Ist diese Medienkampagne gegen die Opposition legitim?

Das Ergebnis basiert auf 16 Abstimmungen

Anderes 81%
Nein 13%
Ja 6%

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Anderes

Alle über einen Kamm zu scheren ist relativ sinnlos. Es gibt in allen Parteien Äußerungen, die menschenverachtend oder ähnlich zu verabscheuen sind.

Man sollte sich nicht nur auf eine Nachrichten-/Informationsquelle beschränken, egal welche Seriosität man dieser unterstellt, sondern sich ein breites Bild verschaffen.

Es gibt in allen Parteien Äußerungen, die menschenverachtend oder ähnlich zu verabscheuen sind.

Sorry, aber die AfD ist da in ganz neue Dimensionen der Widerwärtigkeit gestoßen.

5
@tevau

Mag mitunter sein. Aber die Forderung von Hinrichtungen "Reicher" bzw. deren Überstellung in Arbeitslager bzw. die Forderung Dresden im Bombenhagel brennen zu lassen, spielt da schon weit oben mit.

0
@tevau

Zum Beispiel die Jugendorganisation von Die Linke, die 2020 getwittert hat “Bomber-Harris, do it again.” oder eine Wortmeldung auf dem Strategietreffen von Die Linke in Kassel wo es hieß  „Und auch wenn wir das ein Prozent der Reichen erschossen haben (...)". Herr Riexinger betonte dazu: „Ich wollt‘ noch sagen, wir erschießen sie nicht, wir setzen sie schon für nützliche Arbeit ein.“.

Eine Abstufung, aus welcher Partei die größte "Widerwärtigkeit" kommt, ist wenig hilfreich.

0
@DieKatharina190
Eine Abstufung, aus welcher Partei die größte "Widerwärtigkeit" kommt, ist wenig hilfreich.

Sorry, aber die Tatsache, dass es aus einer anderen Partei, die sich wie die AfD am radikalen Ende des Parteienspektrums befindet, auch solche Äußerungen gibt, rechtfertigt noch nicht, dies ALLEN Parteien zu unterstellen.

0
@tevau

Die Fragestellung dreht sich um die Opposition und somit um CDU/CSU, AfD und Linke - demzufolge firmieren sich auch nur diese unter dem Begriff "alle".

Aber natürlich ist nicht ausgeschlossen, dass solche Äußerungen auch in den Regierungsparteien an der Tagesordnung sind.

0
@DieKatharina190

Du hast aber nicht gesagt, dass es um alle Oppositionsparteien geht, sondern um alle. Und das wirft ein unangemessenes Licht auf alle diejenigen, die den politischen Anstand noch wahren.

0
@tevau

Doch natürlich, weil sich die Frage ja nur auf Oppositionsparteien bezieht.

Wie kommst du dazu, darauf zu schließen, dass ich das gesamte deutsche Parteienspektrum einbeziehe?

0
@DieKatharina190
Wie kommst du dazu, darauf zu schließen, dass ich das gesamte deutsche Parteienspektrum einbeziehe?

Du schreibst: "Es gibt in allen Parteien Äußerungen", und nicht "es gibt in allen Oppositionsparteien Äußerungen"

Wie hättest Du es denn geschrieben, wenn Du nicht nur die Oppositionsparteien gemeint hättest? Genau: So, wieDu es eben geschreiben hast: "alle Parteien"

Mal abgesehen davon, dass die in der AfD verbreitete üble Rhetorik Lichtjahre vom Anstand der CDU/CSU entfernt ist.

0
@tevau
(...) und nicht "es gibt in allen Oppositionsparteien Äußerungen"

Genau, weil es ob der Fragestellung eindeutig ist.

Die Frage bewegt sich im Spektrum der Oppositionsparteien; somit kann die Formulierung "alle" auch keine weiteren einschließen.

Wie hättest Du es denn geschrieben, wenn Du nicht nur die Oppositionsparteien gemeint hättest?

Diese Frage stellt sich nicht, da sich die Frage nur auf ebendiese bezieht.

Mal abgesehen davon, dass die in der AfD verbreitete üble Rhetorik Lichtjahre vom Anstand der CDU/CSU entfernt ist.

Diese Einschätzung solltest du mal einer Prüfung am "Dorfstammtisch" unterziehen.

0
@DieKatharina190
Diese Frage stellt sich nicht, 

Doch, ich habe sie gestellt. Und Du beantwortest sie ausweichend. Ist schon klar, warum.

