Ist die Waschmaschine zu voll?

 - (Haushalt, Waschmaschine)

7 Antworten

Hallo Helineee

Die Waschmaschine ist nicht zu voll, aber durch das große Stück (dass sich wahrscheinlich ziemlich mit Wasser vollsaugen wird) könnte es beim Schleudern Probleme geben weil dadurch eine so große Unwucht entstehen kann dass die Maschine nur mit niedriger Drehzahl oder gar nicht schleudert.

Abhilfe könnte sein dass man die Trommel z.B. noch mit Handtüchern vollfüllt, dann könnte die Unwucht beim Schleudern besser ausgeglichen werden.

Du kannst so viel Wäsche in die Trommel geben dass du deine Hand zwischen Wäsche und Oberseite der Trommel noch leicht drehen kannst.

Gruß HobbyTfz

Woher ich das weiß:Beruf – War 37 Jahre lang Servicetechniker für Weißwaren-Geräte

Ich bin ja nicht bei Dir, lach! aber man sagt, das man eine ganze Hand in der voll gefüllten Waschmaschine noch drehen müssen kann, damit sie nicht überladen ist, das heißt, die Hand oben auf die Füllmenge legen und drehen, wenn das geht, ist es ok

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn es keine Gewichtsdecke ist und die Waschmaschine sich noch dreht, ist sie nicht zu voll.

Schönen Abend und eine erfolgreiche Wäsche noch.

Danke!!!

1

Das können wir hier noch viel weniger einschätzen als du...

Hat der Topper die Möglichkeit, bei 180 Grad Drehung der Trommel "zu fallen"? Oder dreht er sich am Stück "bewegungslos" mit? Dann wäre sie zu voll, denn Waschen funktioniert u.a. durch Mechanik - Wäsche fällt nass durch ihr Eigengewicht runter, so wird gelöster Dreck aus den Fasern gespült. Wenn sich alles nur um sich selber dreht, funktioniert das natürlich nicht.

Lass mal Wasser reinlaufen und guck Dir die ersten Umdrehungen an, dann siehst Du's,

wenn sich der Topper zusammen drücken lässt, und nach oben Luft ist, ist zwar knapp, aber okay.

Was möchtest Du wissen?