Islam schwimmen mitmachen

20 Antworten

Hallo Rimarobin,

ich habe eine muslimische Freundin, die beim Schwimmunterricht in der Schule einfach einen speziellen Schwimmanzug für muslimische Frauen getragen hat, bei dem alles verdeckt war. Ich weiß nicht genau, wo sie den Anzug gekauft hat, aber im Internet findest du bestimmt was. Auf diese Weise musst du nichts von dir zeigen, was du nicht zeigen möchtest, musst dich aber nicht vom Schwimmunterricht befreien lassen. 

Es kommt allerdings darauf an, ob so ein Anzug in dem Schwimmbad in dem ihr Unterricht habt erlaubt ist. Bei meiner Freundin gab es da keine Probleme, in anderen Schwimmbädern kann es allerdings etwas problematisch werden. Erkundige dich einfach mal :)

Dankeschön, catslove99 wir dürfen NUR Badeanzug anziehen kein bikini, so was was du gesagt hast oder sonst was

0

Rede nicht von WIR, wie GESAGT, nur wenige sind so wie du

1

In Deutschland ist die Rechtslage seit einem Urteil des BVGs klar. Du mußt am gemischten Schwimmunterricht teilnehmen. Entweder im normalen Badeanzug, Bikini oder in einem Burkini. Weigern kannst du nur, wenn du ein Attest wegen einer Chlorallergie hast. Eine dauerhafte Befreiung muss allerdings vom Amtsarzt bestätigt werden.

Wer sich diese Frage stellt, zeigt meiner Meinung nach damit, dass er nicht in diese Gesellschaft passt, welche durchaus ihre eigenen Moralvorstellungen für angemessene Bekleidung hat, obwohl ihr dies von muslimischer Seite oft abgesprochen wird.

Solche Menschen sollten nicht der Gesellschaft im Wege stehen, sondern die Gesellschaft suchen, welcher der Wahnwitz dieser nicht nachvollziehbaren, krankhaften Körperscham entsprungen ist.

Nein, bevor du auf den Gedanken kommst, ich wäre ein Rassist - ich bin nur Realist und dafür Äpfel getrennt von z. B. Südfrüchten zu lagern. Sie vertragen sich im allgemeinen nicht untereinander.  

Das religiöse  Bekenntnis zählt nicht mehr als Entschuldigung sich vor dem Schwimmunterricht zu drücken, denn es gibt entsprechende Schwimmbekleidung:

http://www.spiegel.de/schulspiegel/burkini-urteil-schwimmunterricht-fuer-muslimisches-maedchen-a-921650.html

Muslimische Verbände bieten aber trotzdem gern Hilfestellung ein Schlupfloch zu finden, beispielsweise, in dem man sich ein Attest wegen einer angeblich vorhandenen Chlor-Allergie oder Neurodermitis ausstellen lässt. Das heißt dann natürlich, man muss lügen. Wenn du also bei aller Religiosität damit keine Probleme hättest, dann nur zu.


Wohl nicht umsonst ist die Lüge auch in Teilen des Islam durchaus salonfähig - siehe Stichwort "Taqiya". 

3
@homme

Jaja, aber auf diese Weise sehen das nur extreme Islamisten, denen in Wirklichkeit ja gar nichts heilig ist.

Du weißt doch eigentlich auch, dass es bei "Taqiya" um Leib und Leben gehen muss und es nicht erlaubt ist, aus solch nichtigen Gründen zu lügen.

2
@Dummie42

Auch wenn es bei Taqiya tatsächlich "um Leib und Leben gehen muss", ist der Begriff "Leib und Leben" für manche relativ dehnbar, denke ich. :-) 

2
@homme

Ja, aber ich hoffe halt immer noch, dass das wirklich nur einige Verblendete so sehen und es nicht der Konsenz unter allen Muslimen ist, denn das wäre wirklich fatal.

2

In Deutschland herrscht die Trennung von Religion und Staat/Justiz (Merkmal eines zivilisierten Systems)

Deine Religion darf niemals ein Grund sein, deine Bildung einzuschränken. Und Schwimmen/Sport gehört nunmal dazu. 

Wenn man damit nicht einverstanden ist, dann passt man nicht nach Deutschland. Das ist nicht rassistisch gemeint, sondern realistisch,

Zum Glück steht bei uns Bildung vor Religion. Du hast also (gottseidank) kein Recht zu schwänzen. 

Du kannst ja einen sogenannten "Burkini" tragen. 

Machst du das freiwillig oder weil dir der Koran oder deine Eltern das aufzwingen? Denke selbst und lass dir nichts vorkauen! Trage alles was du trägst freiwillig! Entscheide du, was du tragen willst und was nicht, und nicht deine Religion. (Damit meine ich nicht dass man sich nicht an der Religion orientieren kann) 

 

 mir wär es sehr wichtig weil man sich ja nicht so kurzärmlig von jungen zeigen soll. 

Männer werden für gewöhnlich nicht von Armen angeturnt. 

meine eltern machen garnix das ist allein meine Entscheidung

0
@Rimarobin

Dann sei eben konsequent und sag deinem Lehrer, dass du dich weigerst am Schwimmunterricht teilzunehmen und trage selbstverständlich auch die Folgen. Sich irgendwie rausreden, wie es hier schon empfohlen wurde, ist sicher auch nicht im Sinne des Propheten...

5
@Rimarobin

Gut, dann sag es deinem Lehrer, dass du wegen deiner Religion das Bildungssystem unterwandern willst.

3

ja wo ist dann das Problem? wie oft hast du schon den Koran mal durchgelesen? ich Wette so ca 0 mal.. sonst wüsstest du dass der Koran dir nicht verbietet zum schwimmunterricht zu gehen.

1

Was möchtest Du wissen?