Diese Einschätzung solltest du mal einer Prüfung am "Dorfstammtisch" unterziehen.

Und genau das ist der Unterschied. Die AfD bringt eine Rhetorik, die man bestenfalls am Dorfstammtisch hört, in den Bundestag und lässt die politischen Sitten verrohen. Kein Wunder, dass immer mehr Menschen jeden Respekt vor dem politischen Gegner verlieren.

0
@tevau

Ich weiß nicht, was dein Ziel ist, eine so offensichtlich eindeutige Aussage wie "alle [Oppositions]Parteien" derart gewollt missverstehen zu wollen... Wenn ich auf die Frage, die sich ausschließlich um ebendiese dreht mit alle antworte, bedeutet es eben auch nur, dass genau diese gemeint sind.

Ist schon klar, warum.

Warum? Denk doch mal nach... wenn nicht nur die Oppositionsparteien gemeint wären, hätte ich entsprechend geantwortet.

0
@DieKatharina190

Wenn Du Oppositionsparteien meinst, solltest Du auch von Oppositionsparteien reden. Und nicht von "allen Parteien".

Du weißt sehr genau, was ich meine.

0
@tevau

Ich habe de facto von Oppositionsparteien geredet, weil die Frage überhaupt keinen anderen Deutungsspielraum lässt.

Wenn die Frage allgemein gestellt wäre, ohne eben den Bezug zur Opposition, würde ich dir Recht geben - dann hätte ich meine Antwort aber auch anders formuliert.

0

"Die Opposition"? Nein, gegen konkret eine Partei der Opposition, die laut Erkenntnisse der Verfassungsschutzbehörden in Teilen als "gesichert rechtsextremistisch" gilt.

Zur Opposition im deutschen Bundestag gehören auch die Parteien Die Linke sowie CDU und CSU. Denen wird meines Wissens nichts von alldem vorgeworfen.

Anderes

Diese Allgemeine Frechheit für Deutschland?? -

Da hier weder eine Kampagne vorliegt, noch eine fehlende Wahrheit: ist das richtig..

Die demokratischen Parteien der Opposition sind davon ja nicht betroffen.

Anderes

Nenn das Kind beim Namen, wenn du die AfD meinst!

Der Opposition wird ständig unterstellt, dass sie Fake News verbreiten würde.

Die AfD verbreitet Fake News. Das ist keine Unterstellung.

Die Opposition wird Verfassungsfeindlichkeit vorgeworfen.

Die AfD ist in Teilen bereits als bewiesen rechtsextrem vom Verfassungsschutz beurteilt worden. Rechtsextrem = verfassungsfeindlich.

Bei näherer Betrachtung stellt sich heraus, dass die nicht der Fall ist.

Dann kannst du die Quellen, die das belegen, ja mal posten.

Ist diese Medienkampagne gegen die Opposition legitim?

Es gibt keine Medienkampagne gegen die AfD, sondern bloß legitime Berichterstattung.

Anderes
Bei näherer Betrachtung stellt sich heraus, dass die nicht der Fall ist.

Schauen wir doch mal genauer hin.

  • Höcke spricht davon, dass es mit der AfD an der Macht "Millionen weniger Illegale" in diesem Land geben würde. Dumm nur: Es gibt nirgendwo diese "Millionen von Illegalen". Also hier hat Höcke eindeutig gelogen. Es werden eindeutig von der AfD Fake-News verbreitet.
  • Das Ausweisen von "Millionen von Ausländern" ist ganz klar ein Verfassungsverstoß. Höcke benennt 20-30% der Bevölkerung. Das wären 16 bis 25 Millionen Menschen. In Potsdam wurde ein Masterplan zur "Säuberung des Straßenbildes" besprochen, um mittels "Druck die Inhaber ausländischer Geschäfte/Restaurants" dazu zu bewegen, dass sie freiwillig das Land verlassen. Das ist eindeutig verfassungsfeindlich.

Das heißt für deine Frage: Was du hier behauptest. stimmt einfach nicht.

Noch Fragen?

Es war wohl die Rede von illegalen Einwanderern. Das ist sind Fake News.

Was ist daran ein Verfassungsverstoß, wenn man illegale Einwanderer ausweisen möchte?

0
@Buk69
Es war wohl die Rede von illegalen Einwanderern. 

