstiege durch sperrige Gegenstände zu beeinträchtigen,

7. auf unterirdischen Bahnsteiganlagen zu rauchen,

8. Tonwiedergabegeräte oder Tonrundfunkempfänger zu benutzen.

 

Die BefBedV ist eine durch das Personenbeförderungsgesetz begründete Rechtsverordnung und kommt damit faktisch einem Gesetz gleich.

Solange sich keiner beschwert, gilt "wo kein Kläger, da kein Richter". Wenn Euch aber der Fahrer dazu auffordert, die Musik leise zu stellen oder aus zu machen, und ihr das nicht tut (Ihr also den "Anweisungen des Betriebspersonals" nicht  folgt), ist das ein ausrechender Grund, Euch (ohne Erstattung des Fahrpreises!) aus dem Bus zu verweisen:

BefBedV §4(5):

Verletzt ein Fahrgast trotz Ermahnung die ihm obliegenden Pflichten nach den Absätzen 1 bis 4, so kann er von der Beförderung ausgeschlossen werden.

 

 

Verordnung über den Betrieb von Kraftfahrunternehmen im Personenverkehr (BOKraft) § 14 Verhalten der Fahrgäste:
(1) Die Fahrgäste haben sich bei der Benutzung der Betriebsanlagen und Fahrzeuge so zu verhalten, wie es die Sicherheit und Ordnung des Betriebs und die Rücksicht auf andere Personen gebieten. Anweisungen des Betriebspersonals ist zu folgen.
(2) Den Fahrgästen ist insbesondere untersagt,

9.Tonrundfunk- oder Fernsehrundfunkempfänger sowie Tonwiedergabegeräte zu benutzen.

https://www.gesetze-im-internet.de/bokraft_1975/__14.html

0
@Jokey24

Ach, da steht's also auch noch mal - ist also "doppelt verboten" ;-)

Die BOKraft ist mir nicht ganz so geläufig wie die BefBedV ...

 

 

0

Also es gibt kein Gesetz dagegen aber es gibt bestimmt sowas wie eine Hausordnung oder Hausrecht. In der eventuell steht, dass man andere Fahrgäste nicht belästigen soll. Laute Musik zu hören, auch über Kopfhörer, gehört jedoch dazu.

Für andere Fahrgäste ist es ziemlich nervig diese Musik oder das was davon wahrgenommen wird mit anhören zu müssen.

Insofern wäre es rücksichtsvoll, wenn Ihr die Musik so leise macht, dass nur Ihr sie hören könnt.

Letztendlich hat der Diensteanbieter, sprich der Betreiber des Busunternehmens das Hausrecht. Vertreten wird dieser durch den Fahrer.

Im Zweifelsfall kann der Busfahrer Euch damit sogar aus dem Bus werfen, wenn ihr gegen diese Regeln verstoßt.

das finde ich übertrieben aber danke für die gute antwort

0
@berserker1

Weißt Du das Problem ist, dass die meisten Gäste nichts sagen weil sie sich nicht trauen. Da bedeutet nicht, dass es sie nicht ziemlich nervt wenn jemand laut Musik hört.

Denkt einfach beim nächsten mal darüber nach und seit etwas rücksichtsvoller. Rücksichtsvoll zu sein, bedeutet erwachsen und reif zu sein.

2

Ich selbst bin Busfahrer. Und wenn Jugendliche oder egal auch wer hinten laut Musik hört, lasse ich mir es 2-3 Haltstellen ergehen...
Aber dann wird die Musik ausgemacht, weil es lenkt auch ab. Man muss sich so auf den Verkehr konzentrieren, deshalb ist es auch verboten.
Ich habe auch schon welche "ausgeschlossen". Die haben sich zwar geweigert auszusteigen aber da gibt es eine einfache Methode, der Bus wird abgestellt -> Motor aus und es wird gewartet bis die "Musiker" aussteigen ;)
Aber in der Regel kommen dann andere Fahrgäste und schnappen sich die Übeltäter :P

Darf Busfahrer einen einfach ohne Grund rauswerfen?

Hi! Heute Morgen bin ich wie immer mit dem Bus zur Schule gefahren. Neben mir haben 2 Kollegen gesessen, die laut waren und rum gelacht haben und mit irgendwas rumgeworfen haben. Und es waren naürlich auch noch andere Leute (fast alles Schüler) im Bus. Auf einmal hält der Busfahrer an und kommt zu uns nach hinten und sagt zu uns, also zu den 2 Kollegen und mir und noch einem das wir aussteigen müssen. Ich hab gar nicht verstanden wieso, denn ich hab Musik gehört und am Handy geschrieben. Ich wollte ihn noch fragen warum ich aussteigen soll und das ich doch gar nichts gemacht hab, aber er meinte nur diskutier hier nicht dumm rum und dann hat er den einen Kollegen von mir in Richtung Ausgang geschubst.

Darf der Busfahrer das?? Wir hatten alle eine Busfahrkarte. Und ich hab überhaupt nichts gemacht, ich hab nur da rum gesessen und Musik gehört und in Whatsapp geschrieben. Ich kam deshalb zu spät zur Schule und hab vom Lehrer Ärger bekommen.

...zur Frage

Darf der Busfahrer so laut Musik hören das die Ohren schmerzen? -.-

Unser Busfahrer hört immer gaanz laut Big FM mir tun die Ohren nach 5 Minuten fahrt (!!!) höllisch weh! Ich bin ja ein Teenager und trotzdem ist das schlimm ,auch wenn wir in der Regel lauter Musik hören als die Erwachsenen.Nun frage ich mich darf der Busfahrer das überhaupt? Klar in einer Disco oder so ist das was anderes.Aber im Bus?

...zur Frage

Dürfen Busfahrer in öffentliche Bus Radio laut anmachen?

Hallo. Also manchmal wenn ich in öffentliche Bus fahren möchte, dann sehe ich das der Busfahrer immer Radio anmacht mit Lautstärke und das nervt mich. Weil ich möchte mein Musik über Handy hören aber es nervt wenn ich im Hintergrund auch dazu Radio höre. Und ich glaube für andere Leute würde es auch nerven, denn es gibt Leute die auch im Bus was lesen möchte oder Telefonieren. Was meint ihr darf Busfahrer überhaupt laut Radio anmachen in öffentliche Bus?

...zur Frage

Busfahrer und Rechte

Hallo gesellige Gemeinde, ich habe folgendes Problem: Ich wollte mit den Bus nachhause fahren, der zur Zeit ziemlich leer war. Als Schüler setzt ich mich mit meinen Freunden natürlich nach hinten. Der Busfahrer meinte, wir sollten uns alle irgendwo vorne hinsetzen. Als ich dann "dumm" gefragt habe welches Recht besagt das der Busfahrer ohne Grund Plätze zuweisen darf hat er mit "Platzanweisung des Busfahrers" geprahlt und mich gezwungen nach ganz vorne zu setzen (mit anderen Worten: "Sont fliegste raus") . Als ich ihn nach seinem Namen fragte um Bus und Reisen davon zu informieren sagte er nur: "Mein Name geht dich n sch*** Dreck an!".

Natürlich gibt es gesellschaftliche Normen, zB. den Platz einer älteren Dame anzubieten. Doch hat der Busfahrer das Recht, bei einem fast leeren Bus die Plätze zuzuweisen und mit Rauswurf zu drohen? Und wenn nicht, wie wehre ich mich? (und ja, wir [2 personen] haben uns gesittet verhalten)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?