Ist das Inzucht, wenn ein Ehepaar dieselbe Urgroßmutter hat?

6 Antworten

Das spielt nun auch keine Rolle mehr. Der ganze Adel seiner Zeit war verschwipt und verschwaegert untereinander.

Der Koenigin Viktoria sagt man ja nach, hat z.B. die Bluterkrankheit weiter vererbt.

Da war sogar dann die Zarenfamilie in Russland von betroffen.

https://generationen-gespräch.de/die-grossmutter-europas-i/

Legal ist es sogar, wenn Cousin und Cousine heiraten, und die haben im Regelfall 2 gemeinsame Großeltern, ohne Ur.

Allerdings ist das keine wirkliche Antwort auf deine Frage.

Inzucht ist nicht nur durch eine einzelne Ehe definiert, sondern auch dadurch, dass über etliche Generationen immer in den gleichen Kreisen geheiratet wird, egal ob Hochadel, Gebirgsdorf oder Sippe.

In der Biologie gilt es allgemein als Inzucht, wenn zwei Individuen, die näher miteinander verwant sind, als der Durchschnitt der Population sich zusammen fortpflanzen. In dem Sinne könnte mal also schon von Inzucht sprechen.

Ich glaube nicht, dass die Mehrheit der Biologen so schlecht in Statistik ist. Und auch nicht, dass sie zu einer Definition greifen, die mindestens 50% aller Paare beinhaltet.

Davon abgesehen: Wie soll denn das Gebiet der Population abgegrenzt sein?

2

Nein....das gilt nur in erster Verwandtschaftslinie Eltern/Kinder und Geschwister

Nein.

Was möchtest Du wissen?