Nein. War es nicht. Es war ausdrücklich von ausländischen Geschäften/Restaurants die Rede. Das hat exakt 0 mit illegalen Einwanderern zu tun.

Das ist sind Fake News.

Diese Ausrede ist Unfug. Höcke und der AfD-Sprecher haben das alles doch längst bestätigt.

Was ist daran ein Verfassungsverstoß, wenn man illegale Einwanderer ausweisen möchte?

Es geht nicht um "Illegale".

1
@xubjan

Die Quellen dieser Aussagen würde ich gerne sehen

0
@xubjan

Da steht aber nicht das, was Sie soeben behauptet haben. Also haben Sie gerade Fake News verbreitet

0
@Buk69

Doch. Das steht da. Das Hashtag #Geheimplan ist genau dieses Thema, was in Potsdam besprochen wurde und was Correctiv veröffentlicht hat. Und wenn er das bestätigt und als Versprechen benennt, ist das eindeutig.

0
@xubjan

Ich konnte mir diesen Link vom genannten Hashtag jetzt erst anschauen. Da ist dann viel Material in welchem dargelegt wird, dass es kein Geheimtreffen war, sondern ein Treffen von Privatleuten, welche über illegale Einwanderer sprachen.

Somit haben Sie hier mit Ihrem Zitat

Nein. War es nicht. Es war ausdrücklich von ausländischen Geschäften/Restaurants die Rede. Das hat exakt 0 mit illegalen Einwanderern zu tun

einfach etwas erfunden.

Darum stimmt diese Aussage auch nicht:

Diese Ausrede ist Unfug. Höcke und der AfD-Sprecher haben das alles doch längst bestätigt.

Wer redet jetzt Unfug?

0
@Buk69

Ich habe exakt nichts erfunden. Das ist das, was Siegmund im Namen der AfD auf diesem Treffen verbreitet hat.

Aber du kannst es auch anders betrachten: Das "millionenfache" Ausweisen, also der Plural, der betrifft auch nicht nur Illegale und kriminelle. So viele Illegale und Kriminelle hat es hier nicht mal ansatzweise.

Wer redet jetzt Unfug?

Überlege mal, wieso du mit aller Macht versuchst, etwas, was ganz klar dort steht, zu verharmlosen und zu leugnen.

Fangen wir mal damit an, dass du erklärst, wieso Höcke auf 16-25 Millionen Menschen kommt und wieso Springer von mehreren Millionen spricht. Wie kommen diese Zahlen zustande?

0
@xubjan

Ich versuche zu verstehen und möchte meine Position gerne überdenken.

Offiziell sind es über 300.000, welche ausreisepflichtig sind. Dazu noch die kriminellen und eine sicherlich extrem große Dunkelziffer. Außerdem überschreiten jeden Monat vorsichtig geschätzt 6000 illegale Einwanderer die deutsche Grenze und die Tendenz ist zur Zeit wieder extrem am steigen.

Da könnte vielleicht die Millionengrenze überschritten sein.

Okay dann von "millionenfach" zu sprechen ist überzogen.

Die Aussage von Höcke dazu kann ich nicht finden.

Ich will nichts leugnen oder verharmlosen.

Finde es nicht in Ordnung, wenn man in den Dreck gezogen wird, wenn man keine illegalen und kriminellen Ausländer haben möchte und sich No-Go-Areas bilden.

Ich weiß nicht was daran so schlimm sein soll, wenn ein Land seine eigenen Interessen verfolgt.

Wir haben genug Probleme in Deutschland um die wir uns vorrangig kümmern müssen.

0
@Buk69
Offiziell sind es über 300.000, welche ausreisepflichtig sind. 

Die große Masse wird "Geduldet". Die Duldung ist ein Gesetzeskonstrukt. Sprich: Die sind völlig legal hier.

Ein simples Beispiel: Jemand hat, Die Kinder eines Flüchtlings, der völlig legal hier war und Asyl bekam, sind hier zur Schule gegangen und sprechen deutsch und haben hier Freunde. Nun fällt aus irgendeinem Grund der Asylgrund weg. Man will nun nicht, dass die Kinder aus der Schule gerissen werden usw. Also spricht man aus "familiären gründen" eine Duldung aus, bis die Kinder die Schule abgeschlossen haben.

Oder jemand macht gerade eine Ausbildung durch und man will, dass die Ausbildung erst beendet wird, bevor er abgeschoben wird. Das und noch viel mehr sind die Duldungsgründe. So oder so: Diese Menschen sind weiterhin legal hier.

