ist das tierquälerei? (video)

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

ja, natürlich ist das "Aquarium" viel zu klein, selbst für die Haltung von nur einem Kampffisch.

Leider hält sich hartnäckig die Meinung, diese Fische könne man in jedem Marmeladenglas halten. Es stimmt zwar, dass man KaFi (einzeln) in kleineren AQ halten kann, weil sie ja nur ganz alle gehalten werden dürften (sollen, können) und auch durch die "hochgezüchtete" Beflossung ohnehin nicht mehr viel schwimmen können - trotzdem brauchen auch sie Platz.

Vielen Menschen ist es aber völlig egal, welche Haltungsvoraussetzungen ihre Fische (und natürlich auch andere Tiere) benötigen - für sie ist ein AQ nur ein Dekorationsgegenstand und durch den seit einigen Jahren bestehenden Trend, Aquarien als "Design-Objekte" zu betrachten, wird dieser Trend und diese Meinung noch verstärkt.

Da Fische ja auch nur wenig kosten und weder jammern noch schreien können, sondern still und unauffällig leiden und sterben, machen sich diese Leute auch kaum weiter Gedanken darum - ansonsten wird die Schuld auf den Zoohandel geschoben, der mal wieder "kranke" Fische verkauft hat. Denn das ist so einfach!

Leider gibt es Deutschland kein Gesetz, dass Fische erst ab einer bestimmten Mindestgröße in einem AQ gehalten werden dürfen, wie z.B. in Österreich. Das würde zwar praktisch auch nicht viel nutzen, weil es ja praktisch gar nicht kontrollierbar wäre. Aber zumindest würde damit der Werbung und dem Verkauf solcher "Aquarien" ein Riegel vorgeschoben.

Denn diese vielen vielen Nano-AQ werden ja immer wieder angeboten und verkauft - und dazu werden sie in den Prospekten etc. immer mit hübschen Fischen bestückt präsentiert. So setzt sich in den Köpfen der Leute fest, dass man völlig problemlos Goldfische!! oder Neon oder KaFi oder Sumatrabarben oder was auch immer in solchen "Pfützen" pflegen kann.

Man kann es ja auch hier im GF jeden Tag aufs neue lesen, dass Guppys und Neon immer wieder in kleine und kleinste AQ "eingesperrt" werden (sollen).

Und googelt man nach KaFi-Aquarien - dann kann einen das kalte Grausen überkommen. Mit auch nur halbwegs artgerechter Haltung hat das alles leider nichts mehr zu tun!!

Viele Grüße

Daniela

Dunno2010 25.06.2014, 13:27

Ich habe mal nach Aufzuchtbecken gesucht und bei Ebay ein dreigeteiltes Becken gefunden was wohl für Kafis gedacht ist (heißt betta irgendwas und auf dem Werbefoto war da in jedem Becken ein Betta drin). Ich habe dann den Verkäufer nach den Maßen gefragt.... Dann dachte ich, ich wäre zu doof zum rechnen, ich kam dann nämlich nur auf knapp 2l Volumen pro Becken. Habe also nachgefragt, der Verkäufer teilte mir dann nur mit, dass meine Rechnung korrekt sei. Ich war ehrlich sprachlos!

1

Das ist kein Aquarium - eher eine Blumenvase.. Tierquälerei ist es meiner Meinung nach auf jeden Fall. Das ist für Plastikfische geeignet und keine lebenden Fische

An sich sind solche Aquarien alles andere als tiergerecht! ich halte von solchen Aquarien auch nichts!

Jeder Lebensraum, der kleiner ist, als mindestens ein Teich, ist nicht artgerecht.

Bin kein Experte aber das ist ja Allgemeinwissen.

Naja also toll ist das gerade nicht um genau zu sein TIERQUÄLEREI!

Was möchtest Du wissen?