Islam verlassen Eltern Hilfe?

40 Antworten

Fake Frage, nice try ;-)

Ganz neuer Account, Formulierungen, die weder für dein Alter, noch deine Herkunft gehen, völlig unglaubwürdig.

Nehmen wir aber trotzdem mal an, das sei echt.

Zu deiner Beruhigung, sobald du nicht mehr an Gott glaubst, bist du automatisch Atheist, da brauchst du nichts mehr tun.

An deinem Leben würde sich zu Hause vermutlich nichts ändern, denn solange du nicht volljährig bist, musst du auch als Atheist noch auf deine Eltern hören und beispielsweise nicht jeden Abend in die Disko gehen oder so.

Was hat das mit dem neuen Account zu tun und woher willst du wissen wie alt ich bin hab ich es angeben? Außerdem geht es um meine Eltern aber das hast du ja anscheinend überlessen. Trotzdem brauchst du nicht solche Lügen erzählen, nur weil du auch ein Muslim bist und an das glaubst.

1
@ErkanYildirm

Klar hast du angegeben, wie alt du bist, nämlich noch nicht volljährig.

ICH erzähle hier keine Lügen... *lach

Es geht dir auch nicht um deine Eltern, sonst hättest du nicht so viel Raum auf die "Nebensache" verwendet, den Islam schlecht darzustellen.

Du kannst deinen Eltern auch gar nicht erzählen, dass du den Islam verlassen "WILLST". Wie ich schon geschrieben habe, du hast ihn doch schon verlassen. Das hat was mit dem Glauben zu tun, registriert bist du nirgendwo, wo du austreten könntest. Was würde es dir also bringen, hypothetisch, es deinen Eltern zu sagen?

0

Hallo Erkan,

wenn Du es ihnen wirklich sagen willst, weil Du an den religiösen Praktiken nicht mehr teilnehmen willst, wird das auf jeden Fall ein schwieriges Gespräch. Du solltest dabei auf jeden Fall versuchen ruhig zu bleiben und Dir vorher schon überlegen wie Du es ihnen erklären willst. Wie sie dann reagieren werden... nunja, das ist im Vorfeld ja offenbar sogar für Dich schwierig zu sagen. Ich verstehe, dass Du Dich mit Deinen Eltern nicht zerstreiten willst (was im schlimmsten Fall ja passieren könnte) - Du musst jetzt einfach mal ganz für Dich selbst überlegen ob es Dir dieses Risiko wert ist, oder ob Du es ertragen kannst noch ein paar Jahre bei ihren für Dich sinnlos erscheinenden Riten mitzumachen. Denn später, wenn Du erstmal Dein eigenes Geld und Deine eigene Wohnung hast, dann sehen sie ja nicht mehr ob du zuhause betest (allerdings könnten sie dich in der Mosche vermissen und dann bei Dir nachfragen - ich denke früher oder später wirst Du um eine Aussprache nicht herum kommen).

Wenn Du Dich dafür entscheidest mit ihnen darüber zu reden und es sollte wirklich hart auf hart kommen, dann musst Du aber wissen, dass es Einrichtungen gibt die für Dich da sind, wie zum Beispiel das Jugendamt.

Aber wer weiß, vielleicht kommt ihr in einem Gespräch ja auch zu einer Art Kompromiss (Du bleibst am Papier dem Islam zugehörig, musst aber nicht mehr bei allen Riten mitmachen, oder so ).

Ich wünsch Dir jedenfalls alles gute : )

Ich würde es erst einmal für mich behalten und irgendwann würde ich zu meinen Eltern gehen und des dann vorsichtig andeuten dann wirst du die Reaktionen Sehen. Ich selber islam Gläubige bin der Meinung sie werden etwas aufbrausend reagieren aber sie werden auch umso schneller runter fahren weil es im islam kein Zwang gibt, Allah verbietet Zwang auch wenn es viele nicht akzeptieren wollen.

Ich hab mal im Netz geschaut aber nichts gefunden aber Rede mit deinem Lehrer mal darüber oder fast jede schule hat einen Schulpsychologen die können dir sicher Ratschläge geben wo du dich hinwenden kannst oder wie du dich verhalten sollst

Schade das du auf meinen Beitrag bisher nicht eingegangen bist, "Erkan Yildirim" - auch wenn ich nicht verstehe, warum man sich hier mit seinem Vor und Nachnamen anmeldet, aber sei es drum.

Zumal ich davon ausgegangen bin, dass ich mich (da du schließlich Türke bist) auch auf Türkisch mit dir verständigen kann. Das ist sehr merkwürdig...Kannst du etwa kein Türkisch, Erkan?

Zu deiner Frage: Die Religionszugehörigkeit ist vom Glauben abhängig. Du bist in dem Moment zum Atheisten geworden als du dich zum Atheismus bekennt hast. Dementsprechend bist du auch kein Moslem mehr.

Was für ein Quatsch! Burada insanın imanı söz konusu. imanı kurtarmak var iken sizin yaptığınız ne??? Utanın ve ALLAH'tan korkun! Siz nereden biliyorsunuz onun ateist olduğunu? Rabbim mi dedi yoksa size? Belki bu insanı bu şekilde ALLAH oyunu kendi yoluna koyacak? Belki bu insan sizdende daha imanli olcak veya imanlidir da kendinden haberi yoktur. Ich bin verzweifelt diyor. Ruh Rabbi ariyor! Ne kadar düşüncesiz ve ilimsiz konuştuğunuzu farkında bile değilsiniz. Müslümanım diyerek geçiriyorsunuz. Yazdıklarınızdan anlaşılıyor ki ilim sahibi bile değilsiniz ne de bilim sahibi. ALLAH bilir hangi durumdasınız ALLAH'IN katında. Kaldı ki başka bir müslümanı yadırgayacak. Allah sizede akıl fikir versin. Once ilim ilim. ALLAH in ilk emiri: Oku! Ilim sahibi olun önce sonra konusun. Anlayana. Selametle kalın.

0

Was möchtest Du wissen?