Die Zahl von 300tsd ist also auch Quatsch.

 und eine sicherlich extrem große Dunkelziffer.

Das ist albern, so etwas zu benennen, denn solche Menschen bekommen keine Wohnung und keine Leistungen. Sie haben auch nichts mit den übrigen legal hier befindlichen Menschen zu tun.

Außerdem überschreiten jeden Monat vorsichtig geschätzt 6000 illegale Einwanderer die deutsche Grenze 

Wie kommst du darauf? Das ist eine frei erfundene Zahl.

Da könnte vielleicht die Millionengrenze überschritten sein.

Nein. Ist sie nicht. Nicht mal annähernd.

Die Aussage von Höcke dazu kann ich nicht finden.

Er sprach von 20-30% der Bevölkerung, auf die er "verzichten will". Das sind 16 bis 25 Millionen. Das hat absolut nichts mehr mit Illegalen oder Kriminellen zu tun.

Ich will nichts leugnen oder verharmlosen.

Dummerweise tust du das aber. Diese Typen von der AfD sprechen von allen Ausländern. Sie nennen Zahlen, die nur eine logische Schlussfolgerung zulassen: Ein rassenreines Deutschland. Wenn du also versuchst, das zu verklären, spielst du diesem offenbar vorhandenen Rassenwahn in die Karten.

Wenn es dir wirklich nur um Illegale und Kriminelle geht, dann solltest du dich an die Seite derer stellen, die derzeit gegen die AfD demonstrieren, gegen diesen absurden Plan eines rassenreinen Deutschlands.

Finde es nicht in Ordnung, wenn man in den Dreck gezogen wird, wenn man gegen keine illegalen und kriminellen haben möchte.

Nochmals: Darum geht es gar nicht. Die AfD verfolgt ein völlig anderes Ziel. Das habe ich dir doch gerade klar gemacht anhand der zahlen, die da von der AfD benannt werden.

Wir haben genug Probleme in Deutschland um die wir uns vorrangig kümmern müssen.

Ja. Eines der Probleme sind die Rassisten, die Massen um sich scharen und so tun, als würde ihnen etwas an unserem Land liegen. Das tut es nicht.

0
@xubjan
Die Zahl von 300tsd ist also auch Quatsch

Da kann man sich drüber streiten.

Das ist albern, so etwas zu benennen, denn solche Menschen bekommen keine Wohnung und keine Leistungen

Aber wer glaubt, dass sich solche Menschen nicht in großer Zahl in Deutschland aufhalten ist naiv.

Wie kommst du darauf? Das ist eine frei erfundene Zahl.

Ich habe sogar noch eine niedrige Zahl genannt. Es gibt dazu viele seriöse Artikel z.B.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article247307060/Illegale-Migration-Anstieg-im-August-um-rund-40-Prozent-Politik-ist-verantwortungslos.html

Er sprach von 20-30% der Bevölkerung, auf die er "verzichten will". Das sind 16 bis 25 Millionen. Das hat absolut nichts mehr mit Illegalen oder Kriminellen zu tun.

Er sprach von Maßnahmen, welche sich im rechtlichen Rahmen bewegen: "Wenn man Recht und Gesetz durchsetze" . Es ging weiter damit, dass er eine Vision schilderte, dass man die doppelte Staatsbürgerschaft abschaffen solle. Dann könnten sich diese Menschen für eine Staatsbürgerschaft entscheiden.

Weiterhin glaubt er, dass sich dann viele gegen die deutsche Staatsbürgerschaft entscheiden würden und auf diese 20-30 % könne er verzichten.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article249846686/Streit-ueber-Remigration-Es-geht-sehr-wohl-um-Deportationen-wirft-SPD-der-Hoecke-AfD-vor.html

Da kann man dazu das Video noch sehen.

Hört sich für mich ganz anders an.

0
@Buk69
Da kann man sich drüber streiten.

Nein. Kann man nicht. Worüber man vielleicht streiten kann ist, ob die Duldung gestrichen werden soll. Aber dies vorweg zu nehmen und zu behaupten, die seien alle illegal, ist und bleibt Unfug.

Aber wer glaubt, dass sich solche Menschen nicht in großer Zahl in Deutschland aufhalten ist naiv.

Dann beweise es doch einfach mal.

Ich habe sogar noch eine niedrige Zahl genannt. Es gibt dazu viele seriöse Artikel z.B.

Verstehst du den Unterschied zwischen "illegaler Einreise" und "illegalem Aufenthalt" und "Die Bundespolizei erwischt jemanden" etwa nicht?

Gut. der Autor des Artikels kapiert auch nicht, was er da eigentlich schreibt.

Zudem gibt er die Zahlen auch falsch wieder. So hat die CDU (die sicher nicht lügt in dem Punkt) für ganz Brandenburg für Januar bis August 2023 INSGESAMT 12tsd sogenannte "Illegale Einreisen" festgestellt. Komisch, dass daraus 12tsd pro Monat werden oder?

Er sprach von Maßnahmen, welche sich im rechtlichen Rahmen bewegen:

Nein. Sprach er eben nicht. Er hat zwar zunächst von "doppelter Staatsbürgerschaft" gesprochen, aber es ist vollkommener Unfug, dass es 16-25 Millionen Menschen betreffen würde. Wenn Höcke also so eine absurd hohe Zahl anspricht, dann betrifft es auch ganz viele Deutsche ohne doppelten Pass.

Dann könnten sich diese Menschen für eine Staatsbürgerschaft entscheiden.

Und selbst wenn es so wäre: Warum genau führt das automatisch dazu, dass diese das Land verlassen sollten? Denk doch einfach mal kurz nach.

Hört sich für mich ganz anders an.

Weil du nicht nachdenkst und ihm - wie viele andere - ganz auf den Leim gehst. Wieso also sollte plötzlich jeder, der sich gegen deutsche Staatsbürgerschaft entscheidet, wie selbstverständlich das Land verlassen? Wieso diese absurd hohe Zahl an Menschen?

Die Zahl ergibt nur Sinn, wenn man jeden nicht reinrassisgen Deutschen zählt. Also auch die 3. und 4. Generation. Nur dann kommt man auf die irrwitzig hohe Zahl Höckes.

0
@xubjan

Ja Du hast Recht die lediglich geduldeten ausreisepflichtigen sind schon eine sehr große Zahl und die illegalen Einwanderer gehören nicht dazu.

Die muss man obendrauf rechnen und somit nähern wir uns immer schneller der Millionengrenze.Den Zustrom illegaler Einwanderer habe ich nicht falsch wiedergegeben. Es gibt dazu sehr viele Artikel und die Zahlen bewegen sich immer zwischen 6000 bis 10000 pro Monat.

Das ist keine Erfindung von mir.

Ich teile nicht die Ansichten von Herr Höcke.

Es bleibt allerdings dabei, dass er etwas ganz anderes gesagt hat als Sie es ursprünglich oben unterstellt haben.

Darum ging es mir auch in meiner Fragestellung.

Diese Partei bewegt sich im Rahmen der Verfassung und hat ganz legitime Ideen.

Durch Medienkampagne wird dieser Partei und vielen anständigen Menschen unterstellt, sie seien dumm und extremistisch.

In der Hoffnung, dass die Menschen sich dann von dieser Partei abkehren.

Die Menschen sind allerdings intelligent genug, die teilweise sehr dummen Unterstellungen und Falschmeldungen zu durchschauen und machen sich berechtigte Sorgen.

Somit wird durch diese Kampagne die Gesellschaft gespalten und das macht alles noch viel schlimmer.

0
@Buk69

Du machst einen großen Denkfehler: Die "illegale Einreise" bedeutet nicht, dass jemand hier kein Asyl beantragen darf oder sich illegal hier aufhält. Das hat das BVerfG schon dutzendfach klargestellt.

Es gibt dazu sehr viele Artikel und die Zahlen bewegen sich immer zwischen 6000 bis 10000 pro Monat.

Ich sehe im Gegenteil viele Artikel, die diese Größenordnung pro Jahr benennen.

Aber selbst wenn, ändert das nichts. Die Zahlen von Höcke sind trotzdem vollkommen absurd.

Es bleibt allerdings dabei, dass er etwas ganz anderes gesagt hat als Sie es ursprünglich oben unterstellt haben.

Nein. Hat er nicht. Höre mal genauer hin. Erst spricht er von "Millionen von Illegalen". So viele gibt es hier aber nun mal nicht. Selbst mit deiner falschen Rechnung gibt es nicht so viele. Dann spricht er von Menschen mit doppelter Staatsangehörigkeit und das sind aktuell irgendwo 2 oder 3 Millionen, wenn ich die Zahlen korrekt im Kopf habe. Mehr nicht.

