Ist dies einer der besten Kleiderschränke, die je gebaut wurden?

 - (Möbel, Geschmack, IKEA)

14 Antworten

Es ist ein Kleiderschrank, nicht ganz so preiswert, ordentlich von der Qualität und hat einige Optionen um ihn, natürlich gegen Mehrpreis, nach seinen Bedürfnissen aufzurüsten. Mehr ist er nicht. "Einer der besten...."? Wieso? Weil er das anbietet, was ein Kleiderschrank bieten sollte. Das würde ich als übertrieben einstufen. Auch kommt es immer darauf an, was der Nutzer für Anforderungen stellt. Also, das gute Stück ist in Ordnung, mehr nicht.

Ich habe lange gezögert, mir so einen PAX zuzulegen.

Habe dann aber daheim mal sorgfältig geplant und im Vorfeld meinen Klamottenberg nach Marie-Kondo-Methode ausgemistet.

Heute mag ich meine 2x2-M-Schrankwand nicht mehr missen.

Habe links (50cm-breiter Korpus) "normale" Regalfächer, da habe ich die Aufbewahrungsboxen STUK drin und dadrin die nach Kondo geordneten Sachen. Die Kästen haben vorne Einsteckfächer für Etikett, da steht da drauf: (Beispiel) T-Shirt Halbarm.... so greif ich immer richtig zu, die Sachen sind sehr übersichtlich und ordentlich. Und es ist wirklich ALLES verstaut.

Mittig ist ein 1m-Mittelteil. Da ist oben eine Hängestange und unten ein ausziehbarer Hosenbügel... der hat 12 Haltebügel und auf jeden passen 2 Hosen hitnerienander drauf. Reicht völlig.

An der Innenseite der Türen habe ich so Schlüsselbrettleisten angebracht, da hängen die ganzen langen Schmuckketten dran.

Rechts (50cm-breiter Korpus) habe ich Regalfächer und zusätzlich 2 Auszüge unter den mittig angebrachten Brettern. Einmal einen Komplementboden mit Einsatz ("Schmuckauszug", da ist der Rest an Schmuck und Uhren drin) und einmal einen ausziehbaren Sockenkorb.

Ja der gesamte Schrank war relativ teuer. ABER er ist, einmal sorgfältig und ordentlich eingräumt mit frisch ausgemistetem Klamottenberg, sehr sehr ordentlich aufgeräumt, sieht auch bei etwas Bemühung (beim täglichen Aufräumen) auch nach 1 Jahr immer noch so aus.

Was ich NICHT im Schrank habe, sind lange Teile (Mäntel/Jacken) und die Schuhe.

Die Investition hat sich jedenfalls gelohnt. Und weil er ja aus drei Teilen besteht, kann ich ihn bei einem Umzug ggf "geteilt" anders aufstellen.

Das klingt super. Die meisten Argumente sprechen aber für dich und dein Talent und nicht für den Schrank ansich.

0

die türen mag ich nicht. die einrichtung sieht ok aus. allerdings kann man nicht davon ausgehen, dass jedes schlafzimmer gleich is. daher is der satz "der beste schrank der gebaut wurde" ziemlicher blödsinn.

im übrigen - bei ikea kann ich mir einen selber zusammen stellen. und des meist sogar günstiger als bei iwelchen anderen "selbst-konfigurierer"

Das ist natürlich nicht der beste Kleiderschrank der gebaut wurde, und ich würde ihn mir auch nicht kaufen. Aber sicher hat er ein gutes Preis/Leistungs-Verhältnis.

Von dem, was man sehen und erkennen kann ist es ein recht billiger Spanplattenkorpus mit mittelmäßigen Bänder. Folgende Kritikpunkte:

  • Ich würde Schiebetüren bevorzugen.
  • Wenn Flügeltüren, dann lieber 180 Grad Bänder.
  • So fahren die Schübe direkt die Türfront entlang.
  • Die Ovalkleiderstange ist einer Rundrohr- vorzuziehen.
  • Die Türen sind nicht hinterschnitten haben also keine Lüftung leider auch nicht der Schrankboden.
  • Die Auszüge für Socken oder Wäsche sind sehr hoch und wahrscheinlich auch schranktief.
  • Eine transparente Front oder ein englischer Zug würde den Inhalt sofort sichtbar zeigen.
  • Bei der einsamen Kleiderstange könnte ich unten noch zwei bis drei Einlegeböden brauchen.

Insgesamt aber ein überdurchschnittlich guter Kleiderschrank.

Woher ich das weiß:Beruf – Planung/Gestaltung Büros Schulen Sitzmöbel Stauraum

Es ist ein ordentlicher Kleiderschrank.

Aber ganz sicher nicht der beste der je gebaut wurde!

Kaufen würde ich den evtl. Da müsste man vorher erst genau messen wie der passen würde.

Was möchtest Du wissen?