Ist der Mensch ein Natur oder Kulturwesen bzw. ist die Kultur die Natur des Menschen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Mensch ist beides. Er ist Naturwesen, weil Teil der natürlichen Evolution und immer noch an diese Natur gebunden. Der Mensch ist ein auf das Naturwesen aufgesetztes Kulturwesen, weil - wie bereits alte Mythen vermuten - der Mensch sich kulturell von den übrigen Naturwesen abgehoben und in eine eigenständige Kulturentwicklung begeben hat. Dabei ist er aber immer ein Naturwesen geblieben. Der philosophische Dualismus reflektiert diese Trennung von der Natur. Der philosophische Monismus versucht beiden Anteilen gerecht zu werden und schmeichelt daher dem Selbstwertgefühl der Menschen weniger wie der Dualismus.

Menschen sind keinem biologischen Determinismus unterworfen. Wir harmonieren nicht mit der Natur, sondern stehen in einer wechselseitigen Beziehung zu ihr. Das heißt weder, dass wir unabhängig von biologischen Tatsachen leben (natürlich müssen wir uns reproduzieren, natürlich ist die Evolution real und natürlich sind wir aus Zellen zusammengesetzt), noch, dass Kultur aus einem "freien Willen" heraus entwickelt wurde (allerdings ist sie auch nicht durch biologische Faktoren bedingt). Es heißt einfach das, was es heißt: Dass wir keinem biologischen Determinismus unterworfen sind. Sämtliche Handlungen sind gesellschaftlich bedingt, das Bewusstsein wird auf sozialer Ebene reproduziert. Das bedeutet selbstverständlich auch, dass sämtliche Pseudowissenschaften, wie die evolutionäre Psychologie, als biologistisch abzulehnen sind.

Zunächst mal ist auch der Mensch ein Naturwesen und unterliegt völlig den Gesetzen der Natur, über dieses Grundfundament wölbt sich der kulturelle Überbau, der den Menschen quasi überformt hat.

ich finde die Frage ist dann vorher:" ab wann ist etwas kultur?" Ist denn ein Menschenaffe schon kulturös wenn er sich einen Stock nimmt um einen feindlichen Stamm anzugreifen? wie ist es mit der Krähe, die sich mit einem Stöckchen die Larven aus dem Baum pickt? Ist Kultur nur Werkzeugbau?

Der Mensch ist beides: Natur- und Kulturwesen!

MfG

Arnold

HaswellTitan 20.10.2015, 18:53

eine plausible Begründung wäre toll :)

0

Das hatte ich auch mal in Philo xD
Der Mensch kommt als Naturwesen zur Welt, kann aber als Naturwesen nicht überleben, da er nicht mit natürlichen Waffen ( Hörner etc. ) ausgestattet ist.
Der Mensch kann nur in Kultur überleben, indem er sich also Werkzeuge und Waffen herstellt und mit anderen Menschen zusammenlebt...

Was möchtest Du wissen?