Wie kommen da 20-30% der Bevölkerung zusammen?

Diese Partei bewegt sich im Rahmen der Verfassung und hat ganz legitime Ideen.

Was für ein frei erfundener Unsinn. Sorry, aber das ist wirklich frei erfunden.

"Druck, damit der Inhaber eines ausländischen Geschäfts/Restaurants freiwillig das Land verlässt" ist niemals im Rahmen der Verfassung. Das sind Nazi-Methode. Anfang der 1930er sah dieser "Druck" so aus: nazis-boykott-100~_t-1523529113033_v-16to9.jpg (960×540) (hr.de) und 84311d6e-7eec-4345-848e-888ccc3ab448.jpg (1024×687) (ushmm.org)

Welchen anderen "Druck" soll es denn sonst geben? Drückt die AfD jedem Ausländer, der das Land verlässt eine Million Euro in die Hand, um positiven Druck zu erzeugen? Glaubst du so etwas womöglich?

Die Menschen sind allerdings intelligent genug, die teilweise sehr dummen Unterstellungen und Falschmeldungen zu durchschauen und machen sich berechtigte Sorgen.

Ich will dir nicht zu nahe treten und ich halte dich auch nicht mal ansatzweise für dumm. Aber du weigerst dich immer noch, mir eine wichtige Frage zu beantworten. Wieso eigentlich? Hier nochmals die Frage: Wieso sollten automatisch 20-30% der Bevölkerung sofort freiwillig das Land verlassen? Wie kommt Höcke auf diese absurde Zahl?

Und die zweite wichtige Frage: Wieso widerspricht ihm niemand in der AfD? Wieso widerspricht niemand dem Springer oder dem Siegmund? Wieso?

0
@xubjan

Wie gesagt. Ich teile hier nicht Höckes Ansicht.

Hier nochmals die Frage: Wieso sollten automatisch 20-30% der Bevölkerung sofort freiwillig das Land verlassen? Wie kommt Höcke auf diese absurde Zahl?

Da er glaubt, dass bei nur einer Staatsbürgerschaft sehr viele unser Land verlassen würden. Damit wäre der Bevölkerungswachstum auch weg und die deutsche Bevölkerung schrumpft. Er schätzt, dass dieses Schrumpfen der Bevölkerung 20-30% betragen kann. Meint aber, dass es sogar positive Effekte für Deutschland haben kann.

Wieso widerspricht niemand dem Springer oder dem Siegmund?

Wäre ja nicht sehr schlau, wenn sie sich öffentlich selber zerlegen. Man kann ja schon merken, dass die Parteiführung durchaus mit solchen Einzelgänger Aktionen einverstanden sind. Das ist doch bei allen Parteien so.

"Druck, damit der Inhaber eines ausländischen Geschäfts/Restaurants freiwillig das Land verlässt"

Wer hat von "Druck" gesprochen?

Bitte erspare mir Belehrungen über die NS Zeit.

Ich will dir nicht zu nahe treten und ich halte dich auch nicht mal ansatzweise für dumm.

Dito

0
@Buk69
Da er glaubt, dass bei nur einer Staatsbürgerschaft sehr viele unser Land verlassen würden

Höcke ist doch nicht dumm. Er glaubt das eben nicht. Er weiß, dass man sie zwingen muss und er unterstellt auch genau so einen Zwang. Wir haben doch auch jetzt schon aber Millionen Ausländer im Land, die nicht dran denken, freiwillig zu gehen, weil sie hier arbeiten usw. Also die, die auch nicht dran denken, die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen.

Meint aber, dass es sogar positive Effekte für Deutschland haben kann.

Was vollkommener Unfug ist. Das weißt du doch. Darüber müssen wir nicht wirklich diskutieren. Solch ein Aderlass zerstört alles, wofür wir leben. Wirklich alles. Und Deutsche dazu animieren, mehr Kinder zu bekommen. Lustig. 25 Jahre später würden diese erst etwas "bringen". 25 Jahre lang ein zerstörtes Land, was dann zwei drei Generationen wieder aufbauen sollen? Das ist wirr und total unnötig.

Wäre ja nicht sehr schlau, wenn sie sich öffentlich selber zerlegen.

Warum? Wenn ich den Mund bei sowas nicht aufmache, wann denn dann?

Wer hat von "Druck" gesprochen?

Siegmund. Bestätigt von u.a. Sellner.

0