Es gibt mittlerweile zig Milliarden Kinderfotos im Internet. Ein "Paradies" ist dieser Umstand noch lange nicht für pädophile Menschen. Finde dieses Argument mittlerweile auch ziemlich bescheuert und hysterisch. "Oh, Pädophilie könnten sich dein Kind anschauen!" Ja, genau anschauen. Sie können auch auf die Straße gehen und ins Schwimmbad und in der Stadt sich Kinder anschauen. Sogar lebende Kinder. Ja und?!

Die meisten Social Media Plattformen sind ab 12 oder 13. Ab 14 sind Kinder sexuell im Grunde selbstbestimmt. Unabhängig davon sollte es jedem der sein Foto im Internet postet, egal wie alt, ziemlich wurscht sein wer seine Bilder anschaut.

Wer damit ein Problem hat sollte es einfach lassen. Kinder sind ja nicht blöd. Nur Helikopteritis ist blöd.

...zur Antwort

Nein, kannst du auch nicht. Deine Freundin ist erwachsen und kann tun und lassen was sie will.

Zudem Frage ich mich was deine Frage mit Pädophilie zu tun hat.

...zur Antwort

Sagt fast jeder so ab 40.

Ich denke das liegt daran, dass man ab einem bestimmten Alter eben so weise ist, dass man die meisten Situationen im Leben schon kennt und souverän damit umgehen kann. Sowas beruhigt ungemein.

Zudem hat man dadurch Zeit sich auf Dinge zu konzentrieren, die einen glücklich machen.

...zur Antwort
Überhaupt nicht gut!

Spätestens wenn sie im Beruf auf ältere Menschen trifft, kann es sein, dass sie mit diesem Vokabular Stirnrunzeln verursacht.

Schon allein die epische und inflazionäre Nutzung von solchen Begriffen wie "Digger" oder "Brudi" wirken nach außen eher asozial und unreif. "Getelt" ist da nicht besser.

Lernt bitte Deutsch zu sprechen, so wie es sich für erwachsene Menschen gehört. Dann werden ihr auch später respektiert.

...zur Antwort

Eine Grippe ist ein viraler Infekt.

Der Körper benötigt ein paar Tage um Antikörper dagegen zu bilden. Das dabei auftretende Fieber ist eine Abwehrreaktion des Körpers und hilft das Imunsystem zu aktivieren.

Sobald die Anzahl der Viren im Körper weniger werden, lassen auch die Symptome nach. Sobald keine Viren mehr im Blut nachweisbar sind, bist du medizinisch genesen. Die gebildeten Antikörper verhindern in der Regel ein nochmaliges ausbreiten des gleichen Virus in deinem Körper. Halten aber nicht ewig und nutzen in der Regel nicht viel gegen Mutationen.

Das ist der Grund wieso man ab einem bestimmten Alter regelmäßig zur Grippeimpfung gehen sollte.

...zur Antwort

Das liegt in der Regel daran, das Mütter meinen ihre Kinder zu kennen weil sie schon so lange mit ihnen zusammenleben.

Leider liegen viele Eltern damit falsch. Vor allem wenn eine psychologische Disfunktion vorliegt die aber noch nicht von einem Profi diagnostiziert wurde.

Meistens tun Eltern das dann mit spätpupertärem Gehabte ab und das ist eben eine falsche Einschätzung weil sie dein Verhalten nur selektiv wahrnehmen.

Wende dich an deinen Hausarzt. Er bzw. Sie ist die erste Station in Richtung Therapie.

In Notfällen kannst du bei einer Panikattake auch in eine Notaufnahme eines Krankenhauses gehen.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.