Was haltet ihr von den jungen Mädchen auf Instagram und co?

4 Antworten

Erstmal... "unter 18" hat wenig mit Pädophilie zutun. Das interesse eines Pädophilen an einem Kind hört mit Beginn der Pubertät auf, also mit ca 11 oder 12... bei vielen sogar noch früher.

Nun zu deiner eigentlichen Frage.

Ich finde es allgemein falsch, Fotos des eigenen Kindes ins Internet zu stellen und damit für immer und für jeden zugänglich zu verewigen. Egal was für ein Foto es ist, das Kind sollte alt genug sein um sich dessen bewusst zu sein und dem auch zustimmen zu können. Hätte ich selbst ein Kind, würde ich diesem vermutlich nicht erlauben irgendwelche Fotos oder Videos von sich ins Internet zu stellen - bis zu einem bestimmten Alter.

Leicht bekleidet ist dann natürlich noch fragwürdiger. Vielleicht ab einem jugendlichen Alter und schon eher, wenn das Foto nicht mit dem Namen des Kindes in Verbidnung steht und man das Foto nicht finden kann, wenn man nach dem Namen des Kindes sucht. Oder andersherum, wenn man nicht herausfinden kann, wer dieser halbnackte Teenie auf dem Foto ist und wo er/sie wohnt.

... und das schreibt einer, der selbst pädophil ist und sich gerne Fotos von Kindern ansieht.

Ich kann nur vermuten, dass sich viele Eltern gar nicht mehr damit beschäftigen, was ihre Kids so im Internet treiben und somit auch nicht über die Gefahren sprechen, wenn man Bilder von sich - bzw. Eltern auch von ihren Kindern - einfach so öffentlich für jeden zugänglich postet.

Gestern Abend kam erst wieder ein schockierender Bericht (ARD 21:45 Uhr Panorama) was im Internet auf diesem Gebiet so los ist und wo man die niedlichen Kinderbilder dann so wieder findet, mit den widerlichsten Kommentaren versehen und von Millionen von Nutzern angesehen.

Ab wann sollten Mädchen sich halb Nackt auf Social Media Plattformen zeigen dürfen?

MMn gar nicht. Für mich zeugt das von mangelndem Selbstwertgefühl. Und wenn Eltern Bilder ihrer Kids gedankenlos einstellen, haben sie einfach keine Achtung vorm eigenen Kind und wollen wohl nur angeben.

Geld wiegt das ganz sicher nicht auf und hoffentlich wird es vielen jungen Leuten nicht irgendwann richtig leid tun, dass sie sich so öffentlich zur Schau gestellt haben bzw. zur Schau gestellt wurden.

Es gibt mittlerweile zig Milliarden Kinderfotos im Internet. Ein "Paradies" ist dieser Umstand noch lange nicht für pädophile Menschen. Finde dieses Argument mittlerweile auch ziemlich bescheuert und hysterisch. "Oh, Pädophilie könnten sich dein Kind anschauen!" Ja, genau anschauen. Sie können auch auf die Straße gehen und ins Schwimmbad und in der Stadt sich Kinder anschauen. Sogar lebende Kinder. Ja und?!

Die meisten Social Media Plattformen sind ab 12 oder 13. Ab 14 sind Kinder sexuell im Grunde selbstbestimmt. Unabhängig davon sollte es jedem der sein Foto im Internet postet, egal wie alt, ziemlich wurscht sein wer seine Bilder anschaut.

Wer damit ein Problem hat sollte es einfach lassen. Kinder sind ja nicht blöd. Nur Helikopteritis ist blöd.

Ich kann dem nur zustimmen

3

Ich mag es gut anzusehen (bin 13 keine Sorge) aber sonst finde ich es nicht gut, würde meiner Tochter sowas auch verbieten. Das ist nicht Papas stolz was man auf Insta oft sieht

Was möchtest Du